Top-Thema

20.02.19
GESAMT-​ROUNDUP 5: Wieder kein Durchbruch in der Brexit-​Krise - Weitere Gespräche

US-Börsen: Leichte Verluste für den S&P 500

Donnerstag, 24.05.2018 16:35 von ARIVA.DE

New York, Zentrum des US-Finanzwesens. (Symbolfoto)
New York, Zentrum des US-Finanzwesens. (Symbolfoto)pexels.com
Die Aktie von Whirlpool ist aktuell der größte Verlierer im S&P 500-Index (S&P 500-Index). Der Auswahlindex verliert 13 Punkte.

Im S&P 500 ist rot derzeit die dominierendere Farbe. Der S&P 500 verliert leicht (Minus 0,67 Prozent). Bewertet wird das Kursbarometer derzeit mit 2.713 Punkten.

Diese Aktien können aktuell zulegen

Besonders die Papiere von NRG Energy, Kansas City Southern und L Brands stechen zur Stunde positiv hervor. Am größten ist der Kursanstieg für das Papier von NRG Energy. Börsenteilnehmer zahlen gegenwärtig 3,08 Prozent mehr für das Wertpapier als am Vortag. Investoren zahlen an der Börse aktuell 34,17 US-Dollar für die Aktie. Kräftig verteuert hat sich auch das Papier von Kansas City Southern. Es liegt mit 2,90 Prozent im Plus. Bewertet wird das Wertpapier derzeit am Aktienmarkt mit 111,87 US-Dollar. Bei einem Preisanstieg von 2,32 Prozent ist auch die Aktie von L Brands erwähnenswert, die zur Stunde auf dem dritten Platz in der Kursliste des S&P 500 liegt. Gegenwärtig kostet das Papier von L Brands 34,84 US-Dollar.

Für diese Titel geht es abwärts

Unter den Werten im S&P 500 ragen die Titel von Whirlpool, Best Buy und Albemarle negativ hervor. Am Ende der Kursliste steht dabei das Wertpapier von Whirlpool. Anleger zahlen an der Börse aktuell 152,23 US-Dollar für die Aktie von Whirlpool. Das entspricht einem Minus von 7,54 Prozent. Auch das Papier von Best Buy hat sich verbilligt. Es liegt mit 6,96 Prozent im Minus. Das Wertpapier von Best Buy notierte zuletzt bei 70,67 US-Dollar. Auf dem drittletzten Platz in der Indexrangliste liegt die Aktie von Albemarle mit einem Verlust von 4,53 Prozent. Das Papier von Albemarle kostet derzeit 97,23 US-Dollar.

Mit dem heutigen Abschlag verschlechtert sich die Bilanz des S&P 500 für das Kalenderjahr. Das Börsenbarometer hat seit Beginn des laufenden Jahres um 1,67 Prozent zugelegt. Mit 500 Aktien ist der von Standard & Poor‘s berechnete S&P 500 einer der umfangreichsten Aktienindizes der Welt. Durch die breite Aufstellung und festgelegte Aktienzahlen aus bestimmten Branchen gibt der S&P 500 ein repräsentatives Bild der US-Wirtschaft wieder. Aufgenommen werden nur Titel, bei denen sich die Aktien mindestens zur Hälfte in Streubesitz befinden und die eine bestimmte Marktkapitalisierung erreichen oder übertreffen. Die Marktkapitalisierung ist auch bei der Gewichtung der Aktien im Index die entscheidende Größe. Der S&P 500 wurde am 4. Mai 1957 eingeführt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.