Top-Thema

18:03 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt Auszeit nach neuntägigem Anstieg

Verkäufe an der Börse treiben Dow Jones leicht in die Verlustzone

Freitag, 11.01.2019 16:38 von ARIVA.DE

Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse.
Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse. © Nikada / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Für den Dow Jones-Index (Dow Jones-Index) brachte der bisherige Aktienhandel heute leichte Verluste. Das Börsenbarometer verliert 0,61 Prozent auf 23.855 Punkte.

Die privaten und institutionellen Anlegern am amerikanischen Aktienmarkt sind gegenwärtig eher pessimistisch gestimmt. Der Dow Jones kam zwischenzeitlich auf ein Minus von 0,61 Prozent verglichen mit dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag. Derzeit notiert das Kursbarometer bei 23.855 Punkten.

Intel: an der Dow Jones-Spitze

Gut gelaufen sind unter den Papieren im Index die Aktien von Intel, Coca-Cola und Pfizer. Am stärksten verteuert hat sich die Aktie von Intel. Kursplus gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages: 1,01 Prozent. Das Papier wird am Aktienmarkt aktuell mit 49,01 US-Dollar bewertet. Intel Corp. Zuletzt hat Intel einen Jahresüberschuss von 9,60 Mrd. US-Dollar in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 62,8 Mrd. US-Dollar umgesetzt. Auch das Wertpapier von Coca-Cola legte zuletzt im Kurs zu. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag gewann es 0,23 Prozent an Wert hinzu. Der Preis für die Aktie von Coca-Cola liegt bei 47,18 US-Dollar. Pfizer notiert ebenfalls fester (plus 0,18 Prozent). Zuletzt notierte das Papier bei einem Kurswert von 42,39 US-Dollar.

Das sind die Schlusslichter im Dow Jones

Rote Zahlen leuchten auf der Kurstafel derzeit für Goldman Sachs, Dow-Dupont und JP Morgan Chase auf, die Indexaktien mit der aktuell schlechtesten Performance. Das Schlusslicht bildet das Wertpapier von Goldman Sachs. Bewertet wird die Aktie von Goldman Sachs an der Börse mit 172,99 US-Dollar. Das entspricht einem Verlust von 1,71 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für das Papier von Dow-Dupont. Private und institutionelle Anleger zahlen zur Stunde 1,26 Prozent weniger für das Wertpapier als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. Der Preis für die Aktie von Dow-Dupont liegt gegenwärtig bei 54,98 US-Dollar. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt das Papier von JP Morgan Chase mit einem Abschlag von 1,15 Prozent. Zuletzt notierte das Wertpapier bei 99,24 US-Dollar.

Jahreschart des Dow Jones-Indexes, Stand 11.01.2019
Jahreschart des Dow Jones-Indexes, Stand 11.01.2019
Der heutige Verlust schmälert die insgesamt positive bisherige Bilanz des Dow Jones für das aktuelle Jahr leicht. Das Plus seit Jahresbeginn beträgt 3,42 Prozent. Der Dow Jones Industrial Average – oder kurz Dow Jones Index – ist das bekannteste Börsenbarometer der USA und der älteste Aktienindex der Welt. Er wurde erstmals im Mai 1896 im Wall Street Journal veröffentlicht. Der Dow Jones Index ist ein preisgewichteter Index, das heißt, Aktien mit einem höheren Kurs werden stärker gewichtet als Aktien mit einem geringeren Kurs. Die Auswahl der 30 Aktien erfolgt nicht regelbasiert, sondern wird vom Indexbetreiber festgelegt. Gebräuchlich ist der Dow Jones Index als Kursindex ohne Berücksichtigung von Dividendenzahlungen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.