Warum Amazon für die Werbeindustrie bald wichtiger sein könnte als Google

Dienstag, 18.12.2018 18:00 von Handelsblatt - Aufrufe: 395

Werbung im E-Commerce boomt. Davon profitiert vor allem der Onlinehändler Amazon (Amazon Aktie), der seine Werbeformate ausbaut. Der gesamte Markt wird gerade neu geordnet.

Zwei Tech-Konzerne sind die starken Herrscher im Markt für digitale Werbung: Die Suchmaschine Google (Alphabet A Aktie) und das Freunde-Netzwerk Facebook (Facebook Aktie). Beide Unternehmen vereinen zusammen mehr als die Hälfte der Umsätze im digitalen Werbemarkt auf sich. Doch die Kräfte geraten in Bewegung – Onlinehändler Amazon hat das Werbegeschäft für sich entdeckt und vereint immer mehr Einnahmen auf sich.

Das Interesse der Werbeindustrie an der Plattform ist groß. Der Markt für Onlinewerbung verschiebt sich gerade deutlich. Eine Studie der Mediaagentur Zenith, deren Aufgabe es ist, Werbeplätze für Unternehmen zu buchen, kommt zu dem Ergebnis: Onlinewerbung im E-Commerce wird in den kommenden zehn Jahren 100 Milliarden zusätzliches Werbegeld in den Markt bringen.

„E-Commerce-Werbung ist geeignet, den Werbemarkt auf die gleiche Weise zu verändern wie Paid Search in den letzten zehn Jahren“, meint Zenith-Manager Jonathan Barnard. Unter Paid Search, zu Deutsch bezahlte Suche, versteht man Suchergebnisse in einer Suchmaschine, für die der Auftraggeber bezahlt. Mit diesem Geschäft hat sich Google zum dominanten Player im Onlinewerbemarkt entwickelt. Eine Position, die nun in Gefahr gerät.

Denn: Viele Konsumenten starten ihre Suche nach Produkten oder Marken nicht mehr bei Google, sondern direkt bei Amazon. In den USA beginnt bereits mehr als die Hälfte aller kaufrelevanten Suchanfragen bei dem Onlinehändler aus Seattle. Das ist auch der deutschen Werbeindustrie nicht verborgen geblieben.

„Die Werbetreibenden entdecken gerade die Plattform Amazon“, sagt Matthias Schrader, der die Beratung Accenture (Accenture Aktie) Interactive im deutschsprachigen Raum leitet. Seiner Einschätzung nach wird die Werbebedeutung von Amazon rasant steigen. Das zeigt sich bereits in den Zahlen des Onlinehändlers.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.