Volskwagen legt dank SUV-Verkäufen in USA deutlich zu

Dienstag, 03.12.2019 18:52 von dpa-AFX - Aufrufe: 149

Das Weiße Haus in Washington, D.C.
Das Weiße Haus in Washington, D.C.
pixabay.com

HERNDON (dpa-AFX) - Nach zwei schwächeren Monaten hat der Autobauer Volkswagen (VW Aktie) in den USA wieder spürbar zulegen können. Im November verkauften die Wolfsburger 29 218 Autos und damit 9,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am Dienstag am US-Sitz in Herndon (Bundesstaat Virginia) mitteilte. Grund war der reißende Absatz von SUVs mit einem Plus von 30 Prozent. Bei den in den USA beliebten Stadtgeländeagen hatte VW mit dem frischen Modell vom Tiguan und dem neuen Atlas eine Offensive gestartet. Beim immer noch wichtigsten US-Modell, dem Jetta, konnte VW hingegen nicht mehr so viele Autos loswerden. Auch beim Passat standen weniger Verkäufe zu Buche./men/fba


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
176,60
+0,95%
Volkswagen Vz Chart