Artinvestor - Die Kunst zu investieren

Beiträge: 118
Zugriffe: 24.927 / Heute: 11
artnet 4,101 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -23,77%
 
Artinvestor - Die Kunst zu investieren ABC Analyst
ABC Analyst:

Artinvestor - Die Kunst zu investieren

4
23.07.10 15:02
#1
Hallo zusammen,

möchte hier mal einen Thread zu Kunstinvestitionen eröffnen.

Würde mir wünschen, wenn in diesem Thread Kunstpreisentwicklungen einzelner Künstler (bspw. aus Artprice.com) diskutiert werden, Einschätzungen zum Gesamtkunstmarkt sowie zu einzelnen Kunstrichtungen und Künstlern erfolgen.
Des Weiteren möchte ich hier noch Nachwuchskünstler, Techniken zur Entdeckung von Fälschungen, Einflüsse auf den Wert von Kunstwerken, etc. diskutieren.

Bis zum Jahr 2007 hat sich meines Erachtens eine rießige Preisbubble auf dem nationalen und internationalen Kunstmarkt gebildet. Die Preise einzelner Künstler haben sich bis dahin vervielfacht. Die Jahre 2009 und auch 2010 waren von dramatischen Kurseinbrüchen gekennzeichnet. Werte einzelner Künstler haben teilweise mehr als 80% an Wert innerhalb der letzten 2 Jahre verloren. So sind beispielsweise Werke von Andy Warhol von einem Preisindex von 671 Punkte in 2008 auf 251 Punkte im Februar 2010 gefallen.

Ist die Talsohle mit diesen drastischen Kurseinbrüchen damit vorbei oder werden wir auch weiterhin stagnierende Preise sehen???
92 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5


Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Der Eisberg ist jetzt

 
06.11.17 17:32
#94
leider weg. Dachter er hält noch ein paar Tage, jedenfalls bis zu den Zahlen. Schade.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren paddy171
paddy171:

@scan

 
06.11.17 18:43
#95
Hatte überlegt einzusteigen...hatte auch nicht damit gerechnet dass er schon so schnell weg ist.
Rechnest du jetzt noch mit einem starken Anstieg direkt nach den Zahlen ?
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Keine Ahnung, glaube zwar

 
06.11.17 20:33
#96
das die Zahlen recht gut werden, aber der Wert ist derart markteng, dass es letztlich schwierig ist hier irgendwelche Kursreaktionen zu prognostizieren.

Ich bin hier auf Sicht von 3 Jahren investiert, weil man die Chance bekommt quasi umsonst an der globalen Auktionsplattform von Artnet teilzuhaben. Wenn die sich irgendwann durchsetzen sollte, wäre dies quasi Europace auf Speed:-). Markt ist zwar nicht so groß wie der von Europace, aber man erhält 20-25% Provision. Daher würden schon nach meiner Schätzung 100 Mill. auf der Plattform reichen, um das aktuelle Gewinnpotential von Europace zu übertreffen. Ist zwar alles sehr spekulativ, allerdings bekommt man diese Chance geschenkt. Und für so utopisch halte ich sie nicht...
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Heisenberg2000
Heisenberg20.:

artnet

 
06.11.17 22:56
#97
Wenn es am Freitag gute Zahlen gibt, wird hoffentlich auch bald der Aktionaer trommeln:

"Hier fliegt gleich der Deckel weg"
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Stimmt, dieser Wert ist völlig vergessen,

 
07.11.17 00:21
#98
bis auf Katjuschas Wiki ist der Wert auch wohl dort fast nicht vertreten. Ist natürlich alles der bisherigen erfolglosen Börsenhistorie geschuldet. Wenn man sieht, wie das bloße Geschäftspotential bei Pantaflix bepreist wird, dann müsste Artnet deutlich höher stehen.

100 Mill. Umsatz auf der Plattform würden ca. 20 Mill. Umsatz für den Auktionsbereich bedeuten. 2016 hatte man bereits ca. 15 Mill. Umsatz erreicht mit 3,2 Mill. Umsatz und war auf Break even Niveau. Man muss kein Visionär sein um bei diesem Geschäftsmodell das enorme Gewinnpotential zu sehen. Daher auch die Bezeichnung Europace auf Speed...

M.E. ein Witz, dass diese schon greifbare enorme Gewinnpotential ausgepreist wird, wenn aktuell jeder Bums in abstruse Höhen hochgejubelt wird.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Interessanter Kursverlauf

 
07.11.17 10:50
#99
bei ungewöhnlich hohen Umsätzen. Ich schätze da kennen einige schon das Quartalsergebnis:-)
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Heisenberg2000
Heisenberg20.:

artnet

 
07.11.17 12:29
Ja, der Dirk Müller kauft sich gerade ein ;-) Kleines Späßchen - hoffen, wir, dass es nicht so ist.  
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Uhrwampier
Uhrwampier:

Bewertung

 
07.11.17 13:00
ist halt aufgrund der geringen Marktkapitalisierung weiterhin unter der Wahrnehmungsgrenze vieler Investoren. Aber hatten wir das nicht auch schon so bei Hypoport :-)
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Jetzt hat jemand die

 
07.11.17 13:12
30k Verkaufsorder aus dem Orderbuch herausgenommen. Bestand wohl jetzt die Gefahr, dass diese angenommen wurde:-)
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

@uhrwampier

 
07.11.17 13:32
fühlt sich wirklich ein bißchen an wie Hypoport. Ein nicht wahrgenommenes Plattformgeschäftmodell, kein Interesse im Forum,  relativ illiquide Aktie. Und ich besitze fast so viele Aktien wie damals bei Hypoport:-). Wäre cool wenn wir hier nochmal ein 2015er Jahr erleben könnten. Ich mochte den Wahnsinn:-)
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Eine Parallele sehe

 
07.11.17 13:45
ich noch:-) Sollte es Artnet in den nächsten 3-5 Jahren die von mir angesprochenen 100 Mill. Umsatz auf die Plattform zu bringen, dann sind auch Kurse von 100 EUR denkbar. Der Nettogewinn dürfte jedenfalls dann im Bereich von 15-20 Mill. $ liegen und bei einem KGV von 25-30 hat man dann schon schnell diese Region erreicht.

Disclaimer: Dies sind natürlich nur äußerst bullishe Szenarien und der Hypoport Investmentcase war deutlich sicher und visibler. Das wahrscheinlichste Szenario ist noch immer das der letzte 10 Jahre. Stagnation beim Kurs und operativen Geschäft. Aber man darf ja mal träumen:-)
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren sudo
sudo:

@Scansoft

2
07.11.17 14:39
Wenn alle aus dem Hypoportforum, einen Teil ihrer hohen Gewinne, in Kunst auf der Artnet Plattform investieren würden, wäre ein erster Schritt getan.
Aktien und Frauen sollte man niemals nachrennen. Sie kommen von alleine zurück
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

@sudo

 
07.11.17 14:44
dann hätten wir auf jeden Fall die 100 Million genackt:-) Ich finde die Firma gerade wirklich spannend.Allerdings muss die Plattform irgendwann abheben, die anderen Assets sind zwar auch nicht schlecht, mehr als 30-40 Mill. Euro aber nicht wert. Richtiges Upside bringt nur Artnet Auctions.

PS: Reicht natürlich auch, wenn sie über Artnet Auctions einen Picasso für 100 Mill. verkaufen, dann hätten wir auch die Planvorgabe erfüllt.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Valuefan
Valuefan:

Basis wird weiter gestärkt...

 
08.11.17 16:05
artnet stärkt Präsenz in China

- Erweitertes Produktangebot in größtem sozialen Netzwerk WeChat - artnet-Dienstleistungen für 960 Millionen Nutzer

Berlin/New York, 8. November 2017- Die Berliner artnet AG, führender Dienstleister für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet, erweitert mit einem umfassenden Programm für die 963 Millionen monatlichen Nutzer von WeChat, dem größten sozialen Netzwerk Chinas, ihre Präsenz im chinesischen Kunstmarkt.

artnet hat sich aufgrund des Erfolgs ihres populären englisch- und chinesischsprachigen Nachrichtendienstes artnet News bei vielen WeChat-Nutzern in China bereits einen Namen gemacht. Über das WeChat-Benutzerkonto "artnetnews" folgt seit zwei Jahren eine wachsende Fangemeinde der Publikation in dem sozialen Netzwerk. Ab heute stellt artnet mittels eines sogenannten "Mini-Programms" über das neue Benutzerkonto "artnetofficial" der WeChat-Gemeinde sukzessive seine gesamte Produktpalette zur Verfügung. Den Auftakt macht das artnet Galerie-Netzwerk, das WeChat-Nutzern einen unkomplizierten Zugang zu seinen Dienstleistungen ermöglicht - darunter ein umfassendes Galerie-Verzeichnis, innovative Suchfunktionen sowie die Möglichkeit direkter Anfragen an Galerien mittels eines Messenger-Dienstes. Die Auktionsplattform artnet Auctions und das Online-Archiv Price Database werden in den kommenden Monaten ebenfalls über WeChat verfügbar sein.

artnet ist das erste Online-Unternehmen im Kunstmarkt, das ein "Mini-Programm", eine Art spezieller Anwendung (App), auf der Plattform von WeChat offeriert. Damit baut artnet ihre Spitzenposition hinsichtlich technologischer Innovation in der Kunstbranche aus. "Internet-Inhalte werden in China fast vollständig über mobile Geräte und Apps konsumiert. WeChat ist unangefochtener Marktführer in diesem Bereich und bietet uns die ideale Möglichkeit, im chinesischen Markt zu expandieren", sagte Jacob Pabst, Vorstand der artnet AG.

"Das Potential Chinas ist unzweifelhaft gewaltig", sagte Jessica Zhang, Director of Greater China, die bei artnet für den chinesischen Markt verantwortlich ist. "Wir haben uns dank des hohen journalistischen Niveaus von artnet News China bereits eine ausgezeichnete Basis geschaffen. Mit dem erweiterten Angebot führen wir jetzt die Produktepalette von artnet im chinesischen Kunstmarkt ein."

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte JZhang@artnet.com

Über artnet artnet ist die führende Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 11 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von 1.700 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk verbindet 1.300 führende Galerien mit Sammlern aus aller Welt. Die Auktionsplattform artnet Auctions, eine bedeutende Ressource für Kunstsammler und Händler, bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst artnet News informiert aktuell über Ereignisse, Trends und Persönlichkeiten des globalen Kunstmarktes.

Über Tencent und WeChat Tencent, der Betreiber des größten chinesischen sozialen Netzwerks WeChat, wurde im November 1998 gegründet und ist ein führender Anbieter von Internet-Dienstleistungen in China. WeChat integriert seit seinem Start im Jahr 2011 einen Messenger-Dienst mit Unterhaltungsangeboten in einer einfach zu bedienenden, mobilen App. Im zweiten Quartal 2017 hatte WeChat 963 Millionen aktive Nutzer im Monat.




08.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter www.dgap.de




Sprache: Deutsch Unternehmen: artnet AG Oranienstraße 164 10969 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 20 91 78 -0 Fax: +49 (0)30 20 91 78 -29 E-Mail: info@artnet.de Internet: www.artnet.de ISIN: DE000A1K0375 WKN: A1K037

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiver
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Jetzt auch noch

 
08.11.17 16:07
China. Bin gespannt auf die morgigen Zahlen.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Katjuscha
Katjuscha:

die morgigen Zahlen kommen übermorgen :)

 
08.11.17 18:44
Ich erwarte nichts von den Zahlen. Sie werden ähnliches Umsatzwachstum gegenüber Q3/16 zeigen wie schon Q2, aber beim Gewinn erwarte ich kaum Fortschritte. Der Vorstand hat ja angekündigt, in (Personal)Wachstum zu investieren. Das dürfte die Marge in diesem Jahr noch belasten.
Die Frage ist, ob man schon was zur Zukunft ab 2018 sagt, insbesondere zur Marge, denn wenn man nur auf die aktuellen Daten fürs laufende Jahr schaut, ist Artnet nach wie vor überbewertet.
the harder we fight the higher the wall
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Uhrwampier
Uhrwampier:

Zahlen

 
09.11.17 07:35
Bin gespannt auf die Segmentergebnisse. Nach all den Jahren bin ich es gewohnt nicht zuviel Optimismus zu investieren. Ist ein Long Play, wo halt hinten die Enten fett werden. Klar wenn es Überaschungen nach oben gibt ist kein Material mehr zu bekommen. Wie immer wenn etwas dann vollstaendig visibel ist...
Artinvestor - Die Kunst zu investieren snug_hoodie
snug_hoodie:

Wachstum überall

 
09.11.17 15:38
...seit gestern weiß ich, dass es artnet gibt und finde das Unternehmen spannend und als Anlageidee interessant. Was mich etwas stutzig gemacht hat:

In einem alten Ariva-Thread von 2006 zitiert jemand über ArtNet
Artnet bezeichnet sich selbst als „führende Internet-Plattform für den internationalen Kunsthandel”. „Mit mehr als 1.200 Mitgliedergalerien aus 41 Ländern und über 5.000 Abonnenten der Artnet Price Database weist Artnet einen breit gefächerten, internationalen Kundenstamm auf”
Aktuell ist bei Wikipedia zu lesen, dass 2000 Galerien Mitglied von ArtNet sind. Das erscheint mir doch arg wenig angesichts der Tatsache, dass seitdem 11 Jahre ins Land gegangen sind..

Oder ist das so zu deuten, dass das Galerienetzwerk einen eher unwesentlicher Teil des Netzwerks darstellt?
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Die Bottomline ist letztlich

 
09.11.17 23:08
egal. Artnet ist eine globale Plattform auf der Schwelle zu Skalierung und wenn ich der Vorstand wäre würde ich sogar Schulden machen um diesen Prozess so schnell wie möglich zu beschleunigen.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Heisenberg2000
Heisenberg20.:

artnet

 
10.11.17 12:00
@Scansoft: Ich habe es dir die Woche gesagt - der Aktionar hat meine Gebete erhöhrt :D

ab 6:30 min.

http://www.ariva.de/news/...tcoin-bitcoin-group-paypal-artnet-6598804

Gib es zu, du hast mit dem Söllner telefoniert die Woche ;-) Wobei mir der "Börsenounk" Kauper noch mehr zugesagt hätte.

Aber eigentlich genau die falsche Message, artnet neben Unternehmen wie die Bitcoin Group oder Matchgroup aufzulisten.

PS.: Heute Abend kommen Zahlen
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Heisenberg2000
Heisenberg20.:

artnet

 
10.11.17 15:57
9-Monatsbericht draußen:
www.artnet.de/investor-relations/...talsmitteilung-q3-2017.pdf

Prognose wird bestätigt.
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Läuft, Artnet Auktionsplattforms

 
10.11.17 21:13
fast mit 40% organischem Wachstum. Nähert sich Break Even, obwohl hier weiter massiv die Kapazitäten aufgestockt werden. Wichtig ist, dass Artnet auch 2018 zweistelliges organisches Wachstum sehen, dann wird der erste Schritt der Neubewertung vorgenommen werden.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Katjuscha
Katjuscha:

Hab heute trotzdem mal die Tradegate-Kurse von

 
13.11.17 08:48
4,9 € dazu genutzt, die Hälfte meiner Position zu verkaufen.

Zahlen sind in Ordnung, aber gut genug, um deutlich über 5 € zu gehen?

Weiterhin Verlust im Q3 trotz hohem einstelligen Umsatzwachstum. Okay, Auktionsplattform kommt voran, aber da muss man endlich mal an der Marge arbeiten. Seit Jahren fliesst das Geld vor allem in Managergehälter.
the harder we fight the higher the wall
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Scansoft
Scansoft:

Da haben wir unterschiedliche

 
13.11.17 10:13
Ansätze. Ich sehe in 2-3 Jahren das durchaus reelle Potential von Kursen im Bereich von 15-20 EUR und habe mich daher entsprechend strategisch positioniert. Kurzfristig gebe ich dir natürlich Recht, dass die Zahlen für eine schnelle Neubewertung wohl nicht ausreichend sind. Trotzdem finde ich bemerkenswert, dass nun auch im dritten Quartal das hochlukrative Abogeschäft mit der Datenbank wieder spürbar angezogen hat. Zudem hilft Artnet News mit dem steigenden Traffic allen Segmenten. Für mich machen die Investitionen daher sehr viel Sinn.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Artinvestor - Die Kunst zu investieren Katjuscha

kennst ja meine Meinung

 
Das Eine ist das was theoretisch mit so einem Geschäftsfeld möglich ist und was man sich als Anleger daher an Hoffnungen in die Zukunft projeziert. Bei deinem Kursziel müsste man 2019 oder 2020 dann Umsätze von 30 Mio € und Überschuss von 4-5 Mio € machen. Aktuell macht man bei rund 21 Mio € gerade mal ein ausgeglichenes Ergebnis. Das heißt, man müsste jetzt 20% p.a. wachsen und die Nettomarge auf 15% heben. Das seh ich bei der Kostenstruktur noch nicht, auch wenn es theoretisch irgendwann ab 2020 denkbar ist.
Ich wäre schon zufrieden, wenn man nächstes Jahr mal 23 Mio bei 5% Marge (1,2 Mio Gewinn) schafft, damit man überhaupt mal etwas Kurspotenzial hat.  

Hab eh das Gefühl, hier gehts eher darum, was die Großaktionäre in Vorstand/AR mit dem Unternehmen vorhaben. Grundsätzlich müssten die ja auch an steigenden Kursen interessiert sein, aber vielleicht leben die von den Gehältern gut genug.
the harder we fight the higher the wall

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem artnet Forum