Dienstag, 27.09.2022 15:32 von dpa-AFX | Aufrufe: 387

XXXLutz übernimmt Hälfte der Braun Möbel-Center-Gruppe

Ein Sofa in einem Wohnzimmer (Symbolbild). pixabay.com

WÜRZBURG/REUTLINGEN (dpa-AFX) - Der österreichische Möbelhaus-Konzern XXXLutz expandiert weiter in Deutschland und übernimmt 50 Prozent der Reutlinger Braun Möbel-Center-Gruppe mit mehr als 1000 Mitarbeitern. Die Partnerschaft stärke die Marktposition und sichere die Arbeitsplätze, teilte XXXLutz am Dienstag in Würzburg mit. Der Vertrag sei unterzeichnet, die Zustimmung des Kartellamts stehe noch aus. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Braun betreibe zehn Einrichtungshäuser mit einem heuer angepeilten Jahresumsatz von über 200 Millionen Euro, die jetzt Teil der XXXLutz-Gruppe würden. Die Geschäftsführung bleibe in den Händen des bisherigen Inhabers Matthias Bader und des langjährigen Geschäftsführers Christoph Bürker.

Braun betreibt in Baden-Württemberg Möbelhäuser in Reutlingen, Jettenburg, Freiburg, Freudenstadt, Bad Dürrheim, Offenburg, Singen, Konstanz und Bad Saulgau sowie ein Einrichtungshaus im saarländischen Homburg. XXXLutz-Deutschlandchef Alois Kobler sagte: "Die neu erworbenen Betriebe passen ideal zum XXXLutz-Konzept und sind an ihren Standorten Marktführer." Braun-Chef Bader sagte: "Für mich war es wichtig, zusammen mit dem Marktführer in Deutschland die strategische Weiterentwicklung der Braun-Standorte und des Onlinehandels gewährleisten zu können." XXXLutz ist mit über 370 Möbelhäusern in 13 europäischen Ländern, Mömax- und vielen anderen Onlineshops, einem Jahresumsatz von 5,34 Milliarden Euro und rund 26 000 Mitarbeitern einer der größten Möbelhändler der Welt./rol/DP/ngu

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: