Sartorius Fundamentaldaten

273,00 -1,80% -5,00 €
14.08.20 17:35:04 Xetra | Mehr Kurse »
WKN: 716560
ISIN: DE0007165607
Symbol: SRT
Typ: Aktie
Jetzt für 0€ handeln

GuV/Bilanz in Mio. EUR nach IAS/IFRS - Geschäftsjahresende: 31.12.

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
>Umsatz 1.300 1.405 1.566 1.827 -   -  
Bruttoergebnis vom Umsatz 631,80 706,80 803,60 941,20 -   -  
>Operatives Ergebnis (EBIT) 220,50 219,40 298,60 335,70 -   -  
Finanzergebnis -16,40 -20,80 -27,90 -32,50 -   -  
>Ergebnis vor Steuer (EBT) 204,10 198,60 270,70 303,20 -   -  
Steuern auf Einkommen und Ertrag 59,10 39,30 73,20 84,40 -   -  
Ergebnis nach Steuer 145,00 159,30 197,50 218,70 -   -  
Minderheitenanteil -42,10 -44,60 -56,10 -62,00 -   -  
>Jahresüberschuss/-fehlbetrag 102,90 114,70 141,30 156,70 -   -  
           
Aktiva            
>Summe Umlaufvermögen 587,60 672,00 753,90 848,60 -   -  
Summe Anlagevermögen (*) 1.138 1.610 1.752 1.970 -   -  
>Summe Aktiva 1.753 2.298 2.527 2.844 -   -  
Passiva            
Summe kurzfristiges Fremdkapital 364,40 393,70 480,70 661,60 -   -  
Summe langfristiges Fremdkapital 651,80 1.098 1.073 1.102 -   -  
>Summe Fremdkapital 1.016 1.491 1.554 1.763 -   -  
Minderheitenanteil 157,10 188,80 232,80 270,80 -   -  
>Summe Eigenkapital 579,70 617,80 740,60 810,40 -   -  
Summe Passiva 1.753 2.298 2.527 2.844 -   -  
(*) und langfristige Vermögensgegenstände
Umsatz
Umsatz
Jahresüberschuss
Jahresüberschuss
Bilanzsumme
Bilanzsumme
Eigenkapital
Eigenkapital

Die Aktie: Angaben in EUR

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
Mio. Aktien im Umlauf (splitbereinigt) 74,88 74,88 74,88 74,88 -   -  
Mio. Aktien im Umlauf (Gattung) 37,44 37,44 37,44 37,44 -   -  
Ergebnis je Aktie (brutto) 2,73 2,65 3,62 4,05 -   -  
>Ergebnis je Aktie (unverwässert) 1,93 2,10 2,56 2,29 -   -  
>Ergebnis je Aktie (verwässert) 1,93 2,10 2,56 2,29 -   -  
Dividende je Aktie 0,45 0,50 0,61 0,35 -   -  
Dividendenausschüttung in Mio 31,12 34,54 42,06 48,21 -   -  
Umsatz 17,37 18,76 20,91 24,40 -   -  
Buchwert je Aktie 9,84 10,77 13,00 14,44 -   -  
Cashflow je Aktie 2,28 2,76 3,27 5,04 -   -  
Bilanzsumme je Aktie 23,41 30,69 33,75 37,98 -   -  
Umsatz/Aktie
Umsatz/Aktie
Ergebnis/Aktie
Ergebnis/Aktie

Personal

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
Personal am Ende des Jahres 6.911 7.501 8.125 9.016 -   -  
Personalaufwand in Mio. EUR 426,50 480,10 527,30 609,00 -   -  
Aufwand je Mitarbeiter in EUR 61.713 64.005 64.898 67.547 -   -  
Umsatz je Mitarbeiter in EUR 188.149 187.251 192.743 202.636 -   -  
Bruttoergebnis je Mitarbeiter in EUR 91.419 94.227 98.905 104.392 -   -  
Gewinn je Mitarbeiter in EUR 14.889 15.291 17.391 17.380 -   -  
Anzahl
Anzahl

Bewertung

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
KGV (Kurs/Gewinn) 37,70 35,90 37,50 76,40 -   -  
KUV (Kurs/Umsatz) 4,19 4,02 4,59 7,17 -   -  
KBV (Kurs/Buchwert) 9,40 9,14 9,71 16,17 -   -  
KCV (Kurs/Cashflow) 31,99 27,35 29,40 34,74 -   -  
Dividendenrendite in % 0,62 0,66 0,64 0,20 -   -  
Gewinnrendite in % 2,70 2,80 2,70 1,30 -   -  
Eigenkapitalrendite in % 13,97 14,22 14,52 14,49 -   -  
Umsatzrendite in % 7,91 8,17 9,02 8,58 -   -  
Gesamtkapitalrendite in % 7,12 6,37 7,00 6,98 -   -  
Return on Investment in % 5,87 4,99 5,59 5,51 -   -  
Arbeitsintensität in % 33,52 29,25 29,83 29,84 -   -  
Eigenkapitalquote in % 42,03 35,10 38,52 38,01 -   -  
Fremdkapitalquote in % 57,97 64,90 61,48 61,99 -   -  
Verschuldungsgrad in % 137,92 184,86 159,60 163,07 -   -  
Working Capital in Mio EUR 223,20 278,30 273,20 187,00 -   -  
KGV
KGV
KUV
KUV
KBV
KBV

Stammdaten

  
Gründungsjahr 1870
Ticker SRT
Gelistet seit 10.07.1990
Nennwert / Aktie 1,00
Land Deutschland
Währung EUR
Branche Sonstige Technologie
Aktientyp Inlandsaktie
Sektor Technologie
Gattung Stammaktie

Kontakt

  
Adresse Sartorius AG
Otto-Brenner-Str. 20
D-37079 Goettingen
Telefon +49-551-308-0
Fax +49-551-308-3289
Internet http://www.sartorius.de
E-Mail info@sartorius.com
IR Telefon +49-551-308-1686
IR E-Mail petra.kirchhoff@sartorius.com
Kontaktperson Petra Kirchhoff

Profil

  

Die Sartorius AG ist ein international führender Labor- und Prozesstechnologie-Anbieter, der sich auf die Bereiche Biotech-, Pharma- und Nahrungsmittel-Industrie konzentriert. Die Lösungen tragen dazu bei, dass komplexe und qualitätskritische Prozesse in der Produktion wie im Labor effizient realisiert werden können. Zum Portfolio gehören Produkte in den Bereichen Zellkulturmedien, Fermentation, Zellernte, Pufferlösungen sowie Laborinstrumente wie Pipetten und Verbrauchsmaterialien. Darüber hinaus stellt Sartorius Industriewaagen für verschiedene Anwendungen in der Chemie-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie her. Die Sartorius AG ist das Mutterunternehmen des Konzerns und steuert als Holding die von ihr direkt und indirekt gehaltenen Beteiligungen. In Europa, Asien und Amerika ist der Konzern über eigene Produktionsstätten sowie über Vertriebsniederlassungen und örtliche Handelsvertretungen in mehr als 110 Ländern präsent.

Copyright 2014 FINANCE BASE AG

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020

  

Sartorius plant, seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2020 auf Basis konstanter Wechselkurse um 10% bis 13% zu steigern. Zu diesem Wachstum soll die Ende 2019 vollzogene Akquisition von Biological Industries mit etwa 1,5 Prozentpunkten beitragen. Bei der Profitabilität rechnet Sartorius mit einem Anstieg der operativen EBITDA-Marge auf etwa 27,5% nach 27,1% im Vorjahr. Die auf den Umsatz bezogene Investitionsquote dürfte bei rund 10% liegen (VJ: 12,3%). Für die Sparte Bioprocess Solutions erwartet der Vorstand ein Umsatzwachstum von 11% bis 14%, wovon etwa ein Prozentpunkt auf den Einbezug von Biological Industries entfallen soll. Für die operative EBITDA-Marge1) geht das Management von einem Anstieg auf rund 30,0% aus (VJ: 29,6%). Die Sparte Lab Products & Services wird ihre Umsätze voraussichtlich um 7% bis 10% steigern können. Der Wachstumsbeitrag von Biological Industries soll bei rund 2,5 Prozentpunkten liegen. Die operative EBITDA-Marge wird bei etwa 20,0% erwartet (VJ: 19,6%).

Update 21.04.2020: Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie steht die Prognose unter größerer Unsicherheit als üblich, sowohl hinsichtlich der Entwicklung des bestehenden Geschäfts als auch bezüglich der Integration der Akquisitionen. Zugrunde gelegt werden die Annahmen, dass China nach weitgehend überstandener Pandemie seine Wirtschaft weiter erfolgreich hochfährt sowie Europa und die USA den Pandemie-Höhepunkt bald erreicht haben und wirtschaftliche Lockerungen implementieren. Unter diesen Voraussetzungen erwartet die Unternehmensleitung ein Umsatzwachstum im Konzern von nunmehr um 15% bis 19% (bisherige Prognose 10% bis 13%). Zum Umsatzanstieg sollen die Erstkonsolidierung von Biological Industries unverändert knapp 1,5 Prozentpunkte beitragen. Der Einbezug des von Danaher erworbenen Portfolios soll gut 5 Prozentpunkte zum Wachstum beitragen. Hinsichtlich der Profitabilität rechnet Sartorius unverändert mit einem Anstieg der operativen EBITDA-Marge1 auf etwa 27,5% nach 27,1% im Vorjahr. Die auf den Umsatz bezogene Investitionsquote dürfte wie bisher prognostiziert bei rund 10% liegen (VJ: 12,3%)1. Der dynamische Verschuldungsgrad berechnet als Quotient aus Nettoverschuldung und operativem EBITDA dürfte unter Berücksichtigung der Akquisition des Danaher-Portfolios zum Jahresende 2020 bei etwa 2,75 liegen (bisher ohne Berücksichtigung der Akquisition: etwas unter 2,0).

Update 15.07.2020: Auf Basis einer starken Entwicklung in der Sparte Bioprocess Solutions im ersten Halbjahr sowie einer auch für den weiteren Jahresverlauf erwarteten hohen Nachfrage erhöht Sartorius seine Wachstums- und Ertragsprognose für diese Sparte und damit auch den Gesamtkonzern für das Geschäftsjahr 2020. Die Unternehmensleitung geht nunmehr von einer Erhöhung des Konzernumsatzes von 22% bis 26% (bisher 15% bis 19%) sowie einer operativen EBITDA-Marge1 von etwa 28,5% (bisher etwa 27,5%) aus. Ein Teil des zusätzlich erwarteten Geschäfts ist auf die derzeitige Coronavirus-Pandemie zurückzuführen: Sartorius-Produkte werden sowohl bei der Herstellung von Impfstoffen als auch von antiviralen Medikamenten eingesetzt. Für die Sparte Bioprocess Solutions wird mit einer Umsatzsteigerung von 26% bis 30% (bisher 17% bis 21%) gerechnet, die operative EBITDA-Marge1 soll bei etwa 31% (bisher etwa 30%) liegen. Der Ausblick für die Sparte Lab Products & Services bleibt mit einem Wachstum des Umsatzes von 10% bis 14% bei einer operativen EBITDA-Marge1 von etwa 20% unverändert (alle Angaben wie bisher auf Basis konstanter Wechselkurse). Aufgrund der Pandemie steht die Prognose weiter unter größerer Unsicherheit als üblich. Zugrunde gelegt wird insbesondere, dass Logistikketten stabil sind und Produktionslinien in Betrieb bleiben.

Termine 2020

  
28.01. vorläufiges Ergebnis
18.02. Veröffentlichung Geschäftsbericht
21.04. Ergebnis 1.Quartal
26.06. Hauptversammlung
01.07. Dividendenauszahlung
21.07. Ergebnis Halbjahr
20.10. Ergebnis 3.Quartal

Aktionärsstruktur

  
Erbengemeinschaft nach Herrn Horst Sartorius 50,00%
Bio-Rad Laboratories, Inc. 34,00%
eigene Anteile 9,00%
Familienbesitz 5,00%
Freefloat 2,00%
Aktualisiert am 21.07.2020, powered by Finance Base AG