Freitag, 16.07.2021 10:12 von ARIVA.DE | Aufrufe: 113

Verhaltene Kauflaune bei Aktie von SAP

Ein SAP Big Data-Truck in Berlin. © drserg/iStock Editorial / Getty Images Plus/Getty Images

Wenig Kursbewegung derzeit bei der Aktie von SAP (SAP-Aktie). Der jüngste Kurs betrug 125,70 Euro.


Kaum auffällig ist zur Stunde am Aktienmarkt der Kurs von SAP. Das Wertpapier liegt mit 0,24 Prozent im Plus, verglichen mit der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Es verteuerte sich um 30 Cent. Die Aktie von SAP hat sich somit heute ungeachtet des nur kleinen Zugewinns bislang besser entwickelt als der Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Dieser notiert bei 4.063 Punkten und liegt gegenwärtig damit um 0,16 Prozent im Plus. Von seinem Allzeithoch ist der Anteilsschein von SAP aktuell ein Stück entfernt. Am 3. September 2020 ging die Aktie zu einem Preis von 143,32 Euro aus dem Handel – das sind 14,02 Prozent mehr als der aktuelle Kurs.

Das Unternehmen SAP

Die SAP SE zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Geschäftssoftwarelösungen, die die verschiedenen Prozesse innerhalb der Unternehmen und über Unternehmensgrenzen hinweg organisieren. Das Portfolio umfasst Geschäftsanwendungen für große und mittelständische Betriebe sowie Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit branchenspezifischen Lösungen Kernprozesse in den Industriezweigen Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und öffentlichen Verwaltungen. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete SAP unter dem Strich einen Gewinn von 5,15 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 27,3 Mrd. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 21. Juli 2021 erwartet.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

Auch einige Konkurrenten von SAP sind börsennotiert. So liegt zum Beispiel das Wertpapier von Microsoft (Microsoft-Aktie) derzeit ebenso im Plus. Microsoft verteuerte sich um 0,17 Prozent. Auch das Papier von Konkurrent IBM (IBM-Aktie) war gefragt. Preisanstieg bei IBM: 0,08 Prozent.

So sehen Experten die SAP-Aktie

Die SAP-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für SAP vor Zahlen von 128 auf 136 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Entwicklung bei den SAP-Händlern deuteten auf eine anhaltende Verbesserung hin, schrieb Analyst Adam Wood in einer am Mittwoch vorliegenden Prognose zu den Aktien des Softwareherstellers. Daher seien die Vorzeichen für das zweite Quartal gut.

Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für SAP vor der Berichtssaison europäischer Softwarekonzerne und IT-Dienstleister von 134 auf 142 Euro angehoben. Die Einstufung bleibe auf "Overweight", schrieb Analyst James Goodman in einer am Dienstag vorliegenden Sektorstudie. Nachdem die Unternehmen im Vorjahresquartal deutlich unter der Coroan-Krise gelitten hätten, könnten sie nun von entsprechend niedrigen Vergleichswerten profitieren. Aktuell nähmen die wirtschaftlichen Aktivitäten wieder zu und die Digitalisierung werde allgemein weiterhin priorisiert, was insgesamt ein günstiges Klima für die Branche ergebe. SAP zählt zu seinen bevorzugten Werten.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
4.169,87
+0,58%
Euro Stoxx 50 Chart
144,75 $
-0,30%
SAP Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Euro Stoxx 50
Ask: 2,21
Hebel: 18,76
mit starkem Hebel
Ask: 7,22
Hebel: 5,80
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA8DC4,MA4ELU,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: