7C Solarparken kann den Wachstumstrend fortsetzen

Dienstag, 18.10.2016 06:24

Kommentar von Volker Gelfarth

Lieber Leser,

7C Solarparken hat den Wachstumskurs im 1. Halbjahr fortgesetzt. Durch den Ausbau des Portfolios von 70,5 MWp auf 86,1 MWp erhöhte sich der Umsatz um rund 19% auf 15,2 Mio €.

Die erstmalige Vollkonsolidierung des Miskina-Portfolios war der Hauptgrund für das Wachstum. Die Sonnenstunden waren, je nach Region, 5 bis 10% unter dem langfristigen Durchschnitt. Dadurch war der Umsatz um 1 Mio € geringer als unter normalen Wetterbedingungen. Die Prognose für das Jahr 2016 berücksichtigte bereits witterungsbedingte Unsicherheiten von 0,6 Mio € beim EBITDA. Trotz schlechterer Wetterbedingungen legte das operative Ergebnis (EBITDA) um 30,4% auf 13,4 Mio € zu. Der Anstieg ist zum einen auf die Einbeziehung des Miskina-Portfolios und zum anderen auf einen positiven Ertrag zurückzuführen.

Dieser außergewöhnliche Ertrag hat den negativen Wettereffekt fast vollständig ausgeglichen. Der Netto-Cashflow verbesserte sich um 29% auf 9,5 Mio €. Der Cashflow je Aktie (CFPS), den das Unternehmen als wesentliche Kennzahl betrachtet, stagnierte bei 23 Cent je Aktie trotz eines 29%igen Anstiegs der im Umlauf befindlichen Aktien. Ursache für die höhere Aktienzahl sind die MiskinaTransaktion und 2 Privatplatzierungen. Da 7C Solarparken die operativen Ziele für 2016 bereits erreicht hat, gehen wir davon aus, dass das CFPS-Ziel von 43 Cent je Aktie auch unter widrigen Wetterbedingungen erfüllt werden wird.

Anzeige

Fette Beute trotz kriselnder Kurse!

Kein Problem! Denn diese Geldmaschine springt jetzt nur für Sie an!

Rainer Heißmann, Deutschlands Aktien-Analyst Nummer 1, hat für Sie in seinem Buch „Die Geldmaschine“ alle Infos zusammengepackt, wieso Sie jetzt auch in fallenden Kursen die größten Börsengewinne abkassieren werden!

Einfacher können Sie gar kein Geld verdienen! Klicken Sie jetzt HIER, um abzukassieren!