Montag, 08.08.2022 05:50 von dpa-AFX | Aufrufe: 313

WOCHENAUSBLICK: Erholung des Dax könnte in Seitwärtsbewegung münden

Ein Kompass auf einer Zeitung mit Börsenkursen (Symbolbild). pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt könnte in dieser Woche die Anfang Juli begonnene Erholung erst einmal unterbrechen. Die wieder neu aufgekommenen geopolitischen Spannungen und die Sorgen um die Inflation dürften die Anleger in Schach halten. Nachdem der Leitindex Dax binnen eines Monats mehr als 1000 Punkte gewonnen hat, haben die Investoren einen hohen Anreiz, Gewinne mitzunehmen. Zuversichtlich stimmt aber, dass sich die Unternehmen in diesem Umfeld noch recht wacker schlagen.

Laut Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank, trotzen die Aktienmärkte zwar noch der Politik. Die Episode rund um den Besuch der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, in Taiwan deute aber darauf hin, dass der in den letzten Jahrzehnten schwelende Konflikt um die Unabhängigkeit der demokratischen Inselrepublik in eine neue Phase eingetreten sei.

"Nirgendwo ist deutlicher zu erkennen, dass mit der wirtschaftlichen Erstarkung Chinas auch politische und militärische Gewichtsverlagerungen vor sich gehen", fuhr Kater fort. Zwar sprächen in naher Zukunft eine Reihe von geostrategischen Gründe gegen eine solche Konfrontation. Wie unsicher solche Einschätzungen jedoch sein könnten, habe der russische Angriff auf die Ukraine gezeigt, der auch langjährige Beobachter überrascht habe.

Kurse

  
11.965,34
-0,25%
DAX Realtime-Chart

Von gesamtwirtschaftlicher Seite rechnet der Experte mit anhaltendem Gegenwind aus den USA und damit, dass die geopolitischen Spannungen fortbestehen. Auf der Habenseite verbuchte Roestel eine solide Berichtssaison - viele Unternehmen hätten beim Umsatz und beim Gewinn deutlich besser als befürchtet abgeschnitten und ihren Ausblick nicht zusammengestrichen.

In der neuen Woche ist die Agenda vor allem am Donnerstag mit frischen Geschäftszahlen gut gefüllt. Im Fokus stehen dabei unter anderem die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) , der Lkw- und Bushersteller Daimler (Daimler Aktie) Truck , der Energiekonzern RWE und das Technologieunternehmen Siemens ./la/jsl/he/jha/

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: