Der USA Bären-Thread

Beiträge: 123.241
Zugriffe: 10.889.692 / Heute: 2.264
S&P 500 2.091 +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   +43,22%
 
Der USA Bären-Thread Kicky
Kicky:

Fed weiss nicht wie sie Unwinding machen soll

2
10.04.15 11:41
The minutes of the FOMC’s March meeting make clear just how hard it is for the Fed to even think about the possibility of unwinding what they’ve wrought. After six-plus years of interest-rate repression, absurdity has become the established norm. Now they can’t even figure out how to get out of it without bringing down the whole construct.

They handed the fruits of their monetary policies to folks who bought assets with them. Assets values have skyrocketed, yields have plunged, and risks have disappeared from the calculus. You can still get run over by a car, but you can’t lose money in stocks or junk bonds. That’s the established norm.

This stream of money created asset price inflation and funded the fracking boom, the tech bubble, and a million other things that produced a lot of supply. But demand remained lackluster because they didn’t hand this moolah to the folks who’d spend it on gadgets or food or gasoline, the folks who’d actually create demand. The economy languished, and consumer price inflation, though bad enough for consumers, remained mostly below the money printers’ lofty goals.

Now the Fed is trying to figure out how to unscramble the omelet. Meanwhile the ECB and other central banks are adding to it, accomplishing an absurd feat: even the crappiest sovereign bonds – except those of Greece – are soaring, and yields are plunging, many of them into the negative.

Then on Wednesday, a new thing happened: Switzerland sold 10-year government debt at a negative yield. They’d been selling debt at negative yields for a while, but with a 10-year maturity. No country had.......

These inflated debt prices are great for borrowers. They’re flocking to Europe to sell debt to investors desperate to escape the negative yield trap laid out for them by Mario Draghi. Junk-rated corporate America caught on to it in no time ......

www.nakedcapitalism.com/2015/04/...unscramble-zirp-omelet.html
Der USA Bären-Thread Kicky
Kicky:

Griechenland in den Armen Russlands

 
10.04.15 11:49
www.telegraph.co.uk/finance/comment/...ias-Vladimir-Putin.html
The European Union has presented Vladimir Putin with an irresistible strategic prize, on a platter.

By insisting rigidly that Greece's radical-Left government repudiate its electoral pledges and submit to ritual fealty - even on demands of little economic merit, or that might be unwise in the particular anthropology of a post-Ottoman society - it has pushed the Greek premier into the arms of a revanchist Kremlin.

The visit of Alexis Tsipras to Moscow has been a festival of fraternity. On Wednesday he laid a wreath at the Tomb of the Unknown Soldier and spoke of the joint struggle against Fascism, and the unstated foe. The squalid subject of money was of course avoided. "Greece is not a beggar," he said.

"The visit could not have come at a better time,” said Mr Putin, purring like the cat who ate the cream.

EU sanctions against Russia will expire in June unless all 28 states agree to roll them over, and Mr Tsipras has already signalled his intent. "We need to leave behind this vicious cycle," he said. ...

A Greek veto on sanctions will embolden Hungary's Viktor Orban to join the revolt, this time in earnest. His country has just secured a €10bn credit line from Russia to expand its Paks nuclear power plant, , a deal described as a "purchase of political influence" by a leading critic.

Slovakia is quietly slipping away from what was once a united (if fractious) EU front to deter further Kremlin moves into Ukraine. There is safety in numbers for this evolving constellation, what Mr Putin's foes would call the EU's internal "Fifth Column". Brussels can bring one to heel, but not a clutch of rebels. It is becoming powerless.
Needless to say, a failure to renew sanctions at a time when the Donbass is still under the control of Mr Putin's proxy forces would drive a wedge between the US and Europe,  ....
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Sah ein Bär ein Kerzlein stehn

5
10.04.15 14:14

Kerzlein auf der Halden.
War so steil und wunderschön,
Lief er schnell, es nah zu sehn,
Sah's mit vielen Freuden.
Kerzlein, Kerzlein, Kerzlein grün,
Kerzlein auf der Halden.

Bärchen sprach: „Ich shorte dich,
Kerzlein auf der Halden!“
Kerzlein sprach: „Ich squeeze dich,
Dass du ewig denkst an mich,
Und ich will's nicht leiden.“
Kerzlein, Kerzlein, Kerzlein grün,
Kerzlein auf der Halden.

Und der wilde Bär, er shortet
's Kerzlein auf der Halden;
Kerzlein wehrte sich, doch brach,
Half ihm doch kein Weh und Ach,
Musst es eben leiden.
Kerzlein, Kerzlein, Kerzlein rot,
Kerzlein auf der Halden.


(Verkleinert auf 77%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816281
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Begriffserklärung

 
10.04.15 14:16
Halden = Schutthalde der europäischen Wirtschaft
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Apple-Uhr kommt erst im Juni

 
10.04.15 14:27
Aktie -0,5 % vorbörslich.

www.marketwatch.com/story/...-delivery-date-pushed-to-june-2015-04-10

Versteh ich nicht. Apple-Aktionäre sollten doch froh sein, dass sie noch bis Juni Schonfrist erhalten, bis dieser klobige iGittigitt-Mist, den niemand braucht, auf den Markt kommt, patzt und die Apple-Aktie auf Nimmerwiedersehen ins Tal der Tränen* stürzt.

* Liegt 77 Meilen südlich des Grabs von Steve Jobs
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

iFlop - Apps

 
10.04.15 14:37
media.cagle.com/81/2015/03/11/161205_600.jpg
(Verkleinert auf 93%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816290
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Kuckucks-App

2
10.04.15 14:39
de.toonpool.com/user/65/files/apple_watch_2426595.jpg
Der USA Bären-Thread 816291
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Apple-Watch - ein Ladenhüter?

 
10.04.15 14:55
Die Apple Watch wurde heute erstmals zum Ausprobieren, aber noch nicht zum Kaufen und Mitnehmen, in den Apples Stores präsentiert. Die erhofften Interessentenschlangen indes blieben aus....

www.bloomberg.com/news/articles/2015-04-10/...-gather-at-sydney-store

www.zerohedge.com/sites/default/files/images/...imageroot/2015/03/BBG watch.jpg
(Verkleinert auf 48%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816301
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Euro nähert sich neuen Langzeit-Tiefs

3
10.04.15 14:58
(Verkleinert auf 73%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816304
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Dollar-Sentiment extrem bullish

2
10.04.15 15:06
(da könnte es bald was an die Löffel geben)

(Verkleinert auf 67%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816306
Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Der USA Bären-Thread Kicky
Kicky:

kauft Russland

 
10.04.15 19:23
interessanter Artikel.der zeigt,dass Russland gezwungen gegen Korruption vorzugehen und die Industrie zu modernisieren,durch die Sanktionen profitiert und sogar 0,4% GDP-Wachstum hatte ,mehr als Deutschland

und Mish kauft russische Aktien
globaleconomicanalysis.blogspot.de/2015/04/...t-thing-buy.html
Der USA Bären-Thread Stöffen
Stöffen:

Die stets gleiche Leier

5
10.04.15 20:27
Die US-Indizes kommen seit Monaten nicht so recht vom Fleck und der DAX explodiert jedesmal förmlich, sobald kräftig auf den Euro eingedroschen wird. Von den großen Ami-Zockerbuden hat sich Goldman ja recht weit aus dem Fenster gelehnt und den Wert des Euro zum USD gegen Ende 2017 auf nur noch 0,85 US-Dollar taxiert. Von daher wäre eine mögliche Überlegung, bei Anlaufen der Parität bzw. bei Kursen darunter mit dem Aufbau von DAX-Short und Euro-Long-Positionen zu beginnen. Denn die Spin-Story der Devisenexperten, dass sich die Geldpolitik in den USA künftig tendenziell konträr zu der in der Euro-Zone entwickeln sollte, die dürfte sich schon wahrscheinlich im Laufe des Jahres als Fake erweisen.

Wer erinnert sich nicht gern an die Studie von Goldman zu Beginn des Jahres 2008, nach der ein Anstieg des Ölpreises in den kommenden zwei Jahren auf bis zu 200 US-$ aufgezeigt wurde. Kurz nach Veröffentlichung der Goldman-Prognose brach allerdings der Ölpreis dramatisch ein und stoppte erst bei 40 US-$. Soviel zu dem Thema Prognosen.
(Verkleinert auf 77%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816376
Bubbles are normal and non-bubble times are depressions!
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Lacker Sees "Substantial" Support for June Rate Hi

 
10.04.15 20:40
www.zerohedge.com/news/2015-04-10/...ne-rate-hike-economic-weakness-t
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

...ke

 
10.04.15 20:41
Gelöschter Beitrag. Einblenden »

Der USA Bären-Thread wawidu
wawidu:

EUR/USD im 20 Jahre-Wochenchart

2
10.04.15 21:26
(Verkleinert auf 90%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816383
Der USA Bären-Thread wawidu
wawidu:

Rückkehr zu Amerikas nachhinkenden Investitionen

2
10.04.15 22:25
in Ausrüstungsgüter

So lautet die Überschrift eines langen, aber hoch interessanten Artikels von Oktober 2013 - frei übersetzt.

www2.itif.org/2013-restoring-americas-lagging-investment.pdf

Freie Übersetzung des roten Textes oben links:

"Nicht nur hat die gewerbliche Investitionsrate (in Ausrüstungsgüter; wawidu) in den 2000ern stagniert, sondern (solche) Investitionen, die einst quer durch die industriellen Sektoren verteilt waren, sind nunmehr auf einige wenige spezielle den heimischen Markt bedienende Dienstleistungsbranchen konzentriert."

Der angehängte Chart stammt von mir resp. von FRED.

Der USA Bären-Thread 816399
Der USA Bären-Thread wawidu
wawidu:

Lagerbestände der Hersteller von Ausrüstungsgütern

3
10.04.15 22:38
Wert im Februar 2015: rd. 123 Mrd. $
Der USA Bären-Thread 816409
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Abschiedsblick auf die implodierende US-Wirtschaft

 
11.04.15 08:21
www.zerohedge.com/news/2015-04-10/...-real-economy-it-implodes-part-4

www.alt-market.com/articles/...real-economy-before-it-implodes-part-4

...How does our government (or any government with a central bank) continue to function monetarily if it is generating far more debt than it will ever be able to pay off in tax revenues? Well, our system does not really “function.” It just refuses to fully die. And, it does this through fiat money creation.

The quantitative easing programs, which allowed the Federal Reserve to conjure massive stores of fiat money out of thin air and purchase U.S. Treasury bonds (among other things), were a blatantly open admission by bureaucrats and central bankers alike that the government has not been capable of sustaining its own operations without fiat aid.

I’ll say it again: QE programs are in and of themselves hard evidence of government insolvency.  Solvent governments do not need to monetize their own debt obligations with a printing press.

...One might argue, that since the finalization of the taper and the end of QE3 and the bailout programs overall, our system must be amply flush with cash yet again and the printing bonanza must have been worth the risk. Why else would the taper have been instituted at all? I would argue and have argued in the past that the taper was instituted not in preparation for economic recovery, but in preparation for economic collapse. The QE bailouts have stopped because they no longer serve any purpose in propping up the false economy.

For instance, the inspector general for the Federal Housing Finance Agency (FHFA) is now suggesting yet another bailout for socialist New Deal failures Fannie Mae and Freddie Mac, after the Obama administration reserved the right to take all profits from the conservatorship beginning in 2012. That's right, all that money that Fannie and Freddie supposedly made and paid back didn’t make an ounce of difference, as the federal government now steals profits in order to pay off other debts. In the meantime, companies like Blackstone reap the benefits as they purchase and bid on hundreds of thousands of homes for pennies on the dollar, turn them into rentals and artificially support the illusion of a housing recovery in the United States....

As referenced in Part 1 of this series, stimulus measures have absolutely failed to inspire any semblance of recovery in consumer demand, and global demand for goods is imploding.

As referenced in Part 2, real employment has not improved throughout the duration of the Troubled Asset Relief Program, quantitative easing and zero interest-rate policy. In fact, it only seems to have stalled unemployment at about 23 percent.

As referenced in Part 3, stimulus actions have only served to create even more unmitigated debt while producing no tangible results other than a massive bubble in stock markets.

Poverty is at record levels. Welfare demand is at record levels. Average wages are falling, and prices on essential goods (except oil at this time) are rising. Global demand is visibly sliding into the same territory as in 2008/2009. Housing markets have become a corporately boosted feudalistic farce. And unemployment continues at a depressing level; meanwhile, people aren’t even counted as unemployed anymore because they’ve been jobless for so long.

At this point, at the onset of spring 2015, I think it is safe to say that alternative economic analysts have been right all along in our assertions that central bank stimulus measures are completely useless. Though some of the slimier day traders like to argue that they “tripled their profits” during the stimulus period and our “doom and gloom” means nothing to them, in their naivety they would be missing the bigger picture. You don’t play the collapse. In the end, the collapse will play you.

...What are the consequences of this debacle?  The result is the displacement of U.S. economic standing. The U.S. is being made economically irrelevant...
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

BIP-Rangliste für 2030 (Prognose)

3
11.04.15 09:31
A.L.: ich bezweifle, dass USA in 2030 die Nr. 1 sein wird, wie die Tabelle unten nahelegt. Die Tabelle stammt vom U.S. Department of Agriculture, die dortigen Bürokraten dort können sich mit einem Nr. 2-Status von "the world greatest nation" offenbar nicht abfinden.

Dabei ist China JETZT schon schon die Nr. 1 - vor USA. Die Kluft dürfte bis 2030 eher noch zunehmen, weil China viel kostengünstiger produziert und eine mehr als viermal größere Bevölkerung hat.

Die Amis setzen auch mMn zu sehr auf Finanzialisierung ("Finanzakrobatik") statt auf reale Wertschöpfung durch eigene Produktion. Auf Dauer wird sich die Restwelt ihren produktiven Vorsprung nicht mehr für lau "abkaufen" lassen. Die Boom/Bust-Ponzi-Spielchen der Amis haben sowieso alle satt.

www.bloomberg.com/news/articles/2015-04-10/...rgest-economies-in-2030

(Verkleinert auf 86%) vergrößern
Der USA Bären-Thread 816456
Der USA Bären-Thread wawidu
wawidu:

US Produktion von Informationstechnologie und

2
11.04.15 10:48
Industriemaschinen

Die Produktion von Ausrüstungsgütern in diesen beiden Sektoren war einmal eine Domäne der US Manufacturers. Die Charts der Neubestellungen dieser Güter macht den Verfall des Produzierenden Gewerbes besonders augenfällig.  
Der USA Bären-Thread 816472
Der USA Bären-Thread wawidu
wawidu:

Neubestellungen von Industriemaschinen

 
11.04.15 10:51
Der USA Bären-Thread Stöffen
Stöffen:

Niemand hat die Absicht...

6
11.04.15 11:22
Wenn aufgrund schlechter US-Konjunkturdaten die mittlerweile bei fast allen Akteuren antizipierte Zinswende seitens der Fed nicht vollzogen wird und somit ausbleiben sollte, dann ist die Rally im DAX Geschichte. Denn auch die Sorte Experten, die einer Aufwertung des Euro angeblich so gelassen entgegensehen, weil ihrer Meinung nach die DAX-Konzerne einen genügend großen Risikopuffer hinsichtlich einer solchen Entwicklung eingebaut hätten, die könnten sich mit ihren Prognosen rasch auf der Standspur wiederfinden. Man sollte die Zeichen der Zeit schon deuten, wenn eben die US-Regierung bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Europäer und damit auch Deutschland massiver davor warnt, sich zu stark auf den schwachen Eurokurs und die Exporte zu verlassen. Diese unverhohlene Kritik bedeutet logischerweise, dass der Schwanz nicht auf Dauer mit dem Hund wedeln wird.

Desweiteren macht Norbert Keimling, Fondsmanager beim deutschen Vermögensverwalter StarCapital, darauf aufmerksam, dass

"Die dreissig Dax-Unternehmen in 2014 einen Nettogewinn von 67 Mrd € erzielten. Das ist ungefähr so hoch wie in den Jahren 2000 und 2007. Obwohl Deutschland wegen des hohen Industrieanteils und der Exporterfolge eigentlich der weisse Rabe ist, stagnieren die Gewinne seit der Jahrtausendwende. In Europa waren sie in den letzten Jahren sogar deutlich rückläufig."

Aus dieser Perspektive heraus wird eigentlich recht klar, dass bei einem erneut ansteigenden Euro-Kurs der vorgeblich große Profiteur der Euro-Schwäche, nämlich die deutsche Export-Industrie, sich auf erheblichen Gegenwind einstellen muss. Auf den dann möglicherweise in Richtung 13000 Punkte hochgeprügelten DAX dürften dann schon aus bewertungstechnischer Hinsicht so einige Probleme zukommen, wenn eben der Löwenanteil der Aufwärtsbewegung nicht fundamental durch kräftig steigende Gewinne bestätigt wird. Während konservative Vermögensverwalter das rasante Tempo der steigenden Kurse nutzten, um ihre Aktienquoten schrittweise zu reduzieren und die Cash-Bestände dementsprechend zu erhöhen, damit bei rückläufigen Kursen genügend trockenes Pulver zur Verfügung steht, stocken die Milchmädchen ihre Bestände trotz zunehmender Warnzeichen weiterhin kräftig auf. Gut so!
Bubbles are normal and non-bubble times are depressions!
Der USA Bären-Thread Anti Lemming
Anti Lemming:

Das nahende Ende der US-Weltmachtstellung

4
11.04.15 13:05
deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/...kas-als-weltmacht/

[Den Artikel unten habe ich stark gekürzt und teilweise stilistisch redigiert..., A.L.]

Das Ende Amerikas als Weltmacht
.
Die USA verlieren den Nimbus einer Weltmacht. In kurzer Folge konnte die US-Regierung ihre geopolitischen Interessen an mehreren Schauplätzen nicht mehr durchsetzen und musste – mehr oder weniger ungeordnet – den Rückzug antreten. Die nächste Schlappe droht im Jemen. In den USA selbst wächst die Kritik an einer einfallslos-monolithischen Politik-Doktrin.

Der Abstieg der USA als Weltmacht nahm seinen Anfang in Syrien, wo Obama den schon geplanten Militärschlag abblasen musste, [und setzte sich fort im] ... neuen Kalten Krieg gegen Russland, der für die Amerikaner alles andere als ein Selbstläufer ist...

Die meisten EU-Regierungen [außer Balikum/Polen] sind  mittlerweile mehrheitlich gegen die fortgesetzte Konfrontation mit Russland. Die von Russland eingeleiteten Gegen-Sanktionen treffen alle EU-Staaten schwer...

