Ein Mann mit einer Fernbedienung in der Hand. (Symbolbild)
Dienstag, 21.11.2023 12:43 von | Aufrufe: 1026

Vivendi Mehrheitseigner bei Medienkonzern Lagardère

Ein Mann mit einer Fernbedienung in der Hand. (Symbolbild) © South_agency / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Medienkonzern Vivendi hat die Kontrolle bei seinem Konkurrenten Lagardère übernommen. Vivendi hält etwa 60 Prozent des Kapitals von Lagardère und kann über mehr als die Hälfte der Stimmrechte des Mischkonzerns ausüben, wie Vivendi am Dienstag mitteilte. "Vivendi wird ein Weltmarktführer bei der Kommunikation, den Medien und der Unterhaltung", sagte Vivendi-Aufsichtsratschef, Yannick Bolloré der Zeitung "Le Figaro".

Lagardère ist in den Bereichen Verlag, Medien und Einzelhandel tätig. Ihm gehören etwa das Magazin Paris Match, die Sonntagszeitung "Le Journal du Dimanche" und der Sender Europe 1. Vivendi gehört unter anderem der Sender Canal+. Gemeinsam beschäftigen die Konzerne rund 66 000 Angestellte. Vivendi will noch weitere Anteile an Lagardère erwerben. Aktionärinnen und Aktionären, die ihre Anteile im Rahmen eines Übernahmeangebots abtreten, gibt der Konzern dafür bis Juni 2025 Zeit.

Großaktionär bei Vivendi ist die Bolloré-Gruppe, die über Jahrzehnte vom bretonischen Milliardär Vincent Bolloré geführt wurde. Der konservative Medienmogul ist in Frankreich umstritten. Teils wird von einer "Bollorisation" von übernommenen Medien gesprochen. Damit wird eine Verschiebung der redaktionellen Linie nach rechts und rechtsaußen gemeint. Yannick Bolloré versicherte im "Figaro", Lagardère solle eine unabhängige und eigenständige Tochter sein./rbo/DP/tih

Kurse

21,95
-3,94%
Lagardére Realtime-Chart
10,22
-4,40%
Vivendi SE Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Lagardére Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News