Top-Thema

19.03.19
ROUNDUP: Bayer-​Tochter Monsanto unterliegt in US-​Glyphosat-Prozess

Zucker: Produktion in Brasilien Anfang Oktober stark gefallen

Freitag, 26.10.2018 10:57 von GodmodeTrader

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Die Zuckerproduktion in der brasilianischen Hauptanbauregion Center-South ist in der ersten Oktoberhälfte regelrecht eingebrochen. Laut Daten der Zuckerindustrievereinigung Unica lag die Produktionsmenge nur noch bei 1,11 Millionen Tonnen. In der zweiten Septemberhälfte waren es noch 1,28 Millionen Tonnen, im Vorjahreszeitraum zwei Millionen Tonnen, wie die Analysten der Commerzbank im „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

Der Produktionseinbruch sei auf mehrere Faktoren zurückzuführen gewesen. So sei deutlich weniger Zuckerrohr verarbeitet worden. Hinzu gekommen sei ein niedrigerer Zuckergehalt im verarbeiteten Rohr. Zudem sei der Anteil des zu Ethanol verarbeiteten Zuckerrohrs auf 68 Prozent gestiegen, womit nur 32 Prozent in die Zuckerproduktion gegangen sei. Die Produktionsmenge dürfte in den kommenden Wochen weiter zurückgehen, da viele Zuckermühlen aufgrund der geringen Zuckerrohrernte ihre Verarbeitung vorzeitig einstellten, heißt es weiter.

„Seit Saisonbeginn beläuft sich die Zuckerproduktion in Center-South auf 23,39 Millionen Tonnen. Das ist ein Viertel weniger als im Vorjahr. Die Zuckerrohrverarbeitung liegt dabei nur 3,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Der Großteil des Rückgangs ist somit auf die deutlich höhere Ethanolproduktion zurückzuführen. Damit die Zuckerproduktion in Brasilien wieder steigt, muss der Zuckerpreis ein Niveau erreichen, das für die Zuckermühlen attraktiv genug ist“, so die Commerzbank-Analysten.

Zucker-Produktion-in-Brasilien-Anfang-Oktober-stark-gefallen-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Zucker