Vivendi Chart

11,62 $ +3,57% +0,40 $
In : 11,000 € | 20.05.22 17:45:55 Nasdaq OTC Other aktualisieren | Orderbuch | Mehr Kurse »
WKN: 591068
ISIN: FR0000127771
US-Symbol: VIVEF
Typ: Aktie
Werbung
Weiter aufwärts?
Long Hebel 8,24
MA90ZH
  • Push
  • 1T
  • 5T
  • 1M
  • 3M
  • 1J
  • 3J
  • Ges.
L&S RT
Vivendi Chart
Aktuelle Kursdaten von

Performance Vivendi Aktie

  
1 Woche 1 Monat 3 Monate Lfd. Jahr 1 Jahr 3 Jahre
Kurs 11,0225 € 11,5975 € 10,8475 € 12,025 € 12,2004 € 10,2045 €
Änderung -1,11% -6,01% +0,48% -9,36% -10,66% +6,82%

Vivendi mit Knock-Out-Produkten handeln

Werbung von HSBC
Knock-Outs Long mit Hebel
 
 
Knock-Outs Short mit Hebel
 
 
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: HG2T1P,TT84GE,TT84GD,HG1PW3,TT95JW,TT95JX,HG2T5J,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.

Dividende & Split

  
26.04.22 Dividende   0,25 EUR
21.09.21 Allg. Korrektur 0,41322

Chart-Album

  

Chart für Ihre Webseite zur Vivendi Aktie

  

Vivendi

Vivendi Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Chart-Indikatoren

  

Erklärung des Indikators Donchian Channel

  

Der Donchian Channel ist nach dem Trader Richard Donchian benannt. Er ist auch als Vier-Woche-Regel bekannt geworden, weil dieses Preisband ursprünglich in einem Chart über vier Wochen (20 Handelstage) angewendet wurde. Um das ober und das untere Band zu erhalten, werden der höchste und der niedrigste Kurs der vergangenen Periode ermittelt und eingezeichnet. Solange im Folgenden der jeweilige Kurs nicht übertroffen beziehungsweise unterlaufen wird, wird im {Wertpapier} Chart eine waagerechte Linie gezeichnet. Tritt eine Veränderung ein, wird das jeweilige Band entsprechend nach oben oder unten angepasst. Der Donchian Channel markiert also den Abstand der Extremkurse der vergangenen Perioden.

Der Donchian Channel gilt als ein dem Trend folgender Indikator. Ausbrüche des Kurses aus dem Korridor nach oben werden von Verfechtern des Ansatzes gern als positives Handelssignal gewertet, Ausbrüche nach unten dementsprechend als negatives Signal. Manche Händler nutzen die beiden Kursbänder auch als Stop-Level bei der Absicherung von Positionen.