Top-Thema

18:29 Uhr
AKTIE IM FOKUS 2: Auf Rekordhoch von Scout24 folgt rasch Ernüchterung

Vonovia will österreichischen Immobilienkonzern Buwog schlucken

Montag, 18.12.2017 09:37 von dpa-AFX

Ein Wohnungsschlüssel (Symbolbild).
Ein Wohnungsschlüssel (Symbolbild). pixabay.com
BOCHUM/WIEN (dpa-AFX) - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia (Vonovia Aktie) will sich in einem Milliarden-Deal den österreichischen Rivalen Buwog einverleiben. Beide Unternehmen hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte Vonovia am Montag in Bochum mit. Die Buwog-Eigner sollen je Aktie 29,05 Euro in bar erhalten, das entspricht einem Aufschlag von gut 18 Prozent auf den Schlusskurs an der Wiener Börse vom Freitag. Die geplante Bar-Offerte bewertet Buwog mit rund 5,2 Milliarden Euro und soll Anfang Februar veröffentlicht werden.

Vonovia verwaltet bisher rund 350 000 Wohnungen. Buwog (BUWOG Aktie) kommt auf 49 000 Wohneinheiten, davon gut die Hälfte in Deutschland, etwa in Berlin und Hamburg. In Österreich ist Buwog in Städten wie Wien, Graz, Klagenfurt, Salzburg und Villach vertreten. Vorstand und Aufsichtsrat der Buwog unterstützen das Übernahmeangebot aus Deutschland./stw/jha/