Freitag, 18.06.2021 21:14 von dpa-AFX | Aufrufe: 151

US-Anleihen drehen ins Plus

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag nach leichten Eröffnungsverlusten ins Plus gedreht. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,24 Prozent auf 132,34 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,45 Prozent.


Ihre deutlichen Kursverluste vom Mittwoch haben die Treasuries trotz der schwachen Eröffnung etwa zur Hälfte wieder gutgemacht. Auslöser der Verluste waren überraschend optimistische Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Deren Chef, Jerome Powell, hatte nach der Zinssitzung Hinweise auf den Beginn einer Debatte über die Rückführung der milliardenschweren Wertpapierkäufe gegeben. Zudem signalisierten neue Zinsprognosen der Zentralbank perspektivische Zinsanhebungen./edh/bgf/he

Werbung
Mehr Nachrichten zum Ölpreis Brent Crude Oil kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: