Vinci-Aktie an der Börse auf der Verliererseite: Börsenkurs fällt deutlich

Dienstag, 01.10.2019 11:30 von ARIVA.DE - Aufrufe: 151

Baupläne neben einem Laptop (Symbolbild).
Baupläne neben einem Laptop (Symbolbild). © Paul Bradbury / OJO Images / Getty Images www.gettyimages.de
Die Aktie von Vinci (Vinci-Aktie) zählt am Dienstag zu den großen Verlierern am Aktienmarkt. Der Titel verliert deutlich an Wert.

Die Vinci-Aktie gehört heute mit einem Minus von 3,48 Prozent zu den größten Verlierern des Tages. Derzeit kostet die Aktie von Vinci 98,40 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt zeigt sich, wie schlecht die Performance von Vinci aktuell ist. Der Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) liegt gegenwärtig um 0,03 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages und kommt auf 3.569 Punkte.

Das Unternehmen Vinci

VINCI S.A. ist einer der weltweit größten Baukonzerne. Die Tätigkeiten umfassen Konzessionen und Baudienstleistungen. In Frankreich ist das Unternehmen Konzessionsnehmer und hat dort mehr als die Hälfte aller Autobahnkonzessionen inne. Zuletzt hat Vinci einen Jahresüberschuss von 2,98 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 43,5 Mrd. Euro umgesetzt. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 24. Oktober 2019 geplant.

Für diese Papiere interessierten sich Nutzer von ARIVA.DE

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen rund um den Globus. Die folgende Übersicht zeigt, für welche Titel sich Nutzerinnen und Nutzer zuletzt auch interessiert haben.

So sehen Analysten die Vinci-Aktie

Der Anteilsschein von Vinci wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der Vinci-Aktie, Stand 01.10.2019
Jahreschart der Vinci-Aktie, Stand 01.10.2019
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Vinci nach einer Veranstaltung des Unternehmens auf "Overweight" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Im Zuge des Eisenbahnprojekts namens Grand Paris Express habe der Baukonzern Aufträge im Wert von rund 2,1 Milliarden Euro eingesammelt, schrieb Analyst Nicolas Mora in einer am Montag vorliegenden Studie. Aussagen des Konzerns zur Profitabilität im Baugeschäft hätten derweil optimistisch geklungen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
102,20
+0,74%
Vinci Chart
3.711,61 -
+0,62%
Euro Stoxx 50 Chart