Volatilität bei Ethereum, IOTA und Ripple wird wahrscheinlich

Freitag, 26.06.2020 13:30 von BTC-Echo - Aufrufe: 174

Die anhaltende bearishe Tendenz bei Ethereum (ETH), IOTA (IOTA) und Ripple (XRP) könnte in den kommenden Tagen in eine ausgeweitete Konsolidierung münden.

Ethereum (ETH): Topbildungsphase wird wahrscheinlicher

Kurs: 231,80 US-Dollar (Vorwoche: 229,08 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 245 US-Dollar, 252 US-Dollar, 260 US-Dollar, 288 US-Dollar, 320 US-Dollar, 341 US-Dollar

Unterstützungen: 225 US-Dollar, 218 US-Dollar, 203 US-Dollar, 194 US-Dollar, 185 US-Dollar, 170 US-Dollar

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • ETH-Kurs tendiert in enger Range weiter seitlich.
  • 225 US-Dollar stellt weiterhin guten Support da.
  • Ein Bruch der 252 US-Dollar nach oben eröffnet neues Kurspotential.

Der Kurs von Ethereum handelt auch diese Woche weiter in seiner seit Ende Mai ausgebildeten Seitwärtsrange. Es wirkt so, als ob die Anleger weiter auf Impulse der Leitwährung Bitcoin warten, bevor neue Positionen eröffnet werden. Erst ein Bruch der aktuellen Seitwärtsrange (rote Box) per Tagesschlusskurs dürfte dem Ether-Kurs eine neue Dynamik verleihen.

Bullishe Variante (Ethereum)

Der Kurs oszilliert aktuell weiter um seine gleitenden Durchschnitte EMA10 (gelb) und EMA20 (rot). Schaffen es die Bullen den Ether-Kurs über diese Widerstände zu befördern und die Range-Oberkante anzulaufen, bestehen weiterhin Chancen, dass der Widerstand bei 252 US-Dollar nach oben durchbrochen werden kann.

Kann die 252 US-Dollar-Marke nach oben durchstoßen werden, sollte ein Anstieg in Richtung des zentralen Widerstands bei 260 US-Dollar (übergeordnetes 23er Fibonacci-Retracement) folgen. Kann der Ether-Kurs auch dieses Widerstandslevel per Tagesschluss dynamisch überwinden, rückt das Kursziel bei 288 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Zeigt sich der Gesamtmarkt ebenfalls weiter bullish und kann höhere Hochs generieren, steigen auch die Chancen für ein Anlaufen des maximalen Kursziels bei 320 US-Dollar.

Bearishe Variante (Ethereum)

Rutscht der Kurs von Ethereum per Tagesschluss unter die 225 US-Dollar und verlässt damit seine Seitwärtsrange, könnten die Bären erneut das Wochentief bei 218 US-Dollar anvisieren. Fällt der Kurs auch unter diesen Support, dürfte der Verkaufsdruck weiter zunehmen und in Richtung des Supports aus 61er Fibonacci-Retracement und Supertrend bei 211 US-Dollar fallen. Spätestens in diesem Chartbereich müssen die Bären Flagge bekennen und zeigen, ob genug Momentum für einen weiter fallenden Ether-Kurs aufgebaut werden kann. Eindeutig bearish wird das Chartbild, wenn der Kurs von Ethereum auch die Unterstützung bei 203 US-Dollar durchbricht. Als erstes Kursziel ist der Kreuzsupport aus horizontaler Unterstützung und EMA200 (blau) bei 194 US-Dollar zu nennen. Wird der EMA200 von den Bullen ebenfalls aufgegeben, dürften auch die Unterstützungsbereiche 185 US-Dollar sowie 170 US-Dollar mittelfristig angelaufen werden.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI handelt auch diese Woche in der neutralen Zone bei 48. Die aktuelle Bewegung des RSI spiegelt die Seitwärtsphase bei Ethereum sehr gut wieder. Ein Bruch der neutralen Zone dürfte zeitgleich mit dem Ausbruch aus der roten Box einhergehen. Das Verkaufssignal beim MACD-Indikator ist ebenfalls weiterhin aktiv und deckt sich mit dem leicht bearishen Chartbild. Somit überwiegen abermals die Abwärtsrisken. Ein Ausbruch aus der Seitwärtsrange dürfte eine dynamische Kursbewegung nach sich ziehen.

Ripple (XRP): XRP-Kurs löst Seitwärtsrange bearish auf

Kurs: 0,180 US-Dollar (Vorwoche: 0,189 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,207 US-Dollar, 0,227 US-Dollar, 0,236 US-Dollar, 0,247 US-Dollar. 0,268 US-Dollar

Unterstützungen: 0,175 US-Dollar, 0,166 US-Dollar, 0,149 US-Dollar, 0,129 US-Dollar, 0,109 US-Dollar

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • XRP-Kurs wird von EMA10 (gelb) und EMA20 (rot) nach unten gedrückt.
  • Supertrend bei 0,188 US-Dollar nach unten durchbrochen.
  • Unterhalb der 0,175 US-Dollar droht weiterer Kursrücksetzer.

Der Kurs von Ripple droht sich, wie mehrfach vermutet, weiter bearish zu entwickeln. Der Seitwärtskanal (rot) wurde nach unten aufgelöst und der XRP-Kurs steht kurz davor, ein neues Wochentief zu generieren. Durch den Bruch des Supertrends bei 0,188 US-Dollar wurde ein frisches Verkaufssignal generiert.

Bullishe Variante (Ripple)

Nach Aufgabe der Seitwärtsrange und dem Bruch des zentralen Supports bei 0,185 US-Dollar ist das Chartbild zunehmend bearish zu werten. Die Bullen müssen nun versuchen, den Kurs an dem pinken horizontalen Support bei 0,175 US-Dollar zu stabilisieren. Ein deutlicher Abpraller nach oben wäre als erstes Lebenszeichen zu werten. Schaffen es die Käufer, den Kurs von Ripple auch über die gleitenden Durschnitte EMA10 und EMA20 zu befördern, warten die ersten wichtigen Widerstände bei 0,201 US-Dollar (38er Fibonacci-Retracement) sowie 0,207 US-Dollar (Trendkanaloberkante).

Erst ein Ausbruch aus der roten Seitwärtsrange samt Überwindung des zentralen Widerstands bei 0,207 US-Dollar generiert ein frisches bullishes Kaufsignal. Ein Ausbruch sollte den XRP-Kurs in Richtung des EMA200 (blau) bei 0,222 US-Dollar führen. Schaffen es die Bullen zudem, den grauen Widerstandsbereich per Tagesschlusskurs zu durchstoßen, rücken Kursziele bei 0,236 US-Dollar und 0,247 US-Dollar wieder in den Blick der Anleger. Dieses Szenario ist momentan jedoch vorerst unwahrscheinlich.

Bearishe Variante (Ripple)

Der Bruch des Supertrends bei 0,188 US-Dollar zeigte die erwartete bearishe Folgebewegung. Die bearishe Beendigung der wochenlangen Seitwärtsphase aktivierte ein frisches Verkaufssignal, welches den XRP-Kurs zeitnah in Richtung der 0,175 US-Dollar drücken dürfte. Fällt der Kurs von Ripple auch per Tagesschlusskurs unter diesen Support, wird das Kursziel bei 0,166 US-Dollar (23er Fibonacci-Retracement) aktiviert. Schaffen es die Bären, auch dieses Kurslevel nach unten zu durchbrechen, sollte der Kurs weiter bearish tendieren und den Support bei 0,149 US-Dollar (Oberkante des grünen Supportbereichs) ansteuern. Hält der Abwärtstrend weiter an, ist als Kursziel der Kreuzsupport aus roter Abwärtstrendlinie und grüner horizontaler Unterstützung bei 0,129 US-Dollar einzuplanen.   

Indikatoren (Ripple)

Die Verkaufssignale beim RSI und MACD-Indikator sind weiterhin aktiviert und decken sich mit der aktuellen bearishen Chartentwicklung. Da auch auf Wochensicht bei beiden Indikatoren die Verkaufssignale weiter aktiviert sind, ist das bearishe Szenario eines fallenden XRP-Kurses zu präferieren.  

IOTA (mIOTA): Aufwärtstrendkanal nach unten durchbrochen

Kurs: 0,216 US-Dollar (Vorwoche: 0,222 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,227 US-Dollar, 0,238 US-Dollar, 0,258 US-Dollar, 0,267 US-Dollar, 0,280 US-Dollar, 0,307 US-Dollar

Unterstützungen: 0,215 US-Dollar, 0,203 US-Dollar, 0,181 US-Dollar, 0,174 US-Dollar, 0,164 US-Dollar, 0,145 US-Dollar

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • Supertrend bei 0,203 US-Dollar hat vorerst gehalten.
  • Ein Bruch der 0,215 US-Dollar (EMA200) dürfte weitere Kursabgaben zur Folge haben.
  • Bullish wird der Kurs von IOTA erst wieder oberhalb der 0,237 US-Dollar.

Der gelbe Aufwärtstrendkanal wurde am gestrigen Donnerstag den 25. Mai nach unten durchbrochen. Aktuell testet der mIOTA-Kurs den EMA200 (blau). Geben die Bullen diesen wichtigen Support auf, droht ein zeitnaher Retest des Supertrends bei 0,203 US-Dollar.

Bullishe Variante (IOTA)

Können die Bullen den EMA200 verteidigen und wieder über den Widerstand bei 0,227 US-Dollar steigen, besteht weiterhin die Möglichkeit höherer Kurse in der kommenden Woche. Bei einer Rückeroberung des gelben Aufwärtstrendkanals sollte zunächst ein Anstieg in Richtung der pinken Widerstandslinie bei 0,237 erfolgen. Schafft es der mIOTA-Kurs, diese Marke per Tagesschlusskurs ebenfalls dynamisch zu überwinden, ist das erste Kursziel das 61er Fibonacci-Retracement bei 0,257 US-Dollar. Auch ein Anlaufen des zentralen Widerstandsniveaus bei 0,280 US-Dollar wäre bei anhaltender Aufwärtsdynamik vorstellbar. Entwickelt sich zudem der Gesamtmarkt weiter freundlich, rückt als Kursziel der Widerstand bei 0,300 US-Dollar in den Fokus. Chartmarken oberhalb dieses Kursniveaus sind vorerst nicht realistisch.

Bearishe Variante (IOTA)

Seit Bruch der 0,227 US-Dollar in der Vorwoche handelt der Kurs von IOTA wie erwartet weiter bearish. Erst wenn die Bären es jedoch schaffen, den EMA200 bei 0,215 US-Dollar per Tagesschlusskurs zu unterbieten, ist mit einem erneuten Test des Supertrends bei 0,201 US-Dollar zu rechnen. Wird dieses wichtige Unterstützungslevel ebenfalls bearish aufgegeben, sollte der Kurs weiter in Richtung der 0,188 US-Dollar (38er Fibonacci-Retracement) absacken. Eine anhaltende Kursschwäche bei IOTA dürfte zu einem Kursrutsch in Richtung des Kreuzsupports aus gelber Abwärtstrendlinie und Oberkante des grauen Supportbereichs bei 0,174 US-Dollar führen. Verstärkt sich die Schwäche am Gesamtmarkt, ist auch ein Kursrückgang bis an den Unterstützungsbereich bei 0,164 US-Dollar vorstellbar. Als maximales mittelfristiges Kursziel auf der Unterseite ist der Bereich um 0,145 US-Dollar zu erwähnen.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI neigt aktuell gen Süden, handelt aber wie bereits in der Vorwoche erneut in der neutralen Zone zwischen 45 und 55. Fällt der RSI unter die 45, aktiviert dieses ein frisches Verkaufssignal. Damit würde der RSI dem MACD-Indikator folgen, welcher weiterhin ein aktives Verkaufssignal aufweist. Dem entgegenstehend hat der MACD auf Wochensicht ein aktives Kaufsignal anliegen, ohne jedoch eine positive Wirkung auf den Kurs von IOTA Wochensicht zu entfalten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,89 Euro.

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Volatilität bei Ethereum, IOTA und Ripple zu erwarten erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.