UBS steigert Gewinn trotz schwieriger Marktlage / Erwartungen aber verfehlt

Dienstag, 22.01.2019 07:28 von dpa-AFX

Analyse von Unternehmensdaten (Symbolbild)
Analyse von Unternehmensdaten (Symbolbild)
© PhotoMIX Ltd. / Pexels

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Großbank UBS hat 2018 trotz widriger Marktbedingungen im vierten Quartal mehr verdient. Die Bank profitierte aber vor allem davon, dass im vergangenen Jahr eine Reihe von Sonderbelastungen entfallen sind. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 4,9 Milliarden US-Dollar (4,3 Mrd Euro) nach 969 Millionen Dollar (Dollarkurs) im Vorjahr, wie der mit der Credit Suisse und Deutschen Bank konkurrierende Konzern am Dienstag in Zürich mitteilte.

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern legte um zwei Prozent auf 6,4 Milliarden Dollar zu. Damit schnitt die Bank schlechter ab, als Experten erwartet hatten. UBS-Chef Sergio Ermotti war mit dem Ergebnis gerade wegen der "historisch schwierigen Marktbedingungen" zufrieden. Die Lage dürfte vorerst schwierig bleiben, da sich die Schwierigkeiten der Weltwirtschaft weiter negativ auf die Kundenaktivitäten auswirken. Im vierten Quartal musste die Bank den Abzug von Kundengeldern in zweistelliger Milliardenhöhe verkraften./zb/mis

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.