Türkische Lira im freien Fall - Ende in Sicht?

Mittwoch, 16.09.2015 13:55 von Der Aktionär TV - Aufrufe: 713

Wann ist bei der Türkischen Lira ein Boden erreicht? Warum ist die Währung überhaupt so schwach? Sollen Anleger jetzt - im Vorfeld der Neuwahlen im Land - einsteigen? Michael Blumenroth von der Deutschen Bank hat Antworten.

Loading video ...


"Auf der Türkischen Lira lasten derzeit viele schlechte Nachrichten.", sagt Michael Blumenroth von der Deutschen Bank: Zum Einen verlieren viele Schwellenländer-Währungen aktuell gegen den Dollar, weil Investoren in den starken Dollar umschichten und im Falle der Türkei auch dem wirtschaftlichen Aufschwung und damit der Währungserholung misstrauen. Zum Anderen habe das Land erhebliche innenpolitische Probleme - Neuwahlen stehen an.
Macht es Sinn, sich im Vorfeld der Neuwahlen als Anleger zu positionieren? Sollte man lieber abwarten? Welche Möglichkeiten gibt es - mit welchem Risiko? Das sehen Sie hier im Video.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse