ThyssenKrupp verkauft VDM

Freitag, 17.04.2015 13:40 von WirtschaftsWoche - Aufrufe: 1411

ThyssenKrupp stößt seine Edelstahltochter VDM an einen Finanzinvestor ab. Konzernchef Heinrich Hiesinger hatte bereits mehrfach gesagt, dass die Tochter keine Zukunft im Konzern habe.

ThyssenKrupp verkauft seine Edelstahltochter VDM an den Finanzinvestor Lindsay Goldberg Vogel. Beide Seiten hätten einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, teilte ThyssenKrupp (ThyssenKrupp Aktie) am Freitag mit. Mit dem Abschluss der Transaktion werde der Konzern einen positiven Effekt bei den Netto-Finanzschulden und Pensionsverpfichtungen in Höhe eines mittleren dreistelligen Millionenbetrages erzielen.

Der Deal werde aber auch zu einer Buchwertabschreibung von 100 Millionen Euro führen.

ThyssenKrupp hatte VDM ursprünglich an den finnischen Outokumpu -Konzern verkauft. Nachdem die Nordeuropäer in Schwierigkeiten geraten waren, musste der größte deutsche Stahlkonzern VDM zurücknehmen. ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat mehrfach deutlich gemacht, dass das Edelstahlgeschäft im Konzern keine Zukunft hat.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
4,945
-3,30%
Outokumpu Realtime-Chart
10,19
-2,72%
thyssenkrupp Chart