Donnerstag, 14.10.2021 13:11 von ARIVA.DE | Aufrufe: 159

Vinci-Aktie legt um 0,70 Prozent zu

Bauarbeiter auf der Baustelle mit Laptop (Symbolbild). © Paul Bradbury / OJO Images / Getty Images http://www.gettyimages.de

Im Plus liegt gegenwärtig die Vinci-Aktie (Vinci-Aktie). Das Papier notiert zur Stunde bei 90,24 Euro.


Die Vinci-Aktie verzeichnet aktuell eine Verteuerung von 0,70 Prozent. Sie hat sich um 63 Cent gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verbessert. Derzeit wird das Wertpapier am Aktienmarkt mit 90,24 Euro bewertet. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Aktie von Vinci nicht so gut da. Der Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50) liegt gegenwärtig um 1,14 Prozent im Plus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 4.130 Punkte. Legt das Wertpapier von Vinci aus jetziger Sicht in den kommenden Tagen noch um mehr als 18,85 Prozent zu, wäre ein neues Allzeithoch für die Aktie erreicht. Der höchste bisher erreichte Kurs des Wertpapiers datiert vom 19. Februar 2020. Damaliger Kurs: 107,25 Euro.

Das Unternehmen Vinci

VINCI S.A. ist einer der weltweit größten Baukonzerne. Die Tätigkeiten umfassen Konzessionen und Baudienstleistungen. In Frankreich ist das Unternehmen Konzessionsnehmer und hat dort mehr als die Hälfte aller Autobahnkonzessionen inne. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Vinci unter dem Strich einen Gewinn von 1,24 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 43,2 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Vinci am 19. Oktober 2021 bekannt geben.

Die meistgesuchten Aktien auf www.ariva.de

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Handelsplätzen rund um den Globus. Nach welchen Aktien die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Übersicht.

So sehen Analysten die Vinci-Aktie

Die Vinci-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Vinci nach Flugverkehrszahlen für September auf "Overweight" mit einem Kursziel von 106 Euro belassen. Diese seien zwar nur etwas weniger stark eingebrochen als im August, schrieb Analystin Elodie Rall in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Infrastrukturkonzern erwarte aber, dass sich die Fluggastzahlen erholen, sobald die coronabedingten Reisebeschränkungen weiter gelockert werden und die Europäer ab Anfang November wieder in die USA fliegen dürfen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
4.192,05
+0,87%
Euro Stoxx 50 Chart
90,99
-0,69%
Vinci Realtime-Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Euro Stoxx 50
Ask: 2,38
Hebel: 19,12
mit starkem Hebel
Ask: 8,16
Hebel: 5,24
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT790H,TT4PN3,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: