Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 70 71 72 74 75 76 ...

Centrosolar Group AG WKN: 514850

Postings: 6.936
Zugriffe: 607.198 / Heute: 71
Centrosolar Group 0,261 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -99,67%
 
Storm30018: Frankreich: Regierung bewilligt neue Solarprojekte
 
07.08.12 01:05

Dürfte Centrosolar nicht davon Profitieren..?..?

 

Frankreich: Regierung bewilligt 541 MW neue Solarprojekte

06.08.2012 Berlin – Nach Angaben der Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundeswirtschaftsministeriums hat die französische Regierung neue Solarprojekte mit einer Gesamtkapazität von 541 MW bewilligt. Dies gab die Ministerin für Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Energie Delphine Batho bekannt. Die Regierung rechnet mit einem Investitionsvolumen von rd. 1 Mrd. Euro. In einer ersten Ausschreibungsrunde wurden 109 Projekte mit einer Gesamtleistung von 20 MW genehmigt. In der zweiten Runde wurden 105 Projektvorhaben mit einer Leistung von 520 MW bewilligt, darunter ein Solarthermie-Kraftwerk.

Einheimische Solarindustrie im Fokus
Darüber hinaus soll die französische Regierung einen Bericht über die Wettbewerbsfähigkeit der einheimischen Solarindustrie in Auftrag gegeben haben. Darin sollen unter anderem die Verringerung der Produktionskosten von Solarstrom sowie die Entwicklung innovativer Technologien diskutiert werden.

 

http://www.iwr.de/news.php?id=21738

Atze2011: Das ist die Ruhe vor dem Sturm oder...
 
07.08.12 12:29
die Ruhe vor den bevorstehenden Q-Zahlen am Freitag...

Noch traut sich keiner so Recht , einzusteigen, da viele nicht an gute News glauben.

Ich glaub dran und erwarte positives am Freitag und dann geht sie Richtung Norden.

Andere Meinungen ?!?!?!
Toller Hecht: @Atze
 
07.08.12 12:57

Genau so sieht es aus hier, hab heute nochmal nachgelegt, wird wohl die letzte Chance gewesen sein für 1,037€

Storm30018: Centrosolar wichtiges Kaufsignal !
2
07.08.12 13:30

Centrosolar: Wichtiges Kaufsignal vor dem Showdown am Freitag

Am Freitag wird Centrosolar seine Zahlen für das zweite Quartal präsentieren. Im Vorfeld notiert die Aktie wenig verändert bei knapp über einem Euro. In den Kurs der Centrosolar-Anleihe kommt indes Bewegung, was als positiver Indikator zu werten ist.

Die Anleihe von Centrosolar legt am Dienstag auf 38,5 Prozent zu und notiert damit so hoch wie seit Anfang Juni nicht mehr. Zwischenzeitlich war der Kurs bis auf nur noch 25 Prozent abgestürzt. Der Kurs der bis Februar 2016 laufenden Anleihe ist ein guter Indikator für die finanzielle Verfassung des Unternehmens. Zum Vergleich: Eine ebenfalls bis 2016 laufende Anleihe von Solarworld notiert lediglich bei 31,8 Prozent.

Verbesserung bei Umsatz und Ergebnis

Am Freitag, dem 10. August wird Centrosolar sein Ergebnis für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorlegen. Im ersten Jahresviertel waren die Umsätze bei Centrosolar im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent auf 56,5 Millionen Euro zurückgegangen, dabei entstand ein operativer Verlust (EBIT) von 4,8 Millionen Euro, nachdem hier im Vorjahr noch ein kleiner Überschuss von 0,3 Millionen Euro gemeldet werden konnte.

Im zweiten Quartal dürften die Umsätze auf 65 bis 70 Millionen Euro zulegen. Auch beim operativen Ergebnis ist mit einer Verbesserung zu rechnen, wenngleich der Sprung in die Gewinnzone wohl noch nicht gelingen dürfte.

Spekulation auf gute Zahlen

Der Kursanstieg der Anleihe ist als klarer Vertrauensbeweis in das operative Geschäft von Centrosolar zu werten und als Indikator auf die anstehende Veröffentlichung der Quartalsergebnisse. Spekulativ eingestellte Anleger nutzen das aktuelle Kursniveau der Aktie von 1,06 Euro und legen sich ein paar Stücke ins Depot.

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...freitag-18540029.htm

Storm30018: Blue Earth to build 3.5 MW of PV in Hawaii
 
08.08.12 04:18

Solar Energy System of the Month ... leader in the development of solar PV systems that help protect the local environment from harmful emissions ... PV cells · Centrosolar launches international version of Centrocheck PV system planning tool ...

http://www.solarserver.com/solar-magazine/...-mw-of-pv-in-hawaii.html

Storm30018: planning tool for photovoltaics
 
08.08.12 05:32
Atze2011: diese Woche...
 
08.08.12 07:21
wird die Woche von Centrosolar sein.

Einige steigen schon ein , um den Zug nicht zu verpassen.

Gestern Sk auf Tageshoch in Frankfurt und die Anleihen haben auch gut angezogen.

Dies lässt und uns auf gute Zahlen und Aussichten am Freitag hoffen.

Mit guten Empfehlungen einiger Bankhäuser am Wochenende könnten wir hier nächste Woche bald Kurse zwischen 1,5 und 2 euro sehen, denke ich.

Was meint der Rest der Forums-Leser !??? dazu.
cicco: ...2 € wären schön...
 
08.08.12 07:55
ingope: Immer langsam Atze2011.
 
08.08.12 08:13
Natürlich wäre es prima, aber Euphorie bringt hier nichts. Jetzt sollten wir erst einmal die Zahlen und Aussichten abwarten. Kann natürlich auch ganz schnell wieder in die andere Richtung gehen.
Eines ist aber positiv zu sehen, andere Solarbuden wie z.B. First Solar haben ja schon mal sehr gute Zahlen geliefert.
Vielleicht werden wir ja auch mal belohnt.
Allen viel Glück.
ulm000: Griechenland mit Solarrekordzubaumonat im Juni
2
08.08.12 16:23
Griechenland hat im Juni einen Solarrekordzubau mit 97 MW verzeichnet auf Monatsbasis. Im Mai waren es 53 MW.

Griechenland hatte damit im 1.Halbjahr einen Solarneuzubau 453 MW. So viel waren es im gesamten Jahr 2011. Der Anteil von Kleinanlagen lag im 1.Halbjahr 2012 bei 18% (87 MW), in etwa so hoch wie bei uns in Deutschland.

Sollte politisch nicht allzu viel passieren in Griechenland in den nächsten Monaten, dann könnte Griechenland in diesem Jahr sogar beim Neuzubau zu einem GW-Markt werden. Dann hätten wir mit Griechenland wohl den achten GW-Solarmarkt (Deutschland, China, USA, Italien, Japan, Indien, Frankreich).

Hier zwei Links dazu:

http://www.pv-magazine.com/news/details/beitrag/...015/#axzz22lWR8zU9
("Greece sets new monthly PV record in June")

http://www.lagie.gr/fileadmin/groups/EDRETH/RES/...TIN_JUNE__2012.pdf
Storm30018: A Shade Greener signs 47MW supply deal
 
09.08.12 04:56
B1950: Also,
 
09.08.12 07:21

Wenn das die Woche von CS sein soll,so bedarf es noch einer gewaltigen Steigerung im Vorfeld der Zahlen morgen.Bislang ist der Kursverlauf doch eher enttäuschend.

ingope: Also wenn
 
09.08.12 09:47
die auch so miese Zahlen berichten wie Phönix Solar - na dann gute Nacht.
Vielleicht kommen ja schlechte News. Sieht man ja auch am Kurs - viele wissen bestimmt schon Bescheid. Wie immer. ;-(
charly2: Das Ergebnis wird wohl eher dem Ergebnis der
 
09.08.12 10:12
Solar-Fabrik nahe kommen. Wobei ich bei einem wesentlich höheren Umsatz als bei SFX ein knapp negatives EBIT erwarte. Ich gehe eher von positiven Effekten für den Kursverlauf aus. Für den richtigen Durchbruch würden wir als Prognose ein positives EBIT auf Jahressicht benötigen. Dies wird sich allerdings wohl frühestens 2013 spielen.
Wildcard2: Das neue Solar-Depot des maydornrepport ist gestar
 
09.08.12 10:35
mit zunächst vier Aktien von Unternehmen, die als großer Gewinner aus der aktuellen Branchenkrise hervorgehen könnten. Mit dabei ist Centrosolar und eine Alternative zur deutschen SMA Solar.
In der Solarbranche trennt sich mehr und mehr die Spreu vom Weizen. Die jahrelange Krise hat bereits viele Firmen in die Insolvenz getrieben, einige stehen kurz davor. Der Aussortierungsprozess ist gnadenlos. Die Bereinigung läuft auf Hochtouren.

Höhepunkt der Krise erreicht?

Wenn sogar die größten Solarkonzerne der Welt taumeln, ist dann die ganze Branche am Ende? Oder könnte es nicht auch der Höhepunkt eines Bereinigungsprozesses sein, aus dem die Schwachen verschwinden und die Starken den Markt neu unter sich aufteilen?

So krank die Solar-Branche derzeit auch ist, das Wachstums-Potenzial bleibt riesig. In Deutschland steuert die Sonne erst fünf Prozent zum gesamten Strom bei. In den USA oder China liegt dieser Anteil sogar noch unter einem Prozent.

Die neuen Solar-Favoriten

Wenn also die Eckdaten noch stimmen, kommt langsam die Zeit, sich nach den richtigen Kandidaten umzuschauen. Den Solar-Konzernen, die eben nicht an ihrer Schuldenlast ersticken. Oder den Unternehmen, die nicht auf vollen Lagern und veralteten Technologien sitzen. Und die nicht unter einer milliardenschweren Schuldenlast unterzugehen drohen.

Centrosolar ist dabei, Solarworld nicht

Einer der Gewinner von morgen könnte die deutsche Solarfirma Centrosolar sein, die nicht nur bilanziell überzeugt, sondern eine äußerst lukrative Nische für sich entdeckt hat. Die Aktie von Centrosolar ist einer von vier Werten, die zum Start in das Solar-Depot des maydornreprt aufgenommen wurden. Nicht dabei ist hingegen Solarworld. Das Unternehmen leidet nach wie vor unter einer milliardenschweren Schuldenlast und seinem defizitären Wafergeschäft.

Besser als SMA Solar

Ein weiteres Unternehmen ist einer der größten Konkurrenten von SMA Solar, dem deutschen Hersteller von Wechselrichtern. Während SMA Solar gerade enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt hat, glänzte der Mitbewerber vor kurzem mit einem Zahlenwerk, das selbst die größten Optimisten staunen lies. Die Aktie hat den Turnaround eingeleitet und verfügt noch über jede Menge Platz nach oben.

Abgerundet wird das Depot mit zwei weiteren starken Unternehmen der Solarbranche, deren Aktien über ein Kurspotenzial von weit über 100 Prozent verfügen.

Anleger, die den nötigen Mut mitbringen und an eine Zukunft der Solarbranche glauben sollten jetzt den maydornreport vier Wochen kostenlos testen. Zusammen mit der ersten Ausgabe erhalten Sie eine Sonderstudie zum neuen Solar-Depot und Details zu den vier Depotkandidaten. Einfach auf diesen Link klicken oder eine kurze Mail mit Angabe der vollständigen Kontaktdaten an report@boersenmedien.de.
ulm000: Zustimmung charly
2
09.08.12 10:52
Wir stehen jetzt in etwa auf dem Kursniveau wie vor den Q1-Zahlen, die ja eine Enttäuschung war und zwar in allen Bereichen vom Umsatz (56,5 Mio. €), über Absatz (27 MW) bis hin zum Cash Flow und dem negativen EBITA-Ergebnis.  

Q2 ist beim Umsatz und beim Absatz sicher um einiges besser gelaufen wie in Q1, aber das wird wohl nicht dazu führen, dass Centrosolar in Q2 ein positives EBIT-Ergebnis ausweisen wird. Dafür ist der Solarmarkt derzeit einfach viel zu schwierig/kompliziert mit den Fertigungsüberkapazitäten und dem Modulpreisverfall. Obwohl Centrosolar schon immer eine sehr gute Rohertragsmarge über 30% ausweisen konnte.

Es wird morgen sicherlich sehr spannend werden, da alles, vor allem das EBITA bzw. EBIT und der Cash Flow verdammt schwierg einzuschätzen zu sind. Zumal ja Centrosolar in den letzten beiden Quratlen (Q1 2012, Q4 2011) schon enttäuschende Zahlen gebracht hat.
charly2: Das Maydorn hier einen Tag vor den Zahlen
 
09.08.12 11:57
sein neues Solar-Depot vorstellt und dabei Centrosolar so positiv darstellt läßt aber doch vermuten, dass die Zahlen über den Markterwartungen liegen werden. Womöglich hat Kirsch im Aktionärs-Interview doch mehr verraten als man schlußendlich veröffentlicht hat.

Es wäre ja wohl ein Schlag in´s Gesicht wenn der Kurs morgen nach den Zahlen abstürzen würde. Das Solar-Depot wäre nach einem Tag bereits ein Flop. So naiv wird Maydorn nicht sein. Ich nehme einmal an er kennt gewisse Eckdaten die uns noch nicht bekannt sind.
ulm000: Ich nehme einmal an er kennt gewisse Eckdaten
 
09.08.12 12:17
Wenn das so sein sollte charly, dass der "Aktionär" bzw. der Maydorn die Q2-Zahlen schon heute kennt, dann wäre das ein riesen Skandal und weitaus mehr als nur eine Sauerei.

Muss aber sagen, dass ich heute Morgen den selben Gedankengang gehabt habe wie du charly.
Stoni_II: # 1819
 
09.08.12 12:48
Der Maydorn lag schon oft völlig daneben. Erinnert sei an die Lobpreisung von chinesischen Modulherstellern oder von Solarmaschinenbauern als krisenresistent.

Man muss ihm aber zu Gute halten, das wohl keiner so ein dermaßen unvernünftiges Agieren der Chinesen bis in den eigenen wirtschaftlichen Ruin voraussehen konnte. Und selbst jetzt bei der defacto-Pleite der grössten chinesischen Anbieter wie LDK Solar, Suntech oder Yingli geht der krasse Preisverfall noch immer weiter!

Fakt ist mit dem Finance-tv-Interview, das im Q2 kein positives EBIT erzielt worden sein kann. Bestenfalls landen wir m.E. bei so 3 Mio. Euro Nettoverlust. Und einem Anziehen des Working Capitals mit einer Reduzierung der Liquiditätsposition bzw. einerm negativen Cashflow.

Nach aller bisheriger Erfahrung muss man davon ausgehen, das die Mehrzahl der Börsenteilnehmer evtl. positive Nachrichten in den Zwischenzeilen nicht zu würdigen wissen und selbst im o.g. positivsten Fall die Aktie abverkaufen. Ein deutlich höherer Verlust wie im  Q1 2012 führt wohl zu neuen Tiefstkursen.

@ulm000: Die Q4-Zahlen 2011 waren vergleichsweise gut. Es gab einen rasanten Cashaufbau.
ulm000: Die Q4-Zahlen 2011 waren vergleichsweise gut
 
09.08.12 13:16
Gut ist dann aber schon etwas anderes und dass in Q4 ein rasanter Cashaufbau stattfindet, da ja zu Geschäftsjahresende das Working Capital deutich abgebaut wird, ist was ganz Normales Stoni. Siehe Solarworld oder Conergy. Also nichts was Centrosolar von Anderen abhebt.

Ist aber jetzt auch egal. Jedenfalls müssen deutlich höhere Umsätze und Absatzmengen in Q2 gegenüber Q1 raus kommen, denn sonst wird es für den Kurs hoch problematisch, denn dann wird das ganze Gepushe vom "Aktionär" ein jähes und wohl schmerzhaftes Ende finden.

Wenn Centrosolar sogar einen höheren Verlust ausweisen sollte wie in Q1 Stoni, dann wird es nicht nur für den Kurs problematisch, sondern auch für das Unternehmen Centrosolar.
juche: Chart:
2
09.08.12 13:56
morgen sollte die Formation aufgelöst werden, nach oben oder nach unten. Heute wird jedenfalls schon fleißig gekauft um 1,08 Euro:
chart_quarter_centrosolargroup.png
Storm30018: Neues Solar-Depot: Mit Centrosolar
 
09.08.12 14:07

Neues Solar-Depot: Mit Centrosolar und SMA-Alternative – ohne Solarworld und Conergy

Das neue Solar-Depot des maydornrepport ist gestartet – mit zunächst vier Aktien von Unternehmen, die als großer Gewinner aus der aktuellen Branchenkrise hervorgehen könnten. Mit dabei ist Centrosolar und eine Alternative zur deutschen SMA Solar.

In der Solarbranche trennt sich mehr und mehr die Spreu vom Weizen. Die jahrelange Krise hat bereits viele Firmen in die Insolvenz getrieben, einige stehen kurz davor. Der Aussortierungsprozess ist gnadenlos. Die Bereinigung läuft auf Hochtouren.

Höhepunkt der Krise erreicht?

Wenn sogar die größten Solarkonzerne der Welt taumeln, ist dann die ganze Branche am Ende? Oder könnte es nicht auch der Höhepunkt eines Bereinigungsprozesses sein, aus dem die Schwachen verschwinden und die Starken den Markt neu unter sich aufteilen?

So krank die Solar-Branche derzeit auch ist, das Wachstums-Potenzial bleibt riesig. In Deutschland steuert die Sonne erst fünf Prozent zum gesamten Strom bei. In den USA oder China liegt dieser Anteil sogar noch unter einem Prozent.

Die neuen Solar-Favoriten

Wenn also die Eckdaten noch stimmen, kommt langsam die Zeit, sich nach den richtigen Kandidaten umzuschauen. Den Solar-Konzernen, die eben nicht an ihrer Schuldenlast ersticken. Oder den Unternehmen, die nicht auf vollen Lagern und veralteten Technologien sitzen. Und die nicht unter einer milliardenschweren Schuldenlast unterzugehen drohen.

Centrosolar ist dabei, Solarworld nicht

Einer der Gewinner von morgen könnte die deutsche Solarfirma Centrosolar sein, die nicht nur bilanziell überzeugt, sondern eine äußerst lukrative Nische für sich entdeckt hat. Die Aktie von Centrosolar ist einer von vier Werten, die zum Start in das Solar-Depot des maydornreprt aufgenommen wurden. Nicht dabei ist hingegen Solarworld. Das Unternehmen leidet nach wie vor unter einer milliardenschweren Schuldenlast und seinem defizitären Wafergeschäft.

Besser als SMA Solar

 

Ein weiteres Unternehmen ist einer der größten Konkurrenten von SMA Solar, dem deutschen Hersteller von Wechselrichtern. Während SMA Solar gerade enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt hat, glänzte der Mitbewerber vor kurzem mit einem Zahlenwerk, das selbst die größten Optimisten staunen lies. Die Aktie hat den Turnaround eingeleitet und verfügt noch über jede Menge Platz nach oben.

Abgerundet wird das Depot mit zwei weiteren starken Unternehmen der Solarbranche, deren Aktien über ein Kurspotenzial von weit über 100 Prozent verfügen.

Anleger, die den nötigen Mut mitbringen und an eine Zukunft der Solarbranche glauben sollten jetzt den maydornreport vier Wochen kostenlos testen. Zusammen mit der ersten Ausgabe erhalten Sie eine Sonderstudie zum neuen Solar-Depot und Details zu den vier Depotkandidaten. Einfach auf diesen Link klicken und bestellen.

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...conergy-18551259.htm

ingope: Man ist die Aktie heute trääge !
 
09.08.12 14:59
Gäähn ......

Seite: Übersicht ... 70 71 72 74 75 76 ... ZurückZurück WeiterWeiter