...[Eine weitere schwere] Niederlage mussten die Amerikaner... in ihrem Kräftemessen mit China hinnehmen: Angeführt von den sonst stets loyalen Briten sind die Verbündeten reihenweise ins Lager von Peking übergelaufen, als China die Idee von der Gründung einer Entwicklungsbank (AIIB) lancierten. Sogar Australien und Südkorea scherten sich nicht um die Droh- und Verunglimpfungskampagne der Regierung in Washington....

...Die vermutlich empfindlichste Niederlage der US-Außenpolitik zeichnet sich im Jemen ab: Von der europäischen Öffentlichkeit noch weitgehend unbemerkt, schlittern die Amerikaner als Verbündeter von Saudi-Arabien in das nächste Desaster. ... Die US-Regierung unterstützt die Saudis mit Waffen, Geheimdiensten und Technologie und läuft Gefahr, in einen unberechenbaren Stellvertreter-Krieg zwischen dem Iran und Saudi-Arabien gezogen zu werden...

Im Jemen sieht man, warum die US-Dominanz in der Welt zu Ende geht – zumindest wenn man unter Dominanz die erfolgreiche Gängelung von Marionetten-Regierungen versteht: Der „Krieg gegen den Terror“ taugt nicht mehr als immerwährende Kriegserklärung. Die Houthis sind Gegner von Al Quaida, und es wird nicht einmal den skrupellosen Propagandisten gelingen, ein direktes Eingreifen von US-Soldaten im Jemen mit diesem Krieg gegen den „Terror“ zu erklären. Schon gegen den Islamischen Staat (IS) zieht das Argument nicht mehr....

...Im Jemen wiederholt sich darüber hinaus ein Muster, das schon den Ukraine-Konflikt für die US-Ambitionen zu einer aussichtslosen Sache gemacht hat: Die territoriale Integrität existierender Staaten ist das eine. Doch dagegen steht das von den UN garantierte Selbstbestimmungsrecht der Völker. ...

Im Jemen wird offensichtlich, wie inkonsequent die US-Außenpolitik ist: Die Luftangriffe Saudi-Arabiens gegen den Jemen haben weder die USA noch die EU als Verletzung der territorialen Integrität eines Nachbarstaats angeprangert. Sie haben sich genauso verhalten, wie sie es den Russen in der Ukraine vorwerfen: Ein Nachbar schützt seine Einflusssphäre. Im Fall des Donbass und der Krim heißt das „Aggression“. Die Aktionen der Saudis – einer die Menschen- und Bürgerrechte qua Verfassung nicht akzeptierende Feudal-Theokratie – wird dagegen von „legitimen Sicherheitsinteressen“ gesprochen. Würde die westliche „Wertegemeinschaft“ nicht mit zweierlei Maß messen, hätten die USA und EU über Saudi-Arabien Sanktionen verhängen müssen. Stattdessen liefern europäische und amerikanische Rüstungs-Unternehmen weiter Waffen nach Riad. Diese Waffen werden nun eingesetzt, um im Jemen eine humanitäre Katastrophe zu verschärfen, wie Hilfsorganisationen, auf die keiner hören will, beklagen. Der geistliche Führer des Iran, Ayatollah Chameini, spricht gar von einem Völkermord...

Seite: Übersicht ... 4629  4630  4632  4633  ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiendividende, Drattle, Kellermeister, lehna, rächerderenterbten, Schwachmat, Stabilisierung, Vanille65

Neueste Beiträge aus dem S&P 500 Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
429 123.240 Der USA Bären-Thread Anti Lemming Anti Lemming 15:31
25 230 Banken & Finanzen in unserer Weltzone lars_3 youmake222 25.05.16 08:15
  18 Was ist die beste Geldanlage? Randomness Spekulatius1982 21.04.16 14:56
  425 Habe bei 2092,50... honeypie honeypie 25.12.15 18:19
  7 DAX, S&P500 & NASDAQ: Bärenmarktrally oder Hausse? KleisterMeister Spekulatius1982 19.12.15 19:03