UBS senkt Ziel für ProSiebenSat.1 auf 16,00 Euro - 'Neutral'

Mittwoch, 06.02.2019 13:09 von dpa-AFX - Aufrufe: 260

Ein Paar sieht gemeinsam fern (Symbolbild).
Ein Paar sieht gemeinsam fern (Symbolbild).
© skynesher / E+ / Getty Images

ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 18,45 auf 16,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Markt habe bereits schwache TV-Nettowerbeerlöse für das vierte Quartal 2018 und für das laufende Jahr eingepreist, schrieb Analyst Richard Eary in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ProSiebens Ziele bis 2023 seien überaus ambitioniert und von zusätzlichen Fusionen und Übernahmen abhängig. Der Experte kürzte seine Gewinnschätzungen je Aktie bis 2021 um bis zu 6 Prozent./elm/jsl Veröffentlichung der Original-Studie: 05.02.2019 / 07:49 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 06.02.2019 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
12,82
-0,27%
ProSiebenSat.1 Media Chart