Thomson Reuters streicht 3200 Stellen

Dienstag, 04.12.2018 16:15 von Handelsblatt - Aufrufe: 186

Der kanadisch-britische Konzern will sich bis 2020 von zwölf Prozent aller Mitarbeiter trennen. Anlegern verspricht er im Gegenzug ein Umsatzplus.

Der Daten- und Nachrichtenanbieter Thomson Reuters will schlagkräftiger werden und verordnet sich dafür auch einen groß angelegten Stellenabbau. Bis 2020 sollen 3200 Jobs wegfallen – das sind zwölf Prozent der weltweiten Belegschaft, wie der Konzern am Dienstag auf einer Investorenveranstaltung in Toronto ankündigte.

Die Kosten sollten deutlich sinken. Umgekehrt verspricht Thomson Reuters seinen Anlegern, dass bis 2020 ein jährliches Umsatzplus von 3,5 bis 4,5 Prozent geschafft wird. Zukäufe sind in dieser Prognose noch nicht eingerechnet. Diese behält sich Konzernchef Jim Smith aber ausdrücklich vor und hat dafür auch zwei Milliarden Dollar (Dollarkurs) zur Seite gelegt.

Das Geld stammt aus dem Verkauf der Finanzmarkt-Sparte an den Investor Blackstone, der im Oktober abgeschlossen wurde. Blackstone hält an dem abgespaltenen neuen Unternehmen (Refinitiv) 55 Prozent, Thomson Reuters die restlichen 45 Prozent.

Der kanadisch-britische Konzern will nun seine verbliebenen Sparten stärken – juristische Informationen (Legal), Angebote zu Steuern und Rechnungswesen (Tax & Accounting) und die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Aktien von Thomson Reuters haben seit Mai fast 40 Prozent zugelegt, auch weil der Konzern ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm aufgelegt hat.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
66,56 $
0,00%
Thomson Reuters Chart
49,10 $
0,00%
Blackstone Group Chart