Freitag, 01.07.2022 22:01 von dpa-AFX | Aufrufe: 692

Wütende Demonstranten greifen Parlament im Osten Libyens an

Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild). pixabay.com

TRIPOLIS (dpa-AFX) - Wütende Demonstranten haben das libysche Parlament im Osten des nordafrikanischen Landes angegriffen. Auf Bildern libyscher Fernsehsender war am Freitagabend zu sehen, wie sie an dem Gebäude in der Stadt Tobruk Feuer entzündeten und Steine schmissen. Eine Aufnahme in den sozialen Medien zeigte einen Bulldozer, der gegen ein Tor des Parlaments rammte. Die libysche Nachrichtenseite Al-Wasat meldete, die Demonstranten verlangten die Auflösung des Parlaments und Neuwahlen. Es hieß aber zugleich, die Proteste richteten sich auch gegen die schlechten Lebensbedingungen im Land.

Zuvor war es am Freitag auch in anderen Städten zu Demonstrationen gekommen, wie Al-Wasat berichtete. So versammelten sich unter anderem in der Hauptstadt Tripolis im Westen des Landes mehrere Hundert Menschen auf einem zentralen Platz, wo sie gegen die Milizen und die führenden Politiker protestierten. Sie verlangten zudem eine bessere Stromversorgung und niedrigere Brotpreise. Die Menschen hätten das Vertrauen in die führenden Politiker verloren, sagte ein Demonstrant.

Libyen leidet seit 2011 unter einem Bürgerkrieg, der nach dem Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi ausgebrochen war. Derzeit ringen zwei Regierungen um die Macht. In der Hauptstadt sitzt die Führung um Ministerpräsident Abdul Hamid Dbaiba. Zugleich beansprucht die Regierung von Ex-Innenminister Fathi Baschaga die Macht für sich. Dieser ist mit dem Parlament im Osten verbündet.

Kurse

  

Mehr Nachrichten zum Brent Crude Rohöl ICE Rolling-Preis kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: