SAF Holland Fundamentaldaten

9,495 +0,96% +0,09 €
18.07.19 13:41:56 Frankfurt | Orderbuch | Mehr Kurse »
WKN: A0MU70
ISIN: LU0307018795
US-Symbol: SFHLF
Typ: Aktie

GuV/Bilanz in Mio. EUR nach IFRS - Geschäftsjahresende: 31.12.

  
2014 2015 2016 2017 2018 2019
>Umsatz 959,70 1.061 1.042 1.139 1.301 -  
Bruttoergebnis vom Umsatz 174,60 202,90 206,50 205,10 199,30 -  
>Operatives Ergebnis (EBIT) 54,70 79,30 76,30 70,60 78,00 -  
Finanzergebnis -5,70 -1,70 -11,30 -14,40 -13,80 -  
>Ergebnis vor Steuer (EBT) 49,00 77,60 65,00 56,20 64,20 -  
Steuern auf Einkommen und Ertrag 16,30 25,90 21,50 15,30 16,10 -  
Ergebnis nach Steuer 32,60 51,70 43,50 41,00 48,10 -  
Minderheitenanteil -0,040 -0,070 0,80 1,90 0,040 -  
>Jahresüberschuss/-fehlbetrag 32,60 51,60 44,20 42,90 48,20 -  
           
Aktiva            
>Summe Umlaufvermögen 281,20 508,30 608,40 620,30 505,10 -  
Summe Anlagevermögen (*) 364,00 380,20 406,30 377,80 472,30 -  
>Summe Aktiva 645,20 888,50 1.015 998,10 977,40 -  
Passiva            
Summe kurzfristiges Fremdkapital 131,60 125,30 153,70 235,30 175,00 -  
Summe langfristiges Fremdkapital 265,00 475,40 555,40 461,90 469,90 -  
>Summe Fremdkapital 396,60 600,70 709,10 697,20 644,90 -  
Minderheitenanteil 2,00 2,00 5,20 2,10 11,10 -  
>Summe Eigenkapital 246,60 285,80 300,40 298,90 321,50 -  
Summe Passiva 645,20 888,50 1.015 998,10 977,40 -  
(*) und langfristige Vermögensgegenstände
Umsatz
Umsatz
Jahresüberschuss
Jahresüberschuss
Bilanzsumme
Bilanzsumme
Eigenkapital
Eigenkapital

Die Aktie: Angaben in EUR

  
2014 2015 2016 2017 2018 2019
Mio. Aktien im Umlauf (splitbereinigt) 45,36 45,36 45,36 45,39 45,39 -  
Ergebnis je Aktie (brutto) 1,08 1,71 1,43 1,24 1,41 -  
>Ergebnis je Aktie (unverwässert) 0,72 1,14 0,98 0,95 1,06 -  
>Ergebnis je Aktie (verwässert) 0,69 0,99 0,85 0,82 0,92 -  
Dividende je Aktie 0,32 0,40 0,44 0,45 0,45 -  
Dividendenausschüttung in Mio 14,50 18,10 20,00 20,40 20,40 -  
Umsatz 21,16 23,38 22,97 25,09 28,65 -  
Buchwert je Aktie 5,48 6,34 6,74 6,63 7,33 -  
Cashflow je Aktie 0,79 1,39 2,04 1,25 0,90 -  
Bilanzsumme je Aktie 14,22 19,59 22,37 21,99 21,53 -  
Umsatz/Aktie
Umsatz/Aktie
Ergebnis/Aktie
Ergebnis/Aktie

Personal

  
2014 2015 2016 2017 2018 2019
Personal am Ende des Jahres 3.262 3.167 3.426 3.566 4.470 -  
Personalaufwand in Mio. EUR 167,30 178,00 185,30 194,00 199,70 -  
Aufwand je Mitarbeiter in EUR 51.288 56.205 54.086 54.403 44.676 -  
Umsatz je Mitarbeiter in EUR 294.201 334.924 304.143 319.387 290.952 -  
Bruttoergebnis je Mitarbeiter in EUR 53.525 64.067 60.274 57.515 44.586 -  
Gewinn je Mitarbeiter in EUR 9.994 16.293 12.901 12.030 10.783 -  
Anzahl
Anzahl

Bewertung

  
2014 2015 2016 2017 2018 2019
KGV (Kurs/Gewinn) 15,40 11,00 13,90 18,90 10,60 -  
KUV (Kurs/Umsatz) 0,52 0,53 0,59 0,71 0,39 -  
KBV (Kurs/Buchwert) 2,04 1,98 2,06 2,72 1,58 -  
KCV (Kurs/Cashflow) 13,99 8,98 6,67 14,35 12,46 -  
Dividendenrendite in % 2,88 3,20 3,23 2,51 4,02 -  
Gewinnrendite in % 6,50 9,10 7,20 5,30 9,50 -  
Eigenkapitalrendite in % 13,11 17,93 14,46 14,25 14,49 -  
Umsatzrendite in % 3,40 4,86 4,24 3,77 3,71 -  
Gesamtkapitalrendite in % 7,66 7,29 6,51 6,08 6,47 -  
Return on Investment in % 5,05 5,81 4,36 4,30 4,93 -  
Arbeitsintensität in % 43,58 57,21 59,96 62,15 51,68 -  
Eigenkapitalquote in % 38,53 32,39 30,12 30,16 34,03 -  
Fremdkapitalquote in % 61,47 67,61 69,88 69,84 65,97 -  
Verschuldungsgrad in % 159,53 208,72 232,04 231,59 193,87 -  
Working Capital in Mio EUR 149,60 383,00 454,70 385,00 330,10 -  
KGV
KGV
KUV
KUV
KBV
KBV

Stammdaten

  
Gründungsjahr 2005
Ticker SFQ
Gelistet seit 26.07.2007
Nennwert / Aktie 0,01
Land Deutschland
Währung EUR
Branche Spezialmaschinenbau
Aktientyp Auslandsaktie
Sektor Industrie
Gattung Stammaktie

Kontakt

  
Adresse SAF-HOLLAND S.A.
68-70 Boulevard de la Pétrusse
L-2320 Luxembourg
Telefon +49-6095-301-0
Fax +49-6095-301-200
Internet http://corporate.safholland.com/de
E-Mail info@safholland.de
IR Telefon +49-6095-301-617
IR E-Mail Michael.Schickling@safholland.de
Kontaktperson Michael Schickling

Profil

  

SAF-HOLLAND S.A. ist ein führender globaler Anbieter von Bauteilen und Systemen für die Anhänger-, Auflieger-, Lastkraftwagen-, Sattelzugmaschinen-, Bus- und Wohnmobil-Industrie. Das Produktangebot umfasst Achs- und Fahrwerksysteme, Sattelkupplungen, Königszapfen, Anhängerkupplungen und Stützwinden. Zu den Kunden zählen neben Original Equipment Manufacturers (OEMs) und Original Equipment Suppliers (OESs) auch Endverbraucher und Service-Zentren. Zusätzlich verfügt das Unternehmen über eigene Forschungs-, Entwicklungs- und Testabteilungen.

Copyright 2014 FINANCE BASE AG

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019

  

Aufgrund zahlreicher politischer und konjunktureller Unwägbarkeiten erwartet das Group Management Board von SAF-HOLLAND für das Geschäftsjahr 2019 ein insgesamt schwierigeres Marktumfeld als in 2018. Dank seiner starken Stellung in strukturell wachsenden Marktsegmenten geht der Konzern dennoch davon aus, auch im laufenden Jahr seine Erlöse weiter steigern zu können. So rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzzuwachs von 4 bis 5 %. Zu diesem Wachstum werden auch die Akquisitionen des Geschäftsjahrs 2018 beitragen, welche in 2018 noch nicht für die vollen zwölf Monate zum Umsatz beitrugen. Aus heutiger Sicht soll die bereinigte EBIT-Marge des Konzerns um die Mitte der Bandbreite von 7 bis 8 % liegen. Dies vergleicht sich mit der für das Jahr 2019 ursprünglich prognostizierten bereinigten EBIT-Marge von mindestens 8 %. Die geplante Ergebnisverbesserung gegenüber 2018 soll im Wesentlichen aus dem weiteren kontinuierlichen Abbau der Ineffizienzen in der Produktion im nordamerikanischen Werksverbund resultieren. Die bereits 2018 eingeleiteten Maßnahmen zur Effizienzverbesserung werden im Jahr 2019 mit Nachdruck weiter vorangetrieben. Zudem rechnet der Konzern damit, dass die in 2018 stark gestiegenen Stahlpreise keinen nennenswerten negativen Effekt auf die Ertragslage mehr haben werden. Auch für die ab dem Geschäftsjahr 2019 separat berichtete Region APAC ist SAF-HOLLAND zuversichtlich, im laufenden Jahr eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses zu realisieren. Dazu sollen maßgeblich Kostenoptimierungen im Zuge der weiteren Integration von York beitragen. In China wird im Verlauf des Jahres 2019 das neue Produktionszentrum anlaufen, das gemessen an seiner Kapazität künftig größte und modernste Werk des SAF-HOLLAND Konzerns. Dies bringt die Zuversicht zum Ausdruck, dass die Region China - ungeachtet temporärer Belastungen in Folge globaler Handelskonflikte - mittelfristig stark von dem regulatorisch getriebenen Wandel hin zu Premiumanwendungen profitieren wird. Für Europa erwartet SAF-HOLLAND aus heutiger Sicht in 2019 eine weitgehend stabile Entwicklung des Umsatzes.

Termine 2019

  
20.02. vorläufiges Ergebnis
22.03. Veröffentlichung Geschäftsbericht
25.04. Hauptversammlung
30.04. Dividendenauszahlung
09.05. Ergebnis 1.Quartal
08.08. Ergebnis Halbjahr
07.11. Ergebnis 3.Quartal
Aktualisiert am 31.05.2019, powered by Finance Base AG