Dienstag, 28.06.2022 20:15 von dpa-AFX | Aufrufe: 350

WDH: Bulgarien will 70 russische Diplomaten ausweisen

Die Flagge von Bulgarien. pixabay.com

(Wiederholung: fehlenden Buchstaben in Überschrif eingefügt, "ausweisen".)

SOFIA (dpa-AFX) - Bulgarien hat die Ausweisung von 70 russischen Diplomaten bis Ende dieser Woche angekündigt. Ein Großteil der Diplomaten habe "direkt für fremde Dienste" gearbeitet, erläuterte der kommissarische bulgarische Regierungschef Kiril Petkow am Dienstag in Sofia. "Am Sonntag wird es ein Flugzeug mit 70 Plätzen geben, das nach Russland fliegen wird", sagte er. "Wenn ausländische Regierungen versuchen, sich in die inneren Angelegenheiten Bulgariens einzumischen, haben wir Institutionen, die sich widersetzen werden."

Petkows prowestliche Koalitionsregierung war nach nur einem halben Jahr im Amt am vergangenen Mittwoch durch ein Misstrauensvotum im Parlament gestürzt worden. Petkow führt nun die Regierungsgeschäfte kommissarisch weiter. Er machte unter anderem Russlands Botschafterin in Sofia, Eleonora Mitrofanowa, für seinen Sturz verantwortlich. Mitrofanowa wurden unterdessen im bulgarischen Außenministerium die Namen von 70 Mitarbeitern von Russlands Vertretungen in Bulgarien übergeben, die Bulgarien verlassen müssen.

Die angekündigte Ausweisung russischer Diplomaten ist die größte Aktion Bulgariens gegen Mitarbeiter des diplomatischen Dienstes von Russland. Der einstige Ostblockstaat hat immer wieder russische Diplomaten wegen Spionagevorwürfen des Landes verwiesen. Seit 2019 wurden soweit 21 russische Diplomaten wegen Spionagetätigkeit in Bulgarien zu unerwünschten Personen erklärt.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: