Womöglich erster Mondtourist verkauft Unternehmen an Yahoo Japan

Donnerstag, 12.09.2019 11:09 von dpa-AFX - Aufrufe: 239

Yahoo im Silicon Valley.
Yahoo im Silicon Valley.
© maybefalse / iStock Unreleased / Getty Images www.gettyimages.de

TOKIO (dpa-AFX) - Der japanische Milliardär und vielleicht erste Mondtourist Yusaku Maezawa verkauft sein Modeunternehmen Zozo. Für rund 3,7 Milliarden US-Dollar (3,4 Mrd Euro) will die Softbank -Tochter Yahoo Japan (Yahoo Japan Aktie) die Mehrheit der Anteile an Zozo übernehmen.

Der als exzentrisch geltende Unternehmensgründer Maezawa machte unter anderem Schlagzeilen damit, dass er als erster Privatmann mit Elon Musks Firma SpaceX zum Mond fliegen will. Sein globaler Online-Modevertrieb war dagegen zuletzt kein Überflieger: Aus den Märkten in den USA und Europa zog er sich zurück. Nun zieht er weitere Konsequenzen.

Maezawa wird als Firmenchef des Modeunternehmens zurücktreten und den Weg für Kotaro Sawada freimachen. Yahoo Japan will mit dem Zukauf den Online-Händler Amazon (Amazon Aktie) in Japan herausfordern.

30,4 Prozent von seiner fast 37-prozentigen Beteiligung gibt Maezawa gemäß der Vereinbarung beider Unternehmen an Yahoo Japan ab. Insgesamt ist ein Anteil von 50,1 Prozent vereinbart, der an Yahoo Japan gehen soll. Für die Übernahme wäre das Unternehmen sogar bereit, eine Prämie von 21 Prozent über dem derzeitigen Aktienpreis von Zozo zu zahlen.

Zozo hatte vor der Ankündigung des Deals einen Marktwert von 6,3 Milliarden Dollar (Dollarkurs). Der Online-Modehändler hat eine Nische im Modebereich im Kampf gegen Amazon gefunden: Das Unternehmen verspricht Maßkonfektion per App. Vermessen werden die Kunden mit Hilfe eines Anzugs und ihres Smartphones./knd/kro/jha/


EZB sendet klare Signale

Das Fazit der September-Sitzung der Europäischen Zentralbank lautet: Die Geldpolitik bleibt so lange wie nötig auf Lockerungskurs. Für Anleger heißt das: Mit verzinslichen Anlagen dürfte wohl auf absehbare Zeit weiterhin keine Rendite zu erzielen sein.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
1.628,2
-1,29%
Amazon Realtime-Chart
63,66
+0,06%
Altaba Realtime-Chart
38,62
-0,96%
Softbank Group Realtime-Chart

Sonderbericht!

weiterlesen»