'WiWo': Investmentbank Macquarie sucht Investoren für Gerry Weber

Freitag, 22.02.2019 08:06 von dpa-AFX - Aufrufe: 465

Kollegen bei der Strategieentwicklung eines Unternehmens.
Kollegen bei der Strategieentwicklung eines Unternehmens.
pixabay.com

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der kriselnde Modekonzern Gerry Weber treibt einem Medienbericht zufolge die Investorensuche voran. Die Investmentbank Macquarie sei demnach mit der Suche beauftragt worden, wie die "Wirtschaftswoche" am Freitag unter Berufung auf Aufsichtsratskreise berichtete. Daneben arbeiteten das Management von Gerry Weber und beteiligte Berater weiterhin an einem Insolvenzplan, so das Blatt weiter.

Das Modehaus hatte Ende Januar beim Amtsgericht Bielefeld einen Insolvenzantrag gestellt. Betroffen davon war zunächst nur die Muttergesellschaft mit den Marken Taifun und Samoon. Für die Marke Hallhuber hatte sich der Finanzinvestor Robus Capital interessiert, der die Gerry-Weber-Tochter mit einem Überbrückungskredit in Höhe von zehn Millionen Euro vor der Insolvenz bewahrte und sie nun ganz übernehmen könnte./elm/tav


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse