Volkswagen: Gesamtmarkt in China wird weiter schwächeln

Donnerstag, 15.11.2018 06:29 von dpa-AFX - Aufrufe: 458

Ein VW Golf an einer Landstraße.
Ein VW Golf an einer Landstraße.
pixabay.com

PEKING (dpa-AFX) - Der für die deutschen Autobauer wichtige Markt in China wird nach Ansicht von Volkswagen (VW Aktie) vorerst weiter stottern. "Der Markt ist eine Herausforderung. Seit Juni fällt jeder Monat schlechter aus", sagte VW-China-Vorstand Jochem Heizmann am Donnerstag im Vorfeld der Automesse in der südchinesischen Stadt Guangzhou.

Demnach sei für den Gesamtmarkt in diesem Jahr mit keinem Wachstum mehr zu rechnen. Möglich sei ein Rückgang in der Größenordnung von "ein bis zwei Prozent". Auch im kommenden Jahr könnte das Wachstum "flach" ausfallen, sagte Heizmann weiter.

Volkswagen wird in diesem Umfeld seine für das Jahr gesteckten Ziele nicht erreichen. Dennoch rechnete Heizmann für den VW-Konzern mit einer besseren Entwicklung als der Gesamtmarkt. "Wir wachsen und erwarten auch für nächstes Jahr Wachstum", sagte Heizmann.

Der VW-Konzern hatte in den ersten neun Monaten in China und Hongkong 3,04 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, das waren 5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Beobachter gingen davon aus, dass das Plus bis Ende des Jahres noch etwa zwei Prozent betragen wird./jpt/DP/zb


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
169,68
-0,29%
Volkswagen Vz Chart