SdK AktionärsNews - telegate kaufen

Montag, 16.03.2009 09:00 von Aktiencheck - Aufrufe: 1008

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "SdK AktionärsNews" raten, die telegate-Aktie (11 88 0 Solutions Aktie) zu kaufen.

Die Münchner telegate habe das Geschäftsjahr 2008 ungeachtet der Finanz- und Wirtschaftskrise positiv beendet. Der Konzernumsatz des Multichannel-Anbieters für Lokale Suche sei vor allem durch das starke Wachstum im Geschäftsbereich Media um 3,2% auf 178,8 Mio. Euro gestiegen, das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) liege im Geschäftsjahr 2008 bei 43,3 Mio. Euro. Der Konzern-Jahresüberschuss nach Steuern sei vor allem aufgrund des deutlich gestiegenen Ertragssteueraufwands von 33,6 Mio. Euro im Vorjahr auf jetzt 24,3 Mio. Euro entsprechend 1,15 Euro je Aktie gesunken. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft würden der Hauptversammlung vorschlagen, an der kontinuierlichen Dividendenpolitik festzuhalten und eine unveränderte Dividende von 0,70 Euro je Aktie an die Anteilseigner auszuschütten. Die Kasse sei prall gefüllt.

Die telegate-Gruppe sei zum Bilanzstichtag 2008 vollständig schuldenfrei und sehe sich in einem schwieriger gewordenen Refinanzierungsumfeld für Unternehmen finanziell gut gerüstet. Die liquiden Mittel der Gesellschaft zum Bilanzstichtag hätten sich nach der Zahlung des Kaufpreises für die telegate MEDIA AG (ehemals klickTel AG) und der Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2007 wieder deutlich erholt und lägen nun bei 53,5 Mio. Euro.

Für Anleger sei die aktuelle Bewertung attraktiv. Bei einem Kurs von 7 Euro errechne sich eine Marktkapitalisierung von etwa 150 Mio. Euro. Das 2008er Kurs-Gewinn-Verhältnis belaufe sich auf attraktive 6,2, die Dividendenrendite liege bei 10%. Mit diesen Kennzahlen dürfte die Aktie nach unten weitgehend abgesichert sein, vor allem wenn man bedenke, dass ein Drittel der Marktkapitalisierung durch den Kassenbestand abgedeckt werde und auch das laufende Jahr deutlich positiv erwartet werde: Wie das Unternehmen mitteile, solle 2009 ein EBITDA vor Einmaleffekten in einer Bandbreite von 32 Mio. Euro bis 37 Mio. Euro erwirtschaftet werden.

Einen richtigen Schwung nach oben sollte die Aktie aber dann bekommen, wenn die laufenden Rechtsstreitigkeiten entschieden seien. Wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervorgehe, würden seitens telegate mehrere Klagen gegen die Deutsche Telekom AG zur Rückerstattung von überhöht in Rechnung gestellten Kosten für Teilnehmerdaten in der Vergangenheit laufen. Das Volumen der Klagen liege bei ca. 85 Mio. Euro. Die telegate AG schätze die Erfolgsaussichten aller Klagen positiv ein, da erstinstanzlich zu Gunsten der telegate entschieden worden sei. Da die Verfahren mittlerweile beim BGH anhängig seien, sei ein Ende absehbar.

Unter anderem auch aus diesem Grund empfehlen die Experten von "SdK AktionärsNews" die telegate-Aktie zum Kauf, das mittelfristige Kursziel liegt bei 11 Euro, ein Stopp sollte bei 5,50 Euro gesetzt werden. (Ausgabe 184 vom 13.03.2009) (16.03.2009/ac/a/nw)

\nOffenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
1,47
-3,29%
11 88 0 Solutions Realtime-Chart