Top-Thema

19.10.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow mit bescheidenem Plus vor dem Wochenende

Volkswagen steigert Umsatz wie erwartet - Operatives Ergebnis enttäuscht etwas

Donnerstag, 26.04.2018 09:07 von dpa-AFX

Ein VW Polo.
Ein VW Polo. ©Volkswagen AG
WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der weltweit größte Autobauer Volkswagen (VW Aktie) ist ungeachtet aller Turbulenzen an der Unternehmensspitze und den Folgen des Dieselskandals solide in das laufende Jahr gestartet. Wie erwartet legte der Umsatz zu. Probleme bereitete aber ein Bilanz-Effekt aus der Bewertung von Derivaten, der das operative Ergebnis belastete. Der Umsatz sei in den ersten drei Monaten dank eines Rekordabsatzes im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp vier Prozent auf 58,2 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in Wolfsburg mit.

Das operative Ergebnis fiel um knapp vier Prozent auf 4,2 Milliarden Euro - ohne den bilanziellen Sondereffekt wäre das operative Ergebnis aber leicht gestiegen. Unter dem Strich verdiente der Konzern mit 3,3 Milliarden Euro gut zwei Prozent weniger als vor einem Jahr. Damit fiel die Bilanz beim Umsatz in etwa so aus, wie es die von Bloomberg befragten Experten erwartet hatten. Die Gewinnkennziffern fielen dagegen etwas schlechter als prognostiziert aus.

Der Konzern hatte Mitte April überraschend den Vorstand umgebaut - jetzt steht der zuvor nur für die Marke VW zuständige Manager Herbert Diess an der Konzernspitze. Zudem belasten die Folgen des Dieselskandals und die aktuelle Diskussion über Fahrverborte den Konzern - aber zumindest finanziell hatte die Diesel-Affäre im ersten Quartal keine Folgen./zb/jha/