Top-Thema

14:41 Uhr
Aktien Frankfurt: Autowerte drücken Dax wieder unter 11300 Punkte

Thyssenkrupp bestätigt Jahresziele

Dienstag, 12.02.2019 08:52 von dpa-AFX

Die Zentrale von Thyssenkrupp in Essen.
Die Zentrale von Thyssenkrupp in Essen.
pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Für die Anleger von Thyssenkrupp (ThyssenKrupp Aktie) beginnt der Dienstag mit Kursaufschlägen: Nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal und bestätigtem Ausblick rückten die Papiere des Industrie- und Stahlkonzerns vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um 0,9 Prozent auf 14,755 Euro zum Xetra-Schluss vor.

Damit ist der Abwärtstrend zumindest erst einmal gestoppt. Am Vortag hatten die Aktien zwischenzeitlich mit 14,15 Euro den tiefsten Stand seit Februar 2016 erreicht, sich im Verlauf aber berappelt und mit 1,4 Prozent im Plus geschlossen.

Der Dax -Konzern verzeichnete zum Jahresauftakt ein schwächeres operatives Ergebnis. Das erste Quartal ist allerdings traditionell das schwächste bei Thyssenkrupp.

Analyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader wertete es positiv, dass die Essener an ihrer Prognose für das Gesamtjahr festhalten. Damit dürfte der Markt nach den Gewinnwarnungen der Konkurrenz nicht gerechnet haben, schrieb er. Zudem dürfen die Investoren dank des Wachstums beim Auftragseingang und beim Umsatz etwas aufatmen.

Der zuletzt erheblich gestiegene Auftragseingang impliziere eine gute Umsatzdynamik, kommentierten die Analysten von Morgan Stanley (Morgan Stanley Aktie). Es müsse aber zunächst abgewartet werden, ob dies auch tatsächlich in höhere Gewinne münde./ajx/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX