Zucker: Thailändische Exporte könnten deutlich sinken

Dienstag, 23.10.2018 10:25 von GodmodeTrader - Aufrufe: 313

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Thailändischen Zeitungsberichten zufolge plant die Regierung, deutlich mehr Zuckerrohr der biochemischen Industrie zuzuführen als bislang. Der Generalsekretär des Zuckerrohr- und Zuckerrats wird mit der Erwartung zitiert, dass dies die Zuckerexporte des Landes um 40 bis 50 Prozent verringern könnte, wie die Analysten der Commerzbank im „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

„Diese Meldung könnte dem Zuckerpreis in New York, der im Oktober bereits um fast ein Viertel gestiegen ist, weiteren Auftrieb geben. Thailand ist nach Brasilien das weltweit zweitgrößte Zuckerexportland“, so die Commerzbank-Analysten.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
0,12181 $
-0,87%
Zucker NYBOT Rolling Realtime-Chart