LINUX

Beiträge: 8
Zugriffe: 734 / Heute: 1
LINUX Der Holländer
Der Holländer:

LINUX

 
01.03.00 23:28
#1
Kann mir einer eine aussichtsreiche LINUX Aktie (Distubutor, Anwendungssoftware, Consulting) nennen? RED HAT hat ja gezeigt wo es langgeht (auch wenn sie heute ziemlich eingebrochen ist.)

Danke

Der Holländer


LINUX jopius
jopius:

SCOC - Netzwerke und Linux Kooperationen (Santa Cruz)

 
02.03.00 00:05
#2
derzeit wieder "billig" - und auf Steve Harmon's Internet-
werte Liste ..
Hab mir selbst bei 24E welche gekauft und werde morgen
nachlegen !
LINUX Der Holländer
Der Holländer:

Re: LINUX

 
02.03.00 09:48
#3
Hi Jopius,

kannst Du mir auch noch die WKN von SCOC geben damit ich die Aktie auf meine persoenliche Watchlist nehmen kann.
Ich sehe fuer LINUX, speziell im embedded/handheld Systems Bereich sowie im Bereich der SetTop Boxen einen ziemlichen MArkt. Allerdings duerfte es schwierig sein ein offenes System so zu vermarkten, dass die Anleger an der Boerse dessen Wert erkennen.

Danke
LINUX KarottenZuechter
KarottenZuec.:

Re: / Wknr 886739 Gruß o.T.

 
02.03.00 09:53
#4
LINUX tobby
tobby:

Du solltest versuchen SuSE zu zeichnen...

 
02.03.00 10:11
#5
die kommen demnächst wohl an den neuen Markt. Hier in Deutschland unangefochtener Marktführer in Sachen Linux, International auch sehr erfolgreich und vertreten, z.B. Sponsor der Linux-Konferenz Ende Februar in Bangalore (Indien).

tobby
LINUX MaMoe
MaMoe:

LINUX-Aktien-Zertifikat von der Societe Generale (WKN:451 380) ist au.

 
02.03.00 11:15
#6
LINUX dahe
dahe:

Re: LINUX

 
02.03.00 12:03
#7
zu suse gibt es noch keine auskünfte über geplanten börsengang,hab gestern erst auf der cebit nachgefragt!!
LINUX Der Holländer

Linux-investors

 
#8
Habe in der letzten c't einen interessanten link gefunden (www.linux-investor.de) . Dabei wird auch der seit Anfang März geführte Linux Businss Index (LiBex) näher erläutert:
Hier ein Auszug:

Der LiBex (Linux Business Index) ist der erste deutsche Aktienindex, der die Aktien der wichtigsten Firmen im Linux-Sektor in einem eigenständigen Index vereint.

Der LiBex ist am 01.03.2000 mit einem Startwert von 500 aufgelegt worden und beinhaltet anfangs 10 Werte.

Das Problem in neuen Sektoren wie Linux ist allgemein, welche Unternehmen man zu Linux schon zählen kann. Hierbei haben wir uns sehr an die US-Medien Berichterstattung gehalten - es handelt sich bei allen Werten um Nasdaq notierte Aktien. Dies bedeutet, dass nur Werte in den Index aufgenommen worden sind, die in den US-Medien zu den Linux-Aktien gezählt wurden. Eine gute Überprüfbarkeit dieses Kriteriums bilden die für Linux-Aktien typischen "Buckel" in den jeweiligen Charts bei der Emission von VA Linux, zu dem Zeitpunkt also, als viele dieser Aktien gleichzeitig ihre Höchststände markierten.

Ziel des Libex ist eine möglichst detailgetreue Abbildung dieser Branche, wobei der Index auch kommende Linux-IPOs berücksichtigen wird, als da wären: Caldera, Suse, TurboLinux, LinuxCare uvm. .

Dabei wird so verfahren:

Der prozentuale Anteil der jeweiligen Aktien ist die Marktkapitalisierung des einzelnen Titels geteilt durch die Marktkapitalisierung aller Titel. Der maximale prozentuale Anteil am Index beträgt 25%. Wäre ein Titel mit mehr als 25% am Index beteiligt, so wird dieser Wert mit 25% festgelegt und dessen Marktkapitalisierung von der gesamten subtrahiert und mit diesem Ergebnis dann beim prozentualen Anteil der verbleibenden Aktien weitergerechnet.

Jetzt bilden nur 3 Werte fast 75% des Libex ab, aber durch die kommenden Emissionen wird sich bald ein breiteres Bild ergeben. Was bedeutet, mit jeder Emission wird der Index neu gewichtet. Dabei werden bei Neuemissionen die Kurse am Ende des ersten Handelstages genommen und allgemein nur Nasdaq-Schlusskurse miteingerechnet. Nach den Emissionen der großen Distributoren werden dann die prozentualen Umschichtungen bei jeder Neuemission nicht mehr so gewaltig sein, was bedeutet, dass bei über 20 Linux-Titeln dieser Index nur noch die 20 größten Werte berücksichtigt.

Grüße
Der Holländer




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen