Mittwoch, 18.05.2022 09:03 von dpa-AFX | Aufrufe: 532

Zahl der Erwerbstätigen wächst schnell

Viele Menschen arbeiten inzwischen mobil, entweder im Home Office oder von unterwegs. (Symbolbild) © Delmaine Donson / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de/

WIESBADEN (dpa-AFX) - Zu Beginn des laufenden Jahres ist die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland in der Jahresfrist so stark gestiegen wie seit 15 Jahren nicht mehr. 45,1 Millionen Arbeitnehmer und Selbstständige bedeuteten im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Zuwachs um 687 000 Menschen (+1,5 Prozent), wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch berichtete. Einen derart steilen Anstieg hatte es zuletzt im zweiten Quartal 2007 gegeben und war damals den Hartz-Reformen am Arbeitsmarkt zugeschrieben worden.

Neben den Basiseffekten aus den starken Corona-Wellen im Vorjahr beobachten die Statistiker seit dem Sommer einen deutlichen Aufwärtstrend bei der Beschäftigung. Bereinigt um Saisoneffekte hat die Erwerbstätigenzahl das Vorkrisen-Niveau aus dem Schlussquartal 2019 inzwischen übertroffen. Die Beschäftigten leisteten nach ersten vorläufigen Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Schnitt 341,3 Arbeitsstunden und damit 1,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das gesamtgesellschaftliche Arbeitsvolumen stieg so um 3,3 Prozent auf 15,4 Milliarden Stunden./ceb/DP/ngu

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: