Umfrage: Mittlere Generation sieht Finanzlage gut wie lange nicht

Donnerstag, 12.09.2019 11:32 von dpa-AFX - Aufrufe: 98


pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Die 30- bis 59-Jährigen in Deutschland beurteilen ihre wirtschaftliche Lage nach einer Umfrage so gut wie lange nicht. 44 Prozent meinen, dass es in ihnen finanziell heute besser geht als vor fünf Jahren, nur 16 Prozent sprechen dagegen von einer Verschlechterung, wie eine repräsentative Allensbach-Umfrage für den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft ergab. Im Osten hat sich die Wahrnehmung demnach stärker verbessert als im Westen. Gleichzeitig stimmten die meisten Befragten der Aussage zu, dass Aggressivität, Zeitdruck, Egoismus und Fremdenfeindlichkeit in der Gesellschaft zunähmen./bf/DP/nas


EZB sendet klare Signale

Das Fazit der September-Sitzung der Europäischen Zentralbank lautet: Die Geldpolitik bleibt so lange wie nötig auf Lockerungskurs. Für Anleger heißt das: Mit verzinslichen Anlagen dürfte wohl auf absehbare Zeit weiterhin keine Rendite zu erzielen sein.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Sonderbericht!

weiterlesen»