Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

21.10.17
ROUNDUP 3/Harte Hand gegen Separatisten: Rajoy kündigt Regierungsabsetzung an

3M: Verhaltene Konjunktur bremst Wachstumskurs des Konglomerats aus!

Montag, 19.12.2016 06:30

Kommentar von Volker Gelfarth

Liebe Leser,

3M hatte in den ersten 9 Monaten mit einigen Problemen zu kämpfen. Die Geschäfte liefen schlechter als erwartet. Die schwache Weltwirtschaft und eine verhaltene Konjunktur haben den Wachstumskurs des Konglomerats ausgebremst. Der Umsatz sank sogar um 0,9% auf 22,8 Mrd $. Besonders schlecht lief es im Bereich Elektronik. Hier mussten die größten Rückschläge verkraftet werden. Unterm Strich ist der Konzern aber deutlich profitabler geworden. Der Gewinn verbesserte sich um 6,1% auf 6,28 $ pro Aktie. Insgesamt senkt das Unternehmen aber die Aussichten für das Gesamtjahr.

Konzern möchte Stellen streichen

Der Auftragsbestand ist nicht mehr so stabil wie noch vor ein paar Monaten. Wir rechnen deshalb mit einer weiteren Stagnation oder kleinen Umsatzrückgängen. Beim Gewinn erwartet der Konzern nur noch eine Spanne von 8,15 bis 8,20 $ pro Aktie. Zuvor wurden 8,30 $ pro Aktie angepeilt. Doch ganz egal, ob es letztlich 8,10, 8,20 oder 8,30 $ pro Aktie werden sollten, 3M muss sich dringend etwas einfallen lassen, um das Kerngeschäft wieder zu beleben.

Jetzt möchte der Konzern Stellen streichen, um damit das Gewinnwachstum anzukurbeln. Das klingt zunächst etwas paradox, lässt sich aber ganz einfach erklären: 3M möchte die Stellen in den führenden Industriestaaten abbauen, da hier kaum noch Wachstum erwartet wird. Im Gegenzug soll die Marktposition in den wachsenden Schwellenländern aufgestockt werden. Damit setzt der Konzern nicht auf Produktinnovationen, sondern auf eine regionale Expansion. Ob das ausreichen wird, bleibt abzuwarten.

Anzeige

Onlinehändler werden uns den Hals umdrehen …

… doch wir schenken Ihnen heute Rolf Morriens Spezial-Report „Reich mit 1000 €“ trotzdem kostenlos. Während Amazon ihn für 29,90 € verkauft, haben Sie heute die einmalige Chance diesen Report GRATIS zu ergattern. Sichern Sie sich mit „Reich mit 1000 €“ das wichtigste Werk für Ihren ganz großen Börsen-Gewinn! Klicken Sie JETZT hier! Werden auch Sie reich mit nur 1.000 € Einsatz.