ThyssenKrupp-Aktie leicht im Minus

Montag, 14.01.2019 14:22 von ARIVA.DE

Die Zentrale von Thyssenkrupp in Essen.
Die Zentrale von Thyssenkrupp in Essen. - HASH(0x5621bca288f8)

Logo von Thyssenkrupp vor dem Hauptsitz in Essen.
Logo von Thyssenkrupp vor dem Hauptsitz in Essen. © TBE / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images
Im Minus liegt gegenwärtig das Wertpapier von ThyssenKrupp (ThyssenKrupp-Aktie). Das Wertpapier kostete zuletzt 16,08 Euro.

Am deutschen Aktienmarkt hat sich heute der Anteilsschein von ThyssenKrupp zwischenzeitlich um 0,65 Prozent verbilligt. Der Kurs des Wertpapiers verbilligte sich um 11 Cent. Der Preis für das Papier liegt bei aktuell 16,08 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht das Wertpapier von ThyssenKrupp nicht so gut da. Der DAX (DAX) liegt zur Stunde um 0,54 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 10.829 Punkte. Setzt sich der Abwärtstrend weiter fort, dann könnte die ThyssenKrupp-Aktie bald sogar auf ein neues Allzeittief abrutschen. Noch liegt die Aktie aus jetziger Sicht darüber, und zwar um 4,63 Euro. Damit bleibt derzeit ein Puffer von 28,82 Prozent zum Allzeittief vom 14. Juni 2012.

Das Unternehmen ThyssenKrupp

Die ThyssenKrupp AG ist ein weltweit tätiger Industriekonzern mit den Schwerpunkten Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. Die Gesellschaft besetzt in ihren Kernbereichen Steel, Stainless, Elevator, Technologies und Services überwiegend Top-3-Positionen in den relevanten Märkten. Das Produkt- und Leistungsspektrum reicht dabei von Flachstahl über den Handel mit Werk- und Rohstoffen bis hin zu Personenbeförderungsanlagen. Zuletzt hat ThyssenKrupp einen Jahresüberschuss von 8,00 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 42,7 Mrd. Euro umgesetzt. Am 1. Februar 2019 lässt sich ThyssenKrupp erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

Um die Gunst der Kunden buhlt ThyssenKrupp in Konkurrenz zu anderen Unternehmen. Dazu gehört zum Beispiel Nippon Steel & Sumitomo Metal (Nippon Steel & Sumitomo Metal-Aktie). der Titel des Unternehmens liegt gegenwärtig mit 0,59 Prozent im Plus. Auch Konkurrent ArcelorMittal (ArcelorMittal-Aktie) verteuerte sich, aktuell steht bei dem Anteilschein von ArcelorMittal ein Preisanstieg von 0,51 Prozent auf der Kurstafel in Frankfurt.

So sehen Experten die ThyssenKrupp-Aktie

Die Aktie von ThyssenKrupp wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der thyssenkrupp-Aktie, Stand 14.01.2019
Jahreschart der thyssenkrupp-Aktie, Stand 14.01.2019
Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat das Kursziel für Thyssenkrupp von 27,00 auf 24,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Stahlpreise in China dürften sinken und der Nachfragetrend in Europa schwach bleiben, wagte Analyst Cedar Ekblom in einer am Mittwoch vorliegenden Studie einen Ausblick auf das Jahr 2019 in der Stahlbranche. Allgemein bleibe er positiv für Karbonstahlwerte wie ThyssenKrupp gestimmt. Weiter negativ blickt der Experte auf den Edelstahlbereich.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.