Deutsche Biotechwerte ab 2016

Beiträge: 64
Zugriffe: 9.577 / Heute: 26
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Deutsche Biotechwerte ab 2016

4
03.01.16 16:31
#1
Der Index für 2016 ist jetzt fertig und umfasst 26 Werte. Berücksichtigt sind deutsche Werte die ihren Firmensitz hier in Deutschland haben. Einige Werte haben ihren Handel auch nach Amsterdam oder an die Nasdaq verlegt. Beim Handeln solltet ihr mal nachschauen wo dann hauptsächlich die Umsätze stattfinden. Alle Werte sind gleich hoch gewichtet. Bei außergewöhnlichen Ereignissen zu den Einzelwerten werde ich hier die Meldung veröffentlichen. Ansonsten versuche ich eine Statistik ca. alle 4 Wochen oder bei Bedarf zu erstellen.

Folgend noch die Liste die den deutschen Biotechindex abbilden.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 881974
38 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Einzelauswertung März

2
26.03.16 09:54
#40
In aller Kürze gibts jetzt die Einzelauswertung und die Ergebnisse vom Musterdepot.
Der deutsche Biotechindex verliert im Vergleich zur letzten Ausgabe etwa einen halben Punkt und notiert jetzt seit Jahresanfang bei etwa -4,2%  Dies entspricht ziemlich genau der Performance vom S-DAX, der jetzt bei etwa -4% notiert. Insoweit performen die Biotechwerte in etwa genau so stark wie die Nebenwerte.

Das Musterdepot aus den deutschen Biotechwerten notiert jetzt etwa bei 16,1% und hat ein plus von gut 3% seit der letzten Ausgabe zu verzeichnen. Verantwortlich dafür waren drei Trades mit Paion und die starke Entwicklung von Epigenomics bei dem jetzt täglich die Zulassung erwartet wird. Vollkommen daneben gingen meine Trades mit Mologen, die ich zwei mal wegen einer positiven Nachricht gekauft hatte. Leider mußte ich zweimal mit Verlust wieder verkaufen, da jede positive Nachricht zum Abverkauf von Mologen Aktien genutzt wurde. Ich lasse hier erst mal die Finger davon, da sich sowieso auf Jahresfrist eine neue Kapitalmaßnahme abzeichnet. Die Positionen MorphoSys, Probiodrug und Evotec habe ich abgebaut, da sich die Charts beim DAX und NBI in einer kritischen Phase befinden.
Ich versuche nur noch eine kleine Position Paion einzubuchen. Bei diesem Wert wird nächste Woche die Fertigstellung einer Remimazolam Studie erwartet und ich rechne hier mit einer positiven Meldung. Sonst bleibe ich in Wartestellung bis sich bei den Biotechs ein klarer Trend abzeichnet. Dann werden die Verkaufspositionen wieder eingebucht. In unserem Depot befindet sich in der augenblicklichen Lage also nur noch Epigenomics und Paion.
Jetzt noch die Einzelauswertung der deutschen Biotechwerte seid Jahresanfang. Ich wünsch euch noch angenehme Festtage und immer den richtigen Riecher.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 903330
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Chartvergleich

 
26.03.16 11:07
#41

Hier mal der Chartvergleich der deutschen Biotechwerte mit dem S-DAX. Schön zu sehen der parallele Verlauf beider Charts in der augenblicklichen Phase.


Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

März Monatsstatistik

 
01.04.16 08:15
#42
In aller Kürze die Performance der Einzelwerte im Monat März.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 904503
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Morphosys

 
04.04.16 23:06
#43
MorphoSys verklagt Janssen Biotech und Genmab auf Patentverletzung . Ad-hoc Mitteilung nach § 15 WpHG. Verarbeitet und übermittelt durch NASDAQ OMX Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire

MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; OTC: MPSYY) gab heute die Einreichung einer Patentverletzungsklage gegen Janssen Biotech und Genmab A/S bekannt. Die Klage wurde in den USA beim US District Court (Bundesbezirksgericht) in Delaware eingereicht und betrifft das US-Patent mit der Nummer 8,263,746. Dieses Patent von MorphoSys beschreibt und beansprucht Antikörper mit bestimmten Eigenschaften, die an CD38 binden.

Mit seiner Klage beansprucht MorphoSys Entschädigung für die patentverletzende Herstellung, Verwendung und Verkauf von Janssens und Genmabs Antikörper Daratumumab, der gegen CD38 gerichtet ist. Janssen und Genmab haben kürzlich die Zulassung der FDA (Food and Drug Administration - amerikanische Zulassungsbehörde) für Daratumumab erhalten und vermarkten das Produkt in den USA unter dem Handelsnamen Darzalex®. MorphoSys setzt die klinische Entwicklung von MOR202, seines eigenen humanen CD38-Antikörper zur Behandlung von Krebs, einschließlich des multiplen Myeloms, unverändert fort.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Medigene

 
05.04.16 06:54
#44


Martinsried/München, 4. April 2016. Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Entwicklungsprojekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Therapieplattformen zur Bekämpfung von Krebs, hat heute 50 % der von Medigene an dem privaten britischen Biotechnologie-Unternehmen Immunocore Ltd. gehaltenen Anteile für rund  4,9 Mio. GBP (ca. 6,1 Mio. EUR) veräußert.

Medigene hielt insgesamt 64.815 Anteile (Ordinary Shares) an Immunocore, die im Jahr 2014 mit einem Wert von 2,8 Mio. GBP (ca. 3,6 Mio. EUR) bewertet worden waren.

Die Medigene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt: MDG1, Prime Standard) Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative, komplementäre Therapieplattformen zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und -stadien mit Projekten in der klinischen und präklinischen Testung. Medigene konzentriert sich auf die Entwicklung personalisierter, T-Zell-gerichteter Immuntherapien. Weitere Informationen unter www.medigene.de
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Epigenomics AG erhält FDA-Zulassung

 
13.04.16 08:12
#45
Epigenomics AG erhält FDA-Zulassung für Epi proColon(R)

Berlin, 13. April 2016 - Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX;
ISIN: DE000A11QW50) gab heute bekannt, dass die US-amerikanische
Zulassungsbehörde FDA die Zulassung für Epi proColon(R) erteilt hat. Epi
proColon(R) ist der erste und einzige von der FDA zugelassene Bluttest zur
Früherkennung von Darmkrebs. Epi proColon(R) wird in den USA gemeinsam mit
Epigenomics' strategischen Vertriebspartner Polymedco, einem führenden
Anbieter nicht-invasiver Methoden zur Früherkennung von Darmkrebs,
vermarktet.

Epi proColon(R) ist zugelassen für die Darmkrebsvorsorge bei Patienten mit
durchschnittlichem Erkrankungsrisiko, die nicht an empfohlenen
Darmkrebs-Früherkennungsmaßnahmen wie Darmspiegelung und stuhlbasierten
Tests ("fecal immunochemical test", FIT) teilnehmen.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

BRAIN

 
13.04.16 13:04
#46
BRAIN und Südzucker kooperieren bei CO2-Verwertung durch Mikroorganismen

Zwingenberg, 13. April 2016 - Die BRAIN AG (ISIN DE0005203947 / WKN
520394), ein in Europa führendes Bioökonomie-Unternehmen, baut ihre
Kooperation mit der Südzucker AG auf dem Gebiet der mikrobiellen
Kohlendioxid-Verwertung aus. Die Kooperation mit dem EU-weit größten
Zuckerproduzenten, welche als Teil der strategischen Allianz ZeroCarb FP
auch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) co-finanziert
wird, hat das Ziel, den industriellen Nebenstrom CO2 mithilfe von
Mikroorganismen in eine Vielzahl wirtschaftlich interessanter
Zwischenprodukte umzuwandeln.

Die beiden Partner haben aufgrund der guten Labor-Resultate in der Phase 1
der strategischen Allianz nun einen Antrag auf weitergehende Förderung beim
BMBF eingereicht, um den Prozess in der Phase 2 an der CO2 emittierenden
Bioethanol-Anlage von Südzucker in Zeitz im größeren Maßstab einer
Technikumsanlage (Versuchsanlage zur Entwicklung von Produktionsanlagen) zu
testen. Dabei soll das bei der Herstellung von Bioethanol entstehende CO2
mithilfe spezieller Mikroorganismen einer stofflichen Nutzung zugeführt
werden, so dass deutlich weniger CO2 in die Umwelt gelangt. Die
entstehenden Zwischenprodukte, darunter u.a. Mono- oder Dicarbonsäuren,
können sodann als Spezialitäten-Produkte etwa in der bislang von fossilen

Rohstoffen abhängigen Bioplastikindustrie genutzt werden.

"Wir freuen uns, dass wir bei der Nutzung von CO2 als Wertstoff die ersten
Meilensteine innerhalb unserer Kooperation erreichen konnten", sagt Dr.
Jürgen Eck, CEO der BRAIN AG. "Wir sehen darüber hinaus das Potenzial, die
gemeinsam mit unserem Partner entwickelte Technologie auch in anderen
Prozessen, bei denen CO2 emittiert wird, einzusetzen und so einer breiten
industriellen Nutzung zuzuführen. Die Mikroorganismen sind genügsam und
können sich unterschiedlichen CO2-Quellen sehr gut anpassen."

Das gemeinsam mit Südzucker entwickelte Verfahren zur mikrobiellen
Verwertung von CO2 aus Bioethanol-Anlagen ermöglicht im Vergleich zu
alternativen Prozessen hohe CO2-Fixierungsraten sowie eine Vielzahl von
Mono- oder Dicarbonsäuren zur Herstellung von Biopolymeren.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der gemeinsamen Pressemitteilung
der BRAIN AG und der Südzucker AG unter
www.brain-biotech.de/presse/.

Über BRAIN

Die BRAIN AG gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen
auf dem Gebiet der industriellen "weißen" Biotechnologie. Im Rahmen von
strategischen Kooperationen identifiziert und entwickelt die BRAIN AG für
Industrieunternehmen in der Chemie-, Pharma-, Kosmetik- und
Nahrungsmittelbranche innovative Produkte und Lösungen auf Basis der in der
Natur vorhandenen aber bislang unerschlossenen biologischen Lösungen. Die
aktiven Produktkomponenten ermittelt die BRAIN AG im unternehmenseigenen
"BioArchive", das zu den umfangreichsten Archiven seiner Art gehört. Seit
der Unternehmensgründung im Jahr 1993 ist die BRAIN AG über 102
strategische Kooperationen mit nahezu allen relevanten Akteuren der
chemischen Industrie eingegangen. Zu den Kooperationspartnern zählen unter
anderem BASF, Bayer Schering, Clariant, DSM, Evonik Degussa, Henkel,
Nutrinova, RWE, Sandoz, Südzucker und Symrise. Das Unternehmen beschäftigt
zurzeit 120 hoch qualifizierte Mitarbeiter.
www.brain-biotech.de  
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Biotechdepot

 
15.04.16 07:27
#47
Hier kurz der Stand zu dem Biotechdepot. Mit jetzt gut 25% Performance seit Jahresanfang kann sich das Depot stark verbessern. Der Biotechindex für deutsche Biotechwerte steht genau bei 0,4% und kann seit langem wieder im positiven Bereich notieren. Damit liegt mein Depot etwa auf Rang 65 von jetzt etwa 1450 Teilnehmern. Geplant ist jetzt nur noch ein Zukauf von Cytotools bei entsprechend positiver Nachrichtenlage. Ansonsten wollte ich die jetzigen Werte in Ruhe etwas laufen lassen. Paion erwartet die Ergebnisse der Remimazolam Studie. Evotec erholt sich schön im Sog des NBI und ist einfach noch krass unterbewertet. Affimed läuft auch parallel zum NBI. Bei Epigenomics dürften die Gewinnmitnahmen bald gelaufen sein und ich erwarte hier noch langfristig höhere Werte. Dies kurz zum augenblicklichen Stand. Kurz vielleicht zu Cytotools. Hier wird weiterhin die vakante Zulassung in Indien erwartet. Weiterhin die Aufklärung zu dem Sachverhalt der Fehldosierung. Beides könnte für große Ausschläge sorgen. Im Schaubild jetzt noch die Statistik und Einzelheiten zum Biotechdepot.
(Verkleinert auf 67%) vergrößern
Deutsche Biotechwerte ab 2016 907816
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Evotec und Pierre Fabre

 
19.04.16 07:47
#48
Evotec und Pierre Fabre gehen mehrjährige Zusammenarbeit im Bereich Substanzverwaltung ein
07:35 19.04.16

DGAP-News: Evotec AG / Schlagwort(e): Kooperation
Evotec und Pierre Fabre gehen mehrjährige Zusammenarbeit im Bereich
Substanzverwaltung ein

19.04.2016 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


--------------------------------------------------


Hamburg - 19. April 2016: Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT,
TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute den Beginn einer mehrjährigen
Zusammenarbeit im Bereich Substanzverwaltung mit Pierre Fabre Laboratories,
dem zweitgrößten privaten französischen Pharmakonzern, bekannt.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Evotec die Substanzbibliothek von Pierre
Fabre (einzelne Substanzen/Platten mit Substanzsammlungen) von ihrer
modernen Substanzverwaltungseinrichtung in Toulouse, Frankreich, verwalten.
Die Vereinbarung hat zunächst eine Laufzeit von fünf Jahren.

Laurent Audoly, Pierre Fabre Pharmaceuticals R&D Director, kommentierte:
"Wir sind sehr erfreut, heute diese erste Partnerschaft mit Evotec
verkünden zu können. Evotec hat sich in Toulouse zum führenden Anbieter im
Bereich Wirkstoffforschung etabliert. Aufgrund ihrer umfangreichen
Expertise in der Substanzverwaltung wird Evotec zweifelsohne ein wichtiger
Partner für Pierre Fabre in der Beschleunigung der Wirkstoffforschung in
den Bereichen Onkologie, Dermatologie und ZNS-Erkrankungen werden."

Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, sagte: "Wir freuen

uns, Pierre Fabre als neuen Partner gewonnen zu haben und fortan seinen
gesamten Bedürfnissen im Bereich Substanzverwaltung aus unserem
hochmodernen Standort in Toulouse, Frankreich, begegnen zu dürfen. Diese
Zusammenarbeit belegt erneut unsere Strategie, ein modernes Zentrum für
Substanzverwaltung für den europäischen Markt aufzubauen und festigt unsere
Position als global führender Anbieter im Bereich Outsourcing von
Substanzverwaltungsdienstleistungen. Wir freuen uns auf eine lange und
erfolgreiche Partnerschaft mit Pierre Fabre."

Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.
ÜBER PIERRE FABRE
Pierre Fabre ist ein privates französisches Pharmaunternehmen im Bereich
Gesundheit und Dermo-Kosmetik, das im Jahr 1961 von Pierre Fabre gegründet
wurde. Im Jahr 2015 verzeichnete das Unternehmen einen weltweiten Umsatz
von 2,2 Milliarden Euro* in 130 Ländern. Das Unternehmen hat zwei
Unternehmensbereiche: Pharmazeutika (verschreibungspflichtige Medikamente,
Consumer Health Care) und Dermo-Kosmetik (u. a. mit der Marke Eau Thermale
Avene, dem Marktführer in Europa und Asien). Das Unternehmen beschäftigt
ungefähr 11.000 Mitarbeiter weltweit und hat Tochtergesellschaften in 43
Ländern. Im Jahr 2015 wendete Pierre Fabre 16% seiner Umsätze aus dem
Arzneimittelgeschäft für die Forschung und Entwicklung auf, wobei der
Forschungsschwerpunkt auf die vier Bereiche Onkologie, Dermatologie,
ZNS-Erkrankungen und Consumer Health Care gelegt wird.
Im Rahmen der "Open Innovation Strategy" von Pierre Fabre geht das
Unternehmen dauerhafte und wissenschaftlich wertvolle Partnerschaften mit
Innovatoren aus öffentlichen Forschungseinrichtungen (CNRS, Inserm, .),
Instituten und Universitäten (Ecole Polytechnique de Lausanne, Université
de Saclay,.), internationalen Pharmaunternehmen (Allergan, Abbvie, Maruho,
.) und Biotechnologieunternehmen (Array, BioPharma, AbCheck, Cellectar, .)
ein.
Durch die Obergesellschaft des Konzern, Pierre Fabre Participations, werden
86% der Anteile von der Pierre Fabre Foundation, einer anerkannten
gemeinnützigen Organisation seit 1999, ca. 8% der Anteile von den
Mitarbeitern des Unternehmens und die übrigen Aktien als eigene Aktien
gehalten.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Pieris

 
20.04.16 07:22
#49
Pieris Pharma inks license deal with Enumeral Bio for fusion proteins for use in oncology
Apr 18 2016, 11:08 ET | About: Pieris Pharmaceuticals... (PIRS) |
Pieris Pharmaceuticals (PIRS -1.4%) enters into a license and transfer agreement with Enumeral Biomedical (OTCQB:ENUM +16.6%) for a non-exclusive global license to Enumeral's patents and know-how to research, develop and market fusion proteins consisting of PD-1 antibodies linked to one or more Anticalin proteins for use in oncology. Enumeral also agrees not to conduct operations in the exclusive field of licensed antibodies fused to Anticalin proteins in the oncology space or assist third parties in doing so.Under the terms of the agreement, Enumeral will receive an upfront payment of $250K, a $750K maintenance fee on May 31, up to $37.8M in development milestones, sales milestones up to $67.5M and low-to-lower-middle single-digit royalties on net sales.Pieris has a 12-month option to license one of a specified set of antibodies owned by Enumeral for use in developing fusion Anticalin proteins for oncology. If it elects to do so, Enumeral will receive an additional undisclosed upfront payment. Milestones and royalties will be the same amounts for the fusion proteins linking PD-1.Anticalins are engineered lipocalins, endogenous proteins found in blood plasma and other body fluids that naturally bind, store and transport a wide range of molecules. They potentially offer improved efficacy and more convenient routes of administration versus existing biologics.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Morphosys Studie gescheitert

 
21.04.16 08:40
#50
Bimagrumab hat primären Endpunkt bei Patienten mit sIBM nicht erreicht

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; OTC: MPSYY) gab heute bekannt, dass ihr Kooperationspartner Novartis bestätigt hat, dass die Phase 2b/3-Studie von Bimagrumab (BYM338) in sporadischer Einschlusskörpermyositis (sIBM) ihren primären Endpunkt nicht erreicht hat. Die Daten werden aktuell weiter ausgewertet, um über das weitere Entwicklungsprogramm von Bimagrumab zu entscheiden. Derzeit laufende klinische Studien werden aktuell nicht gestoppt.

http://www.ariva.de/news/...3-RESILIENT-Studie-mit-Bimagrumab-5722015
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Cytotools

 
22.04.16 09:38
#51
DermaTools Biotech GmbH identifiziert neuen Hersteller für Wirkstoff
DermaPro(R) und schafft damit die Grundlage für die Wiederholung der
klinischen Phase III Studie

22.04.2016 / 08:41



CytoTools AG: DermaTools Biotech GmbH identifiziert neuen Hersteller für
Wirkstoff DermaPro(R) und schafft damit die Grundlage für die Wiederholung
der klinischen Phase III Studie

  - DermaTools Biotech GmbH schließt Verträge zur Produktion mit neuem
    deutschem Hersteller

  - Voraussetzungen für die Wiederholung der klinischen Studie Phase III
    geschaffen

  - Produktion in Kooperation mit Lizenzpartner Centaur für Indien macht
    Fortschritte
http://www.ariva.de/news/...g-der-klinischen-Phase-III-Studie-5723968
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Genau ein Jahr

 
23.04.16 09:53
#52
Hier mal die Statistik der Biotechwerte seit genau einem Jahr. 3 kleine Gewinner. Sonst nur Verlierer.
(Verkleinert auf 95%) vergrößern
Deutsche Biotechwerte ab 2016 909567
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Magforce

 
26.04.16 08:58
#53
MagForce AG gibt Beginn der kommerziellen Behandlung von Hirntumoren mit der NanoTherm(R) Therapie bei Vivantes Friedrichshain in Kooperation mit der Charité - Universitätsmedizin Berlin bekannt

Berlin und Nevada, USA, 26. April 2016 - Die MagForce AG (Frankfurt, Entry Standard, Xetra: MF6, ISIN: DE000A0HGQF5), ein auf dem Gebiet der Nanotechnologie führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Fokus auf den Bereich der Onkologie, hat heute veröffentlicht, dass Vivantes Friedrichshain, Abteilung Neurochirurgie, mit der kommerziellen Behandlung von Hirntumoren mit der NanoTherm(R) Therapie begonnen hat - in Kooperation mit der Charité, Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Strahlentherapie. Die Charité nimmt auch an der laufenden Post-Marketing-Studie teil.

Die NanoTherm(R) Therapie ist eine Hirntumor-Therapie, die über eine CE-Zulassung für die Behandlung aller Hirntumoren verfügt. Sie wird genutzt, um den Effekt der konventionellen Strahlentherapie zu verbessern. Bei der NanoTherm(R) Therapie wird der Tumor von innen heraus erhitzt, indem Nanopartikel, die zuvor neurochirurgisch direkt in den Tumor eingebracht wurden und anschließend - ohne erneuten Kontakt für den Patienten - durch ein Wechselmagnetfeld aktiviert werden. Die NanoTherm(R) Therapie wurde erfolgreich vor allem bei dem bösartigsten Hirntumor, dem Glioblastom, eingesetzt.
www.finanznachrichten.de/...friedrichshain-in-kooperat-016.htm
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Statistik zu April

 
02.05.16 21:40
#54
Hab ich fast verpasst. Hier die Einzelstatistik seit Jahresanfang bis Ende April. Zu den wenigen Gewinnern gesellt sich co.don Formycon wird gerade heiß von den Medien empfohlen. Die Auslizensierung von FYB 202 soll anstehen. Co.don strebt der Europa Zulassung entgegen. Weitere riesige Märkte wollen von dem Knorpelspezialisten erobert werden. Bei Paion stehen nun bald die Ergebnisse der Remimazolamstudie bei Kolonoskopie an. Positive Daten könnten das Midazolam Label bedeuten. Auch hier winken bei Zulassung und Interesse ein riesiger Markt. Allerdings wartet man hier zum Jahresende noch die Ergebnisse der Bronchoskopie Studie . Probiodrug wollte auch bald Ergebnisse des Alzheimer Wirkstoffes veröffentlichen. MorphoSys verkündet einen Studienflop. Epigenomics erhält die Zulassung und wartet mit Kurskapriolen auf.

Ich habe erst mal bei Epigenomics die Gewinne mitgenommen und warte im Depot mit einer Abfangorder. Sollte dies nicht gelingen werde ich bei einem positiven Trend wieder einsteigen. Ein Kursverlauf mit dem so keiner bei Epigenomics gerechnet hat. Ansonsten habe ich alle Werte wegen der mir unübersichtlichen Lage verkauft. Einzig Paion verbleibt in Erwartung positiver Studiendaten im Depot. Mit etwa 22% Performance verliert das Biotechdepot etwa 3% und notiert etwa auf Platz 120 von etwa 1500 Teilnehmer. Alleiniger Verursacher war hier der unerwartete Kursverlauf von Epigenomics
Kurz zu der Statistik. Zum heutigen Tag notiert der Biotechindex genau auf Jahresausgangsniveau. bei -0,1. Der S-DAX verliert etwa 2% Also, nur etwas schwächer notiert der S-DAX im Zufälligkeitsbereich.
Hier noch die Werte in der Einzelstatistik.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 911439
Deutsche Biotechwerte ab 2016 Biotech4u
Biotech4u:

Dt.Biotechs - sieht nicht so gut aus

2
04.05.16 21:12
#55
die Bilanz 2016 bis heute...sehrt mager

Ich würde allerdings Sartorius rausnehmen und vielleicht auch Biotest, da der erste in Pharmazulieferer ist und Biotest mit seinen Plasmaproteinen schon etabliert am Markt ist.

Interessant finde ich ProbioDrug, Affimed und Pieres, Biofrontera auch weil die FDA-Zulassung recht sicher aussieht und MOR wegen der großen Pipeline; alle können sich ver5-10fachen wenn alles gut geht.

Sartorius und Biotest halte ich dagegen für sichere Kandidaten mit wenig Risiko.


Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

NBI Chart

 
07.05.16 17:51
#56

chart.finance.yahoo.com/...;p=s&lang=de-DE&region=DE" style="max-width:560px" >Der NBI Nasdaq Biotech Index fast wieder auf Tiefststand. Dagegen halten sich die deutschen Biotechwerte doch recht gut. Bei einer Gegenbewegung versuche ich den einen oder anderen deutschen Biotech, der an der Nasdaq notiert ist einzubuchen. Wahrscheinlich wird es Affimed sein. Könnte sich lohnen auf eine Gegenbewegung zu spekulieren. In Deutschland würden wahrscheinlich Evotec und MorphoSys am meisten profitieren

Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

NBI Chart

 
07.05.16 17:53
#57

chart.finance.yahoo.com/...;p=s&lang=de-DE&region=DE" style="max-width:560px" >​

Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

NBI Chart

 
07.05.16 17:59
#58
Der NBI Chart scheint hier nicht zu funktionieren. Unter folgendem link wird der Chart korrekt dargestellt.
www.wallstreet-online.de/diskussion/...iotechwerte-fakten-2016
Deutsche Biotechwerte ab 2016 Volker2014
Volker2014:

Danke für deine Analysen

 
08.05.16 00:14
#59
Und Arbeit
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Sygnis

 
09.05.16 09:47
#60
SYGNIS AG plant Akquisition von profitablem Proteomik-Unternehmen Expedeon Holdings Ltd.

- Akquisition ergänzt einen leistungsfähigen Vetrieb in den USA und Europa und erweitert das Produktportfolio

- Erwarteter kombinierter Pro-Forma-Umsatz für 2016 bei über EUR 5 Mio

- Geplante Bezugsrechtskapitalerhöhung von bis zu 20,5 Mio. Aktien

- Neue Aktien, die nicht gezeichnet werden, sollen den Anteilseignern von Expedeon als Sachkapitalerhöhung gegen Expedeon-Aktien angeboten werden - Erwartete Erlöse von bis zu EUR 5 Mio. zur Deckung eines zusätzlichen Barausgleichs an Expedeon Aktionäre sowie transaktionsbezogener Aufwendungen

www.finanznachrichten.de/...edeon-holdings-ltd-deutsch-016.htm
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Am Jahresende

 
09.05.16 14:42
#61
Am Jahresende mache ich noch mal eine Neubesetzung des Biotechindex. Auf jeden Fall kommt dann BRAIN mit rein. Vielleicht schafft ja Noxxon sein IPO.
Mal sehen ob wir Absteiger haben. Ich persönlich sehe es nicht so genau mit den Werten. Deshalb sind auch Biotest und Sartorius mit reingerutscht. Es war halt der Wunsch einiger Boardteilnehmer. Zum Jahresende können wir die Besetzung neu diskutieren.
Vielleicht kennt ja einer noch einen Kandidaten für diesen Index. Für Tipps bin ich immer recht dankbar.
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Cytotools und Biotest

 
24.05.16 06:51
#62
CytoTools AG: Resultate aus der Phase II/III Studie zur Behandlung des Ulcus
Cruris (Venous Leg Ulcer, offenes Bein) bestätigen erstmals eine klinische
Wirksamkeit von DermaPro(R) in dieser Indikation. Vorher wurde die Wirkung
des Präparates ausschließlich in der Indikation diabetischer Fuß geprüft

http://www.ariva.de/news/...n-DermaPro-R-in-dieser-Indikation-5758815

Biotest AG: Pentaglobin(R) zeigte einen signifikanten Überlebensvorteil bei
schweren Infektionen, die durch multiresistente Keime verursacht wurden

http://www.ariva.de/news/...esistente-Keime-verursacht-wurden-5758886
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA
BICYPAPA:

Biotechdepot

 
24.05.16 07:25
#63
Noch mal kurz einen Zwischenstand vom Biotechdepot. Leider musste das Depot ebenso wie der Deutsche Biotechindex etwa 5% von seiner Performance abgeben. Seit Jahresanfang verbleibt immerhin noch ein Gewinn von ca 18,5%. Der deutsche Biotechindex notiert dagegen mit einem Minus von ca. 5,3%
Ärgerlich ist für mich, dass ich einen großen Fehler mit dem Kauf der Biofrontera Aktien gemacht habe. Eine Zulassung die längst eingepreist war wurde selbstverständlich zur Gewinnmitnahme genutzt nachdem der Kurs im Vorfeld schon stark  gestiegen war. Dumm gelaufen und dumm gemacht. Der Lohn dafür. Ein Minus von ca 5% im Depot.
Hier noch die Depotwerte im Einzelnen
(Verkleinert auf 66%) vergrößern
Deutsche Biotechwerte ab 2016 915747
Deutsche Biotechwerte ab 2016 BICYPAPA

4SC Studienergebnisse

 
#64
4SC Resminostat Ergebnisse
Nach der großen Enttäuschung vor Jahren beim Nierenzellkazinom liefert nun auch 4 SC schlechte Studienergebnisse. Eine Subgruppe soll noch profitieren. Mal sehen, ob das reicht. Es ist sehr schade. Sehr viele Hoffnungsträger gints da jetzt in Deutschland nicht so sehr viele.

4SC informiert über Ergebnisse der Phase-II-Studie von Yakult Honsha mit
Resminostat in Kombination mit Sorafenib als Erstlinientherapie bei
Leberkrebs

Im Phase-II-Abschnitt der Studie mit 170 asiatischen Patienten mit
fortgeschrittenem HCC wurde der primäre Endpunkt eines statistisch
signifikant verlängerten Zeitraums bis zum Fortschreiten der Erkrankung
("Time To Progression", TTP) für Resminostat in Kombination mit Sorafenib
als Erstlinientherapie im Vergleich zur Sorafenib-Monotherapie nicht
erreicht. Auf der Grundlage des Ergebnisses des Phase-II-Abschnitts wird
Yakult Honsha keine zulassungsrelevante Studie für die Kombination aus
Resminostat und Sorafenib als Erstlinientherapie für HCC mit einer
vergleichbaren Gesamt-Patientenpopulation durchführen.

Jedoch scheinen Patienten mit starker Expression des Biomarkers ZFP64 bei
Studieneinschluss mit der Kombinationstherapie Sorafenib/Resminostat im
Vergleich zur Sorafenib-Monotherapie länger progressionsfrei zu bleiben.

Yakult Honsha analysiert die Ergebnisse jetzt im Einzelnen. Andere derzeit
laufende und geplante klinische Studien, insbesondere die anstehende Phase-
II-CTCL-Studie in der EU, sind durch diese Ergebnisse nicht berührt.

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen