Dienstag, 29.11.2022 22:57 von dpa-AFX | Aufrufe: 424

WM 2022/GESAMT-ROUNDUP: Oranje und England weiter - Französin pfeift DFB-Spiel

Die Flagge von Großbritannien. pixabay.com

DOHA (dpa-AFX) - Die Mitfavoriten Niederlande und England haben sich bei der Fußball-WM in Katar ungeschlagen für das Achtelfinale qualifiziert. Auch der Senegal und die USA dürfen sich über den Sprung in die K.o.-Runde freuen.

Das niederländische Team von Bondscoach Louis van Gaal gewann am Dienstag gegen den chancenlosen Gastgeber Katar ohne Glanz mit 2:0 (1:0) und zog damit als Gruppenerster in die K.o.-Runde ein. Im Achtelfinale geht es am Samstag gegen die USA, die das politisch brisante Duell mit dem Iran 1:0 (1:0) gewannen. Afrikameister Senegal setzte sich gegen Ecuador mit 2:1 (1:0) durch und bekommt es am Sonntag nun mit den Engländern zu tun, die beim 3:0 (0:0) gegen Wales souverän blieben.

Die Niederlande waren gegen Katar drückend überlegen, vergaben aber zu viele Chancen. Vor der Pause traf lediglich Cody Gakpo (26. Minute) für die Elftal. Für den Angreifer der PSV Eindhoven war es im dritten Spiel der dritte Treffer. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Frenkie de Jong (49.) für das Oranje-Team, das sich im weiteren Turnierverlauf wird steigern müssen, um wirklich um den Titel mitzuspielen.

Der Senegal schaffte auf emotionale Art und Weise zum zweiten Mal nach 2002 den Einzug in ein WM-Achtelfinale. Auch ohne den verletzten Top-Star Sadio Mané gelang im entscheidenden Gruppenspiel gegen Ecuador der notwendige Sieg. Am zweiten Todestag des WM-Helden von 2002, Papa Bouba Diop, verwandelte Ismaila Sarr (44. Minute) einen Foulelfmeter. Zudem traf Kapitän Kalidou Koulibaly (70.) vor 44 569 Zuschauern nur 152 Sekunden nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Ecuadors England-Pofi Moises Caicedo (68.).

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: