WSJ: Tesla will Stellen streichen und stimmt auf schwächeres viertes Quartal ein

Freitag, 18.01.2019 12:26 von dpa-AFX

Ein Wagen der Marke Tesla.
Ein Wagen der Marke Tesla.
pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Autobauer Tesla will Arbeitsplätze streichen, um Kosten zu sparen und so sein 3er-Modell günstiger anbieten zu können. Geplant ist der Abbau von 7 Prozent der Vollzeitstellen, wie Tesla-Chef Elon Musk nach einem Bericht des "Wall Street Journal" am Freitag seinen Mitarbeitern in einem Memo mitteilte. Die Produktion will Musk hingegen hochfahren. Dies sowie die Einsparungen sollen es Tesla ermöglichen sein 3er-Modell in der Standardversion für 35 000 US-Dollar anzubieten. Derzeit liegt der Einstiegspreis bei 44 000 Dollar (Dollarkurs).

In dem Memo an die Mitarbeiter schrieb Musk dem "WSJ" zufolge auch, dass erste Berechnungen auf ein schwächeres Ergebnis im vierten Quartal im Vergleich zu den drei Monaten zuvor hinwiesen. Tesla hatte im dritten Quartal überraschend einen Gewinn geschrieben. Musk hatte dies danach auch für die letzten drei Monate des Jahres angekündigt. Die Tesla-Aktie fiel im vorbörslichen US-Handel um mehr als 7 Prozent./nas/mis