Vermögen auf Höchstwert und trotzdem Angst? Mit Bumms aus der Krise!

Montag, 04.01.2021 10:39 von The Motley Fool - Aufrufe: 403

Laut neuesten Studien der DZ-Bank und des Bankenverbands BVR soll die Sparquote im Corona-Jahr zwischen 16 bis 17 % gelegen haben. Dieser Wert ist außerordentlich hoch. Bei einer Grafik auf der Seite Statista mit dem Inhalt „Sparquote der privaten Haushalte in Deutschland von 1991 bis 2019“ ist der höchste Wert 12,9 % aus dem Jahr 1991. Seitdem hat die Zahl eigentlich mehr oder weniger um 10 % geschwankt. Die Sparquote sagt aus, dass bei einem Einkommen von 100 Euro im letzten Jahr zwischen 16 und 17 Euro auf die Seite gelegt wurden. Begründen lässt sich das durch die Sorgen um Job und Geld in der Corona-Krise.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
111,89
0,00%
Apple Realtime-Chart
iShares Core MSCI World UCITS ETF Chart
217,475
0,00%
Microsoft Realtime-Chart