Anzeige

  

Technologische Neuheit: Wasserstoff-Sektor in Aufruhr wegen dieser Aktie!

Montag, 27.09.2021 08:54 von F1RST MARKETING - Aufrufe: 16180

Neue Wasserstoffaktie mit Top-Management vor rasanter Kurssteigerung?

Unternehmen: Alkaline Fuel Cell Power

WKN: A3CTYF

 

Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) veröffentlichte in seiner aktuellen Unternehmensmeldung die Zusammenarbeit mit der deutschen Gaskatel GmbH. Die Zusammenarbeit soll zu einer kostengünstigen Großserienproduktion des von Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) entwickelten innovativen alkalischen Brennstoffzellensystems führen.

Die Gaskatel GmbH mit Sitz in Kassel, ist ein weltweit führender Anbieter von Prüf-, Mess- und Analytikverfahren für Elektrochemie-Projekte in den Bereichen Physik, Chemie und Verfahrenstechnik. Die Tätigkeitsbereiche der Gaskatel GmbH sind die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb verschiedener Arten von Elektroden und Sensoren, einschließlich Wasserstoff-Referenzelektroden und Wasserstoff-pH-Elektroden. Beide Unternehmen werden gemeinsam Haltbarkeitsprüfungen und Benchmark-Tests des Produkts durchführen, um bestehende patentierte Technologien und Systeme zu verbessern.

Die derzeitigen Alkaline Power Systeme wurden für private und kleine bis mittelgroße Strommärkte kommerzialisiert und eingesetzt. Jetzt werden sich beide Unternehmen auf die positive Verbesserungen der Technologie der nächsten Generation konzentrieren, einschließlich der Optimierung der Gerätegröße bei Beibehaltung des relativ leisen Betriebs und der insgesamt hohen Effizienz. Dieser Schritt soll die immer größer werdende Nachfrage nach sauberem Strom gerade auch von großen industriellen Verbrauchern bedienen.

Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) CEO Jeff Spaepen sagte zur Zusammenarbeit mit der Gaskatel GmbH:

„Die Sicherung dieser Zusammenarbeit mit Gaskatel ist ein entscheidender Meilenstein auf dem Weg zur Kommerzialisierung unseres alkalischen Brennstoffzellensystems der nächsten Generation, das darauf ausgelegt ist, sauberen Strom und Wärme ohne CO2-Emissionen und reines Wasser als einziges Nebenprodukt zu erzeugen“

Die Entwicklung der Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) Brennstoffzellentechnologie hin zur Großserienproduktion dürfte der entscheidende Schritt sein, um die Kommerzialisierung voranzutreiben und künftige Umsätze generieren zu können. Wir erwarten daher weitere News in den kommenden Wochen!

 

 

 

Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) ist eine neue sehr aussichtsreiche und noch attraktiv bewertete Wasserstoffaktie vor.  Die Brennstoffzellen-Technologie (Null-Emissionen) des Unternehmens, welche von der Europäischen Weltraumorganisation stammt, könnte unserer Meinung nach durchaus das Potenzial haben die Energiequelle für Millionen zu sein. Überzeugen Sie sich selbst von diesem einzigartigen Unternehmen.

Wir sind der Ansicht mit Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) ein einzigartiges Unternehmen ausfindig gemacht zu haben, welches deutliches Aufholpotenzial besitzt.
 

  • Neues wasserstoffbetriebenes Mikro-CHP-System, das keine CO2-Emissionen verursacht.
  • Mehrere Patentanmeldungen
  • Kommerzialisierung des neuen Systems

     

Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) das sich mit der Entwicklung und Herstellung von von alkalischen Brennstoffzellen-Wärme- und Energiesysteme für Wohn-, Industrie- und Gewerbemärkte weltweit beschäftigt, stellt den Aktionären die Meilensteine ​​und Ziele für die Kommerzialisierung eines Wärme-Energie-Mikro-Kopplungssystem (Micro-combined Heat and Power, „Micro-CHP”) (das „Neue System“) vor, das innerhalb eines 4 kW-Systemprototyps gebaut wird. Es weist geringere Kosten bei höherer Energiedichte und Anpassungsfähigkeit für den Einsatz in neuen Anwendungen auf.

AFCPs neues System wird voraussichtlich in einem kompakten Containerformat geliefert, das eine einfache Skalierbarkeit für höhere Ausgangskapazitäten ermöglichen und eine sauberere alternative Energiequelle für Wohn- und Gewerbegebäude in ganz Europa darstellen wird.

Mit Wasserstoff als Energiequelle bietet AFCPs neues System Vorteile bei der Dekarbonisierung industrieller Prozesse, der Reduzierung von Treibhausgasemissionen und einer saubereren Energielösung. Wasserstoff besitzt das Potenzial, als Rohstoff, Kraftstoff oder Energiequelle zu dienen und bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten ohne CO2-Emissionen. Diese Faktoren machen Wasserstoff auch unentbehrlich, um die Verpflichtung der Europäischen Union zu unterstützen, damit bis 2050 die CO2-Neutralität bei gleichzeitigem Bestreben für eine Null-Verschmutzung erreicht werden kann.

Zusammenfassung der AFCP-Meilensteine

  • AFCP beabsichtigt, in den kommenden 12 Monaten sechs Patente im Zusammenhang mit seiner neuen alkalischen Mikro-CHP-Brennstoffzellentechnologie anzumelden;
  • Fertigstellung der ersten Elektroden- und Stackfertigung für das Prototypensystem wird bis Ende März 2022 erwartet;
  • Die Fertigstellung der ersten vollständigen 4 kW-Anlage in Laborkonfiguration wird bis Ende 2022 erwartet;
  • Der Erhalt der Conform European (CE)-Akkreditierung (ein Produktrückverfolgbarkeitssystem der Europäischen Union) zusammen mit der Installation des ersten von zwei 4 kW-Prototypsystemen wird bis Ende Juni 2023 erwartet; und
  • Die Kommerzialisierung des neuen Systems wird für Ende 2024 angestrebt.

 

Wir erwarten in den kommenden Wochen eine Neubewertung und einiges an Newsflow von diesem jungen noch unbekannten Unternehmen.

Das Unternehmen Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) hat vor dem Börsengang erfolgreich ca. 15 Mio. CAD von Investoren und Ankeraktionären beschafft, so dass wir glauben, dass AFCP auf absehbare Zeit über ausreichende Liquidität verfügt. Ein weiteres wichtiges Highlight ist die langjährige Erfahrung des Managements, zu dem auch Herr Gerard Sauer (Chairman Advisory Board) gehört, der Mitbegründer und ehemaliger CEO von AFC Energy (WKN A0MNJ0) war und erhebliche praktische Erfahrung im Bereich Wasserstoffbrennstoffzellen mitbringt.

Im Vergleich zur Peergroup noch günstig bewertet

AFC Energy hat derzeit eine Marktkapitalisierung von ca. 500 Mio. EUR. Unsere aktuelle Empfehlung, Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF), die sich auf die Entwicklung kostengünstiger und effizienter Best-in-Class-Brennstoffzellen für den Hausgebrauch konzentriert, hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von 90 Millionen Euro. Wir glauben, dass AFCP auf dem aktuellen Preisniveau Anlegern eine erste Einstiegsmöglichkeit in ein wachsendes Unternehmen bietet, das auf die Entwicklung von Best-in-Class-Brennstoffzellen abzielt, und gerade erst „aus den Startlöchern“ kommt. Unserer Meinung nach finden risikofreudige Anleger in diesem aufstrebenden Start-up ein überzeugendes Unternehmen mit viel Know-how und einem technischen Management-Team, dessen Erfolgsbilanz für sich spricht.

Analyst rät zum Kauf!
Wasserstoffaktie mit 160 % Kurspotenzial!

Heute stellen wir Ihnen eine umfangreiche externe Analyse des deutschen Research Hauses Sphene Capital zur Verfügung. Der Analyst spricht eine Kaufempfehlung für das Wasserstoff-Unternehmen aus mit dem Kursziel 1,35 CAD, was in etwa 0,91 EUR entspricht - auf den aktuellen Kurs sind das ca. 184 % Kurspotenzial (aktueller Kurs 0,35 EUR)!

Original-Research: Alkaline Fuel Cell Power Corp. - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu Alkaline Fuel Cell Power Corp.

Unternehmen: Alkaline Fuel Cell Power Corp.
ISIN: CA01590A1012


Anlass der Studie: Aufnahme der Coverage
Empfehlung: Buy
seit: 17.08.2021
Kursziel: CAD 1,35
Kursziel auf Sicht von: 36 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Peter Thilo Hasler


Energiesysteme der Zukunft

Wir nehmen die Aktien der an der kanadischen NEO Exchange und im
Freiverkehr der Börsen Frankfurt und Stuttgart notierten Alkaline Fuel Cell
Power Corp. mit einem Buy-Rating in die Research Coverage auf. Mit einem
Kursziel von CAD 1,35 sehen wir ein signifikantes langfristiges
Kurspotenzial, das allerdings in erheblichem Maße von den zugrunde gelegten
Umsatz- und Ertragsannahmen abhängig ist. Unser Kursziel (Base-Case-
Szenario) ergibt sich aus einem langfristig angelegten, dreistufigen
Discounted-Cashflow-Entity-Modell (Primärbewertungsmethode). In einer
Monte-Carlo-Analyse haben wir alternative Umsatz- und Ertragsszenarien
zugrunde gelegt und errechnen Werte des Eigenkapitals in einer Bandbreite
zwischen CAD 0,20 und 2,81 je Aktie.

Alkaline Fuel Cell Power ist ein im kanadischen Vancouver ansässiger
Entwickler von Best-in-Class-Brennstoffzellen. Diese werden den Planungen
zufolge bei einer Zuführung von Umgebungsluft und 0,25 kg Wasserstoff rund
4 KWh Strom und 3,2 KWh Wärme erzeugen. Damit werden sie nach unserer
Einschätzung im Besonderen für den stark wachsenden Markt von Clean Energy-
Lösungen in Privathaushalten und kleinen bzw. mittelständischen Unternehmen
geeignet sein. Darüber hinaus sollen die von Alkaline Fuel Cell Power
entwickelten Brennstoffzellensysteme auch in Anwendungen, in denen die
produzierte Wärme nicht genutzt wird, eingesetzt werden; die Möglichkeiten
hierfür sind vielfältig und reichen von Ladestationen für Elektrofahrzeuge
über die Notstromversorgung für Telekommunikationssysteme (z.B.
Mobilfunkmasten) und kritische Anwendungen in Krankenhäusern bis hin zur
Überbrückung von temporären Stromdefiziten auf Baustellen, bei
Veranstaltungen im Freien, bei Such- und Rettungsaktionen oder bei
militärischen Einsätzen. Dabei fokussiert sich das Unternehmen auf die
Entwicklung von alkalischen Brennstoffzellen, englisch Alkaline Fuel Cells
(AFC), also Niedrigtemperatur-Brennstoffzellen, die bei einer Temperatur
von rund 90 C arbeiten und damit einen höheren elektrischen Wirkungsgrad
als Brennstoffzellen mit saurem Elektrolyt erreichen.

Als Forschungs- und Entwicklungsunternehmen befindet sich das Unternehmen
in der Frühphase seines Lebenszyklus. Mit ersten Erlösen aus der eigenen
Produktion ist nach Unternehmensangaben frühestens im Jahr 2025e zu
rechnen. Damit sind unsere Umsatz-, Ergebnis- und Cashflow-Prognosen mit
erheblicher Unsicherheit behaftet. Wir gehen in unserem Finanzmodell davon
aus, dass das Unternehmen nach erfolgtem Markteintritt in einen steilen
Umsatzpfad eintreten wird, auf dem wir in dem von uns unterstellten Base-
Case-Szenario Betriebsergebnismargen von 30% als realistisch ansehen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:

http://www.more-ir.de/d/22793.pdf

Quelle: 

https://www.dgap.de/dgap/Documents/Research/?companyID=397822&documentId=70210829

Alkaline Fuel Cell Power bietet Überblick über Technologie und Zielmarkt

  • Technologie stammt von der Europäischen Weltraumorganisation.
  • Auf Brennstoffzellen basierende Energiequelle, die mit reinem Wasser als einzigem Nebenprodukt keine CO2-Emissionen erzeugt.
  • Ideal geeignet für Privathaushalte und kleine bis mittelgroße Strommärkte.
  • Attraktive Herstellkosten für den europaweiten Heizkesselersatz aufgrund Abwesenheit von Edelmetallen.

 

Vor wenigen Tagen stellten wir Ihnen mit Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) eine neue, unserer Ansicht nach sehr aussichtsreiche und noch attraktiv bewertete Wasserstoffaktie vor. Heute vermeldte das Unternehmen einen äußersten interessanten Technologieüberblick. Die Brennstoffzellen-Technologie (Null-Emissionen) welche von der Europäischen Weltraumorganisation stammt, könnte unserer Meinung nach durchaus das Potenzial haben die Energiequelle für Millionen zu sein. Überzeugen Sie sich selbst von diesem einzigartigen Unternehmen.

Wir sind der Ansicht mit Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) ein einzigartiges Unternehmen ausfindig gemacht zu haben, welches deutliches Aufholpotenzial besitzt.

Das AFCP-System bietet ein auf Brennstoffzellen basierendes Stromerzeugungspotenzial mit bisher nicht in der Industrie gesehenen niedrigen Implementierungskosten und erfordert keine Verbrennung, was zu null Emissionen mit reinem Wasser als einzigem Nebenprodukt führt.

Unsere wasserstoffbetriebene alkalische Brennstoffzellentechnologie ist so positioniert, dass sie ganz Europa eine Energiequelle bietet, die mit reinem Wasser als einzigem Nebenprodukt keine CO2-Emissionen erzeugt“, kommentierte Jef Spaepen, CEO von AFCP. „Mit der ursprünglich von der Europäischen Weltraumorganisation stammenden Technologie ist es AFCP gelungen, eine kleinere und skalierbare Brennstoffzelle zu entwickeln, da weniger „Betriebsressourcen“ verwendet werden und Edelmetalle abwesend sind, zu denen hochwertige, hochpreisige Metalle der Platingruppe zählen.Die kompakte Größe der AFCP-Brennstoffzelle, der nahezu geräuschlose Betrieb und die emissionsfreie Leistungsabgabe machen sie ideal für die häusliche Umgebung geeignet und bieten eine saubere Alternative zu herkömmlichen modernen Erdgasheizkesseln.

Das System und der Lösungsansatz beeindrucken

Das AFCP-System bietet ein auf Brennstoffzellen basierendes Stromerzeugungspotenzial mit bisher nicht in der Industrie gesehenen niedrigen Implementierungskosten und erfordert keine Verbrennung, was zu null Emissionen mit reinem Wasser als einzigem Nebenprodukt führt. Die Lösung stellt ein sauberes System zur Umwandlung/Erzeugung von elektrischem Strom dar, ähnlich einem kleinen Kraftwerk, das Strom und eine gleichwertige Wärmemenge für verschiedene Zwecke bereitstellt. Mit einem nahezu geräuschlosen und vibrationsfreien Prozess und einer kompakten Größe, die herkömmlichen modernen Erdgaskesseln entspricht, ist die AFCP-Lösung ideal für den privaten Gebrauch als Heizkesselersatz geeignet.

Zu unseren Zielmärkten zählen solche, bei denen ein Bedarf an Strom und Wärme im kleinen Maßstab besteht, wie zum Beispiel Einzelhaushalte, Mehrfamilienhäuser, Büroräume und kleine Gewerbeflächen mit einem Strombedarf von weniger als 50 kW und Zugang zu einer Wasserstoffzuleitung. Die kompakte Größe der AFCP-Brennstoffzelle, der nahezu geräuschlose Betrieb und die emissionsfreie Leistungsabgabe machen sie ideal für die häusliche Umgebung geeignet und bieten eine saubere Alternative zu herkömmlichen modernen Erdgasheizkesseln. Allein in Großbritannien macht die Heizung schätzungsweise 40 % des Energieverbrauchs des Landes aus, wobei etwa 14 % der Treibhausgase aus Haushalten emittiert werden; ein ähnliches Emissionsniveau wie bei Autos in Großbritannien1.

[1] Quelle: https://www.wired.co.uk/article/central-heating-gas-boiler-climate-change

Nachdem die EU einen Klimazielplan für 2030 vorgelegt hat, der einen Vorschlag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen um mindestens 55 % bis 2030 und das Ziel enthält, bis 2050 klimaneutral zu werden, bietet AFCPs Technologielösung zahlreiche wirtschaftliche und ökologische Vorteile. Diese Vorteile können den Verbrauchern beim Übergang von traditionellen Gaskesseln zu einer saubereren Alternative behilflich sein, wodurch Länder dabei unterstützt werden, ihre Netto-Null-Emissionsziele zu erreichen.

Europäischer Wasserstoff-Deal, mit erfahrenem Management und
vielversprechender Technologie

 

Heute möchten wir Ihnen eine aufstrebende Wasserstoffaktie vorstellen, welche vor wenigen Tagen ihr erfolgreiches Börsendebüt in Kanada feierte. Unserer Meinung nach bietet diese Aktie ein ausgezeichnetes Chance-Risiko-Verhältnis mit einer äußerst interessanten und vielversprechenden Technologie, die kurz vor dem Durchbruch steht. Das Unternehmen Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) hat vor dem Börsengang erfolgreich ca. 15 Mio. CAD von Investoren und Ankeraktionären beschafft, so dass wir glauben, dass AFCP auf absehbare Zeit über ausreichende Liquidität verfügt. Ein weiteres wichtiges Highlight ist die langjährige Erfahrung des Managements, zu dem auch Herr Gerard Sauer (Chairman Advisory Board) gehört, der Mitbegründer und ehemaliger CEO von AFC Energy (WKN A0MNJ0) war und erhebliche praktische Erfahrung im Bereich Wasserstoffbrennstoffzellen mitbringt.

AFC Energy hat derzeit eine Marktkapitalisierung von ca. 500 Mio. EUR. Unsere aktuelle Empfehlung, Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF), die sich auf die Entwicklung kostengünstiger und effizienter Best-in-Class-Brennstoffzellen für den Hausgebrauch konzentriert, hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von 90 Millionen Euro. Wir glauben, dass AFCP auf dem aktuellen Preisniveau Anlegern eine erste Einstiegsmöglichkeit in ein wachsendes Unternehmen bietet, das auf die Entwicklung von Best-in-Class-Brennstoffzellen abzielt, und gerade erst „aus den Startlöchern“ kommt. Unserer Meinung nach finden risikofreudige Anleger in diesem aufstrebenden Start-up ein überzeugendes Unternehmen mit viel Know-how und einem technischen Management-Team, dessen Erfolgsbilanz für sich spricht.

 

Letzter Tipp: Bis zu 346 % Gewinn!

 

Ein weiteres auf Wasserstoff fokussiertes Unternehmen, das wir empfehlen und seit November 2020 verfolgen, ist PowerTap Hydrogen (WKN A3CSCE). Frühe Investoren in PowerTap Hydrogen konnten seit unserer Erstempfehlung einen Anstieg des Aktienkurses um etwa 340 % genießen (bis Hoch im Januar 2021). Wir sind der Ansicht, dass Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) ein Unternehmen ist, welches eine ähnliche Investorengemeinschaft anziehen kann und das Potenzial besitzt, basierend auf einer positiven Unternehmensentwicklung eine gleichwertige oder sogar bessere Kursentwicklung genießen kann (obwohl es keine Garantien geben kann).Wir erwarten nach der Notierung des Unternehmens einen regelmäßigen Nachrichtenfluss, der unserer Erfahrung nach oft mit  einer positiven Kursdynamik am Markt verbunden ist.

 

 

AFC Energy Aktie

AFC Energy hat derzeit eine Marktkapitalisierung von ca. 500 Mio. EUR. Unsere aktuelle Empfehlung, Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF), die sich auf die Entwicklung kostengünstiger und effizienter Best-in-Class-Brennstoffzellen für den Hausgebrauch konzentriert, hat eine aktuelle Marktkapitalisierung von 456 Millionen Euro. Wir glauben, dass AFCP auf dem aktuellen Preisniveau Anlegern eine erste Einstiegsmöglichkeit in ein wachsendes Unternehmen bietet, das auf die Entwicklung von Best-in-Class-Brennstoffzellen abzielt, und gerade erst „aus den Startlöchern“ kommt. Unserer Meinung nach finden risikofreudige Anleger in diesem aufstrebenden Start-up ein überzeugendes Unternehmen mit viel Know-how und einem technischen Management-Team, dessen Erfolgsbilanz für sich spricht.

 

 

Alkaline Fuel Cell Power im Vergleich

 

 

Unternehmensüberblick - interessanter Vergleich zur Tesla Power Wall

Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) ist ein in Kanada ansässiger Entwickler neuartiger Brennstoffzellen, die als Wärme-Energie-Mikro-Kopplungssysteme (micro-combined heat and power, „micro-CHP”) eingesetzt werden, zunächst für den Einsatz in Privathaushalten sowie auf kleinen und mittleren Strommärkten. Der operative Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Belgien, was es als spannenden neuen europäischen Wasserstoff-Deal ideal positioniert!

Für genau diesen Anwendungsbereich hat das Unternehmen ein neues System entwickelt, das in kleinerem Maßstab den Strom- und Wärmebedarf bedienen soll, aