WDH: Stahlhändler Klöckner & Co mit deutlichem Ergebnisrückgang zu Jahresbeginn

Montag, 18.02.2019 15:45 von dpa-AFX - Aufrufe: 222

Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild).
Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild).
© zhaojiankang/iStock / Getty Images Plus/Getty Im. www.gettyimages.de

(Ortsmarke berichtigt)

DUISBURG (dpa-AFX) - Der Stahlhändler Klöckner & Co rechnet für das laufende erste Quartal mit einem deutlichen Gewinnrückgang. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen dürfte mit voraussichtlich 20 bis 30 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert liegen, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Montag überraschend mit. Im Jahr zuvor hatte der Konzern ein operatives Ergebnis von 56 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Aktienkurs sackte nach Bekanntwerden um über 4 Prozent ab.

Eine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr will Klöco mit den Jahreszahlen für 2018 am 12. März bekanntgeben. Für das gesamte Vorjahr hatte das Unternehmen zuletzt im Oktober ein leicht steigendes operatives Ergebnis zum Vorjahreswert 220 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Das Konzernergebnis sollte "deutlich positiv" werden./men/he


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
4,9905
+0,09%
Klöckner Realtime-Chart