Freitag, 11.06.2021 05:57 von dpa-AFX | Aufrufe: 479

Zwei Jahre nach 5G-Auktion: Firmen erwarten starken Nachfrageanstieg

Ein Smartphone mit Kopfhörern (Symbolbild). pixabay.com

BONN (dpa-AFX) - Zwei Jahre nach einer milliardenschweren Auktion von Mobilfunkfrequenzen rechnen die Netzbetreiber mit einem Nachfragesprung beim Funkstandard 5G. "Wir erwarten, dass das Datenvolumen in unserem 5G-Netz weiter stark ansteigt", sagt der Technikchef von Vodafone Deutschland, Gerhard Mack. "Es gibt immer mehr 5G-Stationen, immer mehr 5G-Anwendungen und immer mehr 5G-Smartphones." Das Kürzel steht für 5. Mobilfunkgeneration, welche die Weiterentwicklung von 4G (LTE) ist.


Vodafone-Manager Mack weist auf die Vorteile von 5G bei Großveranstaltungen hin, die es in Corona-Zeiten nicht gegeben habe. Wo viele Menschen gleichzeitig ihre Smartphones nutzten, sei ruckelfreies Internetsurfen dank 5G möglich, betont er.

Telefonica-Deutschland-Chef Markus Haas sagt, dass der 5G-Anteil am übermittelten Datenvolumen im Netz seiner Firma zwar noch gering sei, in den kommenden Monaten rechne er aber mit einem "massiven Schub". Jedes zweite Smartphone, das Telefónica aktuell verkaufe, sei bereits 5G-fähig. Das 5G-Netz von Telefónica ist noch relativ klein, es soll aber deutlich ausgebaut werden.

Am 12. Juni 2019 endete eine monatelange Auktion um die begehrten Frequenzen, vier Firmen verpflichteten sich zur Zahlung von insgesamt 6,6 Milliarden Euro. Danach begann der Ausbau. Am weitesten ist dabei die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) , nach Unternehmensangaben könnten inzwischen 80 Prozent der Menschen in Deutschland von ihren Wohnungen aus das 5G-Netz des Bonner Konzerns empfangen.

Mehr als 50 000 Telekom-Antennen in rund 5000 Städten und Gemeinden funken in 5G. Ein Standort hat üblicherweise drei Antennen eines Funkstandards, um die unterschiedlichen Richtungen gut abdecken zu können./wdw/DP/zb

Kurse

  
25,22
+0,72%
1&1 Chart
17,456
-0,29%
Deutsche Telekom Chart
Telefonica Deutschland Holding Chart
35,19
+0,83%
United Internet Chart
1,393
+0,94%
Vodafone Group Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in 1&1
Ask: 0,59
Hebel: 4,24
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT4S63,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Lufthansa Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: