Verkäufe an der Börse treiben Nasdaq 100 leicht in die Verlustzone

Montag, 25.06.2018 16:40 von ARIVA.DE - Aufrufe: 245

Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse.
Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse. © Nikada / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Die Aktie von Netflix ist zur Stunde der größte Verlierer im Nasdaq 100-Index (Nasdaq 100-Index). Das Kursbarometer sinkt leicht um 1,83 Prozent.

Leicht pessimistisch gestimmt sind aktuell die Investoren im Wertpapierhandel. Der Nasdaq 100 notiert um 1,83 Prozent schlechter als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. Derzeit notiert das Aktienbarometer bei 7.066 Punkten.

Die Gewinner des Handelstages

Schaut man auf die Kursliste, fallen gegenwärtig die Wertpapiere von Kraft Heinz, Mondelez und Dollar Tree positiv auf. Am stärksten verteuert hat sich die Aktie von Kraft Heinz. Gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages gewann sie 1,06 Prozent an Wert hinzu. Zur Stunde zahlen private und institutionelle Anleger am Aktienmarkt für das Papier 63,88 US-Dollar. Die Kraft Heinz Company gehört weltweit zu den größten Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Kraft Heinz unter dem Strich einen Gewinn von 11,0 Mrd. US-Dollar der Umsatz belief sich auf 26,2 Mrd. US-Dollar. Kräftig verteuert hat sich auch das Wertpapier von Mondelez. Es verteuerte sich um 0,85 Prozent gegenüber dem letzten Kurs des Vortags. Aktuell zahlen Investoren an der Börse für die Aktie 41,65 US-Dollar. Ebenfalls fester notiert Dollar Tree mit einem Wertanstieg von 0,34 Prozent. Für das Papier liegt der Preis derzeit bei 87,28 US-Dollar.

Netflix: Rote Laterne im Nasdaq 100

Rote Zahlen leuchten auf der Kurstafel derzeit für Netflix, Micron Technology und JDcom auf, die Indexaktien mit der aktuell schlechtesten Performance. Das Schlusslicht bildet das Wertpapier von Netflix. Für die Aktie von Netflix liegt der Preis gegenwärtig bei 387,48 US-Dollar. Das entspricht einem Abschlag von 5,74 Prozent. Deutlich verbilligt hat sich auch das Papier von Micron Technology. Es liegt mit 5,47 Prozent im Minus. Das Wertpapier von Micron Technology kostet zur Stunde 53,98 US-Dollar. JDcom notiert ebenfalls leichter (minus 4,63 Prozent). Der Preis für die Aktie liegt aktuell bei 38,93 US-Dollar.

Der heutige Kursverlust schmälert die insgesamt positive bisherige Bilanz des Nasdaq 100 für das aktuelle Jahr leicht. Das Plus seit Beginn dieses Jahres beträgt 10,94 Prozent. Seit dem Jahr 1985 gibt es den Technologiewerte-Index Nasdaq 100, der die Entwicklung an der US-amerikanischen Börse Nasdaq in New York widerspiegelt. Er umfasst die 100 nach Marktkapitalisierung größten Aktien der Nasdaq, allerdings keine Finanztitel. Berechnet wird der Nasdaq 100 Index als reiner Kursindex ohne Berücksichtigung von Dividendenzahlungen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
40,95
+0,32%
Micron Technology Chart
7.869
+0,24%
Nasdaq 100 Realtime-Chart
258,70
+0,66%
Netflix Chart
105,42
+0,55%
Dollar Tree Realtime-Chart
49,285
+0,16%
Mondelez International Realtime-Chart
27,30
+0,37%
JD.com Realtime-Chart
24,81
+0,22%
Kraft Heinz Company Realtime-Chart