Anzeige

  

TRAUM-RENDITEN im FOOD-SEKTOR : +++ BREAKING NEWS +++ Dieser Deal hat Signalwirkung! Noch hat der Markt das enorme Potential nicht erkannt!

Donnerstag, 28.10.2021 06:49 von Aktienexplorer - Aufrufe: 6040

Börsenneuling setzt dank cleverer ESG-Investments Maßstäbe im veganen Food-Bereich! Auszeichnung erhalten: Schon bald die Nummer 1 bei veganem Seafood!

 

Veganer Food-Markt so gefragt wie noch nie!

Beteiligung „The Vegetarien Butcher“ vor erheblichem Umsatzsprung

 

Der vegane Food-Markt ist bei Investoren so gefragt wie noch nie.

Mit „The Very Good Food Company“ war es Ihnen in der Spitze bereits möglich bis zu 550% an Performance zu erreichen. Das kann sich wirklich sehen lassen und lag mit Sicherheit weit über Ihrem persönlichen Durchschnitt. Man musste allerdings schnell dabei sein, um die Kursexplosion auch voll mitzunehmen und dann um die Höchstkurse herum wieder auszusteigen!

 

Wer das verpasst hat, muss sich nicht ärgern, sondern kann direkt wieder mitmachen! Denn mit unserem aktuellen Unternehmen haben wir tatsächlich eine weitere Food-Perle gefunden, die zukünftig mit Sicherheit noch von sich reden machen wird!

 

Billy Goat Brands (WKN: A3C3G2) konzentriert sich auf ESG-Investments in der Blue Economy und trifft damit absolut den Nerv der Zeit. Diese Investments werden in der Financial Community schon so heiß gehandelt, dass hier bald starke Kurssprünge zu erwarten sind.

 

Jede Beteiligung für sich alleine gestellt, kann zügig erhebliche Zuwächse generieren. Dies zeigt deutlich die aktuelle Meldung der Gesellschaft.

 

Der frische IPO verfügt über eine enorme Wachstumskraft, daher ist es wichtig sehr frühzeitig mit dabei zu sein. Die aktuellen Kurse liegen weit unter Wert und können als regelrechtes Vorweihnachtsgeschenk angesehen werden. Nun ist es Zeit zu handeln!!

 

 

 

Billy Goat kann schon als Rohdiamant angesehen werden, denn das Unternehmen verfügt über extrem weit fortgeschrittene Beteiligungen, die teilweise bereits in ganz Nordamerika in den Läden vertreten sind und signifikante Wachstumsraten aufweisen oder noch in diesem Jahr flächendeckend in Nordamerika auf den Markt kommen.

 

Hier konzentriert sich nicht alles auf ein Produkt, sondern das Unternehmen verfügt über ein exzellent aufgestelltes und extrem wachstumsstarkes Produktportfolio.

 

Billy Goat Brands Ltd. (WKN: A3C3G2), ist eine Venture-Capital-Gesellschaft, die sich auf die Identifizierung, das Sponsoring und die Förderung von Umwelt-, Sozial- und Governance-orientierten (ESG) Unternehmen in der Blue Economy konzentriert.

 

Das Unternehmen fokussiert sich dabei vor allem auf die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wobei der Schwerpunkt auf den Bereichen pflanzliches Eiweiß, funktionelle Lebensmittel, Lebensmitteltechnologie und fermentierte Lebensmittel liegt.

 

BREAKING NEWS - Dieser Deal hat Signalwirkung!

 

„The Vegetarien Butcher“ mit neuem umsatzstarkem Großkunden!!

 

Ehrlich gesagt hatten wir diese Beteiligung noch nicht so präsent auf dem Schirm wie etwa Sophies´s Kitchen oder KOLD. Doch der aktuelle Deal zeigt eindrucksvoll, wie schnell es bei jeder dieser Beteiligungen gehen kann.

 

Quelle: Billy Goat Brands

 

Denn das primäre Ziel von Billy Goat, besteht darin, maximale Renditen aus seinen Investitionen zu erwirtschaften, dies aber im Einklang mit seinen Werten hinsichtlich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

 

The Vegetarian Butcher ist ein sehr dynamisches Unternehmen, das in kleinen, gemauerten Läden eine Reihe von pflanzlichen Fleischsorten und alternativen Optionen für den Verbraucher anbietet.

 

Die Läden sind kompakt und sehr effizient. Derzeit gibt es Standorte in Kelowna und in der Innenstadt von Vancouver und eine Reihe weiterer Standorte sind bereits in der Entwicklung. Die Produkte, die auch online bestellt werden können sind rein auf pflanzlicher Basis produziert worden. Dort können einzelne Zutaten aber auch bereits verzehrfertige Produkte erworben werden.

 

Das Konzept hat sich sehr bewährt und kann ohne Probleme dupliziert werden. Jeder neue Standort hat bislang innerhalb von wenigen Monaten einen positiven Cashflow erreichen können. Es handelt sich jeweils um sehr kleine Standorte mit einem hohen Verkehrsaufkommen.

 

The Vegetarien Butcher beliefert ab sofort

eine große Universität in British Columbia, Kanada

 

Das klingt auf den ersten Blick noch unspektakulär, könnte aber in kürzester Zeit deutlich größere Ausmaße annehmen. Die dortige Filiale bietet nun verzehrfertige Sandwiches, Wraps, Salate und Getränke zum Verkauf auf dem Campus der Universität an.

 

Der neue Deal zu dieser Universität hat die monatlichen Umsätze der lokalen TVB-Filiale gegenüber dem bisherigen monatlichen Durchschnitt des Portfoliounternehmens um schätzungsweise 50-70 % erhöht.

 

Quelle: Billy Goat Brands

 

Eine kürzlich vom Journal of Nutrition and Education durchgeführte Studie zu den Ernährungsgewohnheiten von Studierenden an Hochschulen ergab, dass 30 % der Probanden weniger Fleisch essen oder sich vegetarisch ernähren wollen, um die Umwelt zu schonen. Da die Studierenden einen gesünderen und nachhaltigeren Lebensstil pflegen, konnte TVB feststellen, dass sein Angebot an pflanzlichen Fertiggerichten immer mehr Absatz findet.

 

Das Unternehmen ist nun sehr gut positioniert, um dies auch für andere tertiäre Bildungseinrichtungen in ganz Kanada anzubieten. Ziel ist es sämtliche Universitäten und weitere Bildungseinrichtungen des Landes mit gesunden nachhaltigen Lebensmittel zu versorgen. Dies entspricht einer regelrechten Umsatzexplosion und könnte zeitnah umgesetzt werden.

 

Doch die Beteiligung hat noch deutlich mehr in der Hinterhand, wodurch die Umsatz- und Ertragsschiene signifikant angeschoben werden könnte.

 

„The Vegetarien Butcher“ beauftragt

Franchise-Ikone Angela Cote mit der Erstellung eines Konzeptes

 

Nun wird die nächste und deutlich größere Ausbaustufe gezündet. Denn das Unternehmen hat Angela Cote damit beauftragt, ein Konzept für „TVB“ als Franchisegeber zu erstellen.

 

Das Beratungsunternehmen verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Franchise-Branche, die mit einer erfolgreichen Tätigkeit für M&M Food Market (früher M&M Meat Shop) ihren Anfang nahm. Angela Cote hat selbst dazu beigetragen, dass M&M auf 500 Franchisestandorte in ganz Kanada angewachsen ist. TVB ist somit sehr gut positioniert, um das Fachwissen von Angela Cote für den Aufbau eines ethisch orientierten One-Stop-Shops zu nutzen, in dem Kunden sowohl pflanzliche Fertiggerichte als auch Lebensmittel einkaufen können. Es wird erwartet, dass die Franchisingstrategie von TVB die Expansionspläne des Unternehmens für den stationären Handel ergänzen wird, die derzeit in ganz British Columbia umgesetzt werden.

 

In den nächsten 12 Monaten steht eine Reihe von neuen Standorten bereits vor der Eröffnung. Wenn das Konzept weiter so gut aufgeht, kann hier mittelfristig eine große Kette landesweit in Nordamerika entstehen, die Nachfrage ist gegeben. Billy Goat hält aktuell 12,4% an dieser Beteiligung.

 

Schon bald die Nummer 1 im Markt für „VEGANE MEERESFRÜCHTE“

 

Sophie´s Kitchen ist die Beteiligung, die im Portfolio aktuell den mit Abstand größten Wert darstellt. Das Unternehmen ist erst kürzlich nach Las Vegas gezogen, um seine Produktionskapazitäten zu erweitern, denn die Nachfrage ist gigantisch.

 

 

 

Der Dokumentarfilm „Seaspiracy“ zeigt unverblümt die Folgen der drastischen Überfischung der Weltmeere. Der Teils umstrittene Streifen hat aber dadurch vor allem in den USA für erhebliche Aufmerksamkeit im Bereich der veganen Meeresfrüchte geführt. Die Menschen entscheiden nun viel öfters mit vorausblickendem Bewusstsein, was Sie essen möchten und dabei nicht unbedingt der Umwelt schaden müssen. Dieser Trend nimmt eklatant an Fahrt auf, dies zeigt sich bei Sophie´s Kitchen und massiven Zuwachsraten.

 

Denn die Beteiligung ist nicht bestrebt nur Veganer oder Vegetarier mit Alternativen zu versorgen, sondern alle Menschen, die sich gerne regelmäßig pflanzlich ernähren möchten.

 

 

Die Nachfrage nach Fischen und Meeresfrüchten hat sich die letzten 20 Jahre um stolze 30% gesteigert. Doch mittlerweile ist vielen Menschen weltweit bewusst, welch immense Folgen die stetige Steigerung für die Umwelt und Weltmeere zur Folge haben. Daher hat hier seit einigen Jahren ein steter Sinneswandel stattgefunden, der von Jahr zu Jahr weiter signifikant zunimmt.

 

 

Somit ist es nicht verwunderlich, dass alleine der Markt von 2019 auf 2020 um gigantische 45% auf 1,5 Mrd. Dollar zulegen konnte. Dieser Markt wird weiter stark zulegen, so erwarten Experten, dass bereits in 2027 im Bereich der pflanzlichen Fleischalternativen ein Volumen von bis zu 35 Mrd. USD erreicht wird, wobei die Prognosen von Jahr zu Jahr weiter angehoben werden, da sich gerade in diesem Bereich eine regelrechte Bewegung erhebt.

 

Sophie´s Kitchen verfügt über eine Reihe sensationeller Produkte, die bei den Kunden unglaublich große Nachfrage auslösen.

 

Quelle: Billy Goat Brands

 

Erhebliches Marketing-Echo!

Sophie´s Kitchen mit Preis „Best Plant Based Seafood“ ausgezeichnet!!

 

Erst kürzlich wurde Sophie's Kitchen mit dem Preis "Best Plant Based Seafood" ausgezeichnet. Das ist schon mal ein großer Erfolg, doch viel wichtiger ist, wer den Preis ausgelobt hat.

 

Dies war Schauspiellegende Gwyneth Paltrows mit ihrem äußerst einflussreichem Unternehmen Goop. Paltrows setzt sich schon lange medienwirksam für Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein. Eine mediale Bühne die der Beteiligung von Billy Goat nur Recht sein kann.

 

 

Quelle: Billy Goat Brands

 

Die Nachfrage ist gigantisch, vor allem nachdem die vielen verschiedenen Produkte bereits landesweit in den USA in den größten Einzelhandelsketten wie z.B. Walmart vertreten sind.

 

Börsengang von Sophie´s Kitchen bereits für 2022 geplant!

 

Bei Sophie's Kitchen läuft es so gut, dass die Beteiligung Billy Goat mit der Bereitstellung von Kapitalmarktberatungsdiensten beauftragt hat, einschließlich der Unterstützung bei der Überprüfung der Struktur und des Prozesses zur Erlangung einer Börsennotierung an einer nordamerikanischen Börse.

 

Ein erfolgreicher Börsengang würde bei den Billy Goat Brands Ltd. (WKN: A3C3G2), Aktionären einen erheblichen Turbo zünden. Aktuell hält Billy Goat ca. 46% der Anteile an Sophie´s Kitchen, aber wir gehen davon aus, hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Billy Goat bindet seine Beteiligungen in der Regel sehr langfristig an sich und steckt auch sehr tief in den Entscheidungswegen mit drin. Wir gehen davon aus, dass Billy seine Beteiligung sukzessive weiter aufstocken wird.

 

Kalter Kaffee als neuester Trend lässt bei Billy Goat auch bald die Kassen klingeln!!

 

Eine weitere äußerst lukrative und vielversprechende Beteiligung stellt das Unternehmen KOLD dar. Die Marke KOLD ist ein kalt gebrühter Kaffee, der aus hochwertigem Kaffee in Kombination mit biologischem Chaga und Igelstachelbart-Pilzen hergestellt wird. Die Marke KOLD gehört einem Unternehmen namens Fun Guys Beverage Inc. das von Billy Goat Brands zu 100% übernommen wurde.

 

 

KOLD Produkte kommen noch in diesem Jahr in die Regale

 

Billy Goat hat ein unglaubliches Gespür, was gerade am Markt angesagt ist und in welchen Märkten die größten Wachstumschancen herrschen. Mit KOLD hat Billy bereits die zweite CashCow im Portfolio.

 

 

Quelle: Billy Goat Brands

 

Cold Brew Coffee mit spektakulären Wachstumsraten in Nordamerika

 

Man kann es sich kaum vorstellen, aber laut Technavio wird der Markt für Cold Brew Coffee bis zum Jahr 2025 voraussichtlich 1,37 Milliarden US-Dollar erreichen; dies bei einer kumulativen jährlichen Wachstumsrate von 26,45 % für den Zeitraum 2021-2025. Da die Nachfrage nach innovativen Produkten im Cold-Brew-Segment des gesamten Kaffeemarktes weiter steigt, ist das Management von Billy überzeugt, dass Herrn Simpsons Erfolgsbilanz in der Produktinnovation und sein umfassendes Wissen eine wichtige Bereicherung für den Beirat darstellen werden. Somit kann langfristig die Produktlinie weiter ausgebaut und Marktanteile hinzugewonnen werden.

 

Börsenneuling sammelt vor Listing schon über 10 Mio. CAD ein!

Massive Gewinne in den einzelnen Beteiligungen bereits vorprogrammiert!

 

Mit unserer attraktiven Neuvorstellung haben wir Ihnen den Bereich FOOD und ESG Investments näher gebracht. Sie haben bestimmt sehr schnell erkannt, welch unglaubliche Dynamik in diesem angesagten Markt steckt, der bei Investoren auf offene Türen stößt. Dieser Bereich ist nicht nur absolut angesagt, sondern verfügt ebenfalls über einen Milliarden-Wachstumsmarkt, der seines Gleichen sucht.

 

So war es dem Management möglich, noch kurz vor der Börseneinführung Mitte September bei institutionellen Investoren stolze 10,5 Mio. CAD einzusammeln. Dies ist schon mal eine sehr gute Leistung, doch viel Wichtiger hierbei ist die Basis der Bewertung.

 

Private Placement auf einer Bewertungsbasis von 45 Mio. CAD!!!!

 

Dies ist natürlich die eigentliche Sensation, denn Billy Goat Brands Ltd. (WKN: A3C3G2), konnte die 10,5 Mio. CAD auf einer Bewertung von 45 Mio. CAD einsammeln. Aktuell verfügt das Unternehmen über eine Bewertung von gerade mal 25 Mio. CAD. Somit haben Sie als Anleger die einmalige Chance ungefähr zur Hälfte des Wertes bei Billy Goat einzusteigen.

 

Normalerweise lassen sich die Investoren ihren Einstieg mit satten Nachlässen vergolden, diesmal ist es anders herum. Sie nehmen bereits die ersten 100% Performance mit, bis diese Investoren erst mal ihre schwarze Null erreicht haben. Somit können Sie sicher sein, wenn Sie bereits auf dicken Gewinnen sitzen, geht die Party erst richtig los. Die neuen Investoren wissen ganz genau auf welchen Diamanten sie hier gestoßen sind, denn jede Beteiligung für sich bildet einen unglaublichen Mehrwert, wobei eine besonders heraussticht.

 

Diese Punkte führen Billy Goat Brands & seine Aktionäre zum Erfolg

 

  • Noch völlig unbekanntes Unternehmen aus dem FOOD Bereich in Deutschland
  • Unternehmen fokussiert sich auf die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wobei der Schwerpunkt auf den Bereichen pflanzliches Eiweiß, funktionelle Lebensmittel und Lebensmitteltechnologie liegt
  • Alternative Fleischprodukte und ESG Investments als absoluter Milliarden-Markt, der jährlich weiter massiv steigt
  • Beteiligung Sophie´s Kitchen mit erheblichen Wachstumsraten
  • Produkte sind landesweit in den größten Einzelhandelsketten Nordamerikas vertreten
  • Börsengang von Sophie´s Kitchen bereits für 2022 geplant
  • Beteiligung KOLD steht unmittelbar vor Markteinführung in den größten Einzelhandelsketten in Nordamerika
  • Partnerschaft mit LOOP bringt mediales Echo und landesweite Präsenz
  • Hier werden in kürzester Zeit erhebliche Umsätze erwartet
  • Billy Goat mit Private Placement für 10,5 Mio. CAD auf Basis einer Bewertung von 45 Mio. CAD
  • Kapitalmaßnahme erfolgte zu doppelt so hoher Bewertung wie aktuell an der Börse gehandelt
  • Erhebliches upside Potential
  • Weitere Beteiligungen befinden sich ebenfalls bereits in der Vermarktung und weiteren Expansion
  • Aktie extrem unterbewertet
  • Massiver positiver Newsflow in den nächsten Wochen und Monaten erwartet

 

 

Fazit: Eine Beteiligungsmaschine im Mega-Trendsektor FOOD

 

Billy Goat Brands Ltd. (WKN: A3C3G2), ist eine Venture-Capital-Gesellschaft, die sich auf die Identifizierung, das Sponsoring und die Förderung von Umwelt-, Sozial- und Governance-orientierten (ESG) Unternehmen in der Blue Economy konzentriert.

 

Das Unternehmen fokussiert sich dabei vor allem auf die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wobei der Schwerpunkt auf den Bereichen pflanzliches Eiweiß, funktionelle Lebensmittel, Lebensmitteltechnologie und fermentierte Lebensmittel liegt.

 

Der Markt in diesem Bereich verzeichnet gigantische Wachstumsraten und die Investorenstimmung ist extrem bullisch. Dies zeigt sich auch sehr deutlich in der Privatplatzierung des Börsenneulings. Noch kurz zuvor konnte das Unternehmen 10,5 Mio. CAD auf einer Bewertungsbasis von 45 Mio. CAD einsammeln. Mit Blick auf die aktuelle Bewertung an der Börse haben die Investoren also das Doppelte zum aktuellen Kurs gezahlt.

 

Wir sind uns sehr sicher, die Investoren machen sich über den weiteren Verlauf keine Sorgen, denn die Beteiligungen von Billy Goat sind extrem werthaltig und jede für sich ein absoluter Outperformer.

 

Dies zeigt sich bereits an der der aktuellen Meldung zu „TVB“, wobei eine Universität als neuer Großkunde gewonnen werden konnte. Die Umsätze der örtlichen Filiale haben sich monatlich um 50-70% erhöht. Das Unternehmen strebt nun an, sämtliche Universitäten Kanadas mit seinen Waren zu beliefern und zündet damit den Umsatzturbo. Darüber hinaus wurde ein renommiertes Beratungshaus mit der Ausarbeitung eines Franchise-Konzeptes beauftragt. Dies würde die Beteiligung nochmals in eine völlig neue Dimension heben.

 

Am weitesten entwickelt ist Sophie´s Kitchen, ein Anbieter von veganen Meeresfrüchten und Fischen auf pflanzlicher Basis. Das Unternehmen verfügt über extrem hohe Wachstumsraten und wird landesweit in den größten Einzelhandelsketten Nordamerikas angeboten. Auf Grund des sehr großen Erfolges, ist bereits für 2022 ein Börsengang der Beteiligung vorgesehen.

 

Auch die Beteiligung KOLD, ein kaltgebrühter Kaffee in Kombination mit biologischem Chaga und Igelstachelbart-Pilzen hergestellt, wird die Kunden begeistern. Das Produkt wird noch in diesem Jahr ebenfalls in den größten Einzelhandelsketten wie z.B. Kroger oder Walgreens in ganz Nordamerika eingeführt. Somit ist auch hier in kürzester Zeit mit immensen Umsätzen zu rechnen.

 

Nun ist es an der Zeit, dass auch Sie reagieren. So eine einmalige Chance werden Sie so schnell nicht noch einmal bekommen, denn wir sind die ersten, die dieses Unternehmen in Deutschland vorstellen konnten. Wir erwarten einen starken Newsflow zu den einzelnen Beteiligungen in den nächsten Wochen und Monaten, die dem Unternehmen bemerkenswerte Wachstumsraten und dem Kurs ein neues Allzeithoch bescheren sollten.

 

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden „Webseite“ genannt.

Die Inhalte der „Webseite“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

 

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

 

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

 

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

 

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der „Webseite“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

 

Für die Berichterstattung über das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Billy Goat Brands Ltd wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

 

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: hello@aktienexplorer.com

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

 

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
76,72 $
+1,55%
Beyond Meat Chart
0,139
-6,08%
Billy Goat Brands Realtime-Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Beyond Meat
Ask: 0,36
Hebel: 18,71
mit starkem Hebel
Ask: 0,99
Hebel: 6,80
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT9LTB,TT9KS2,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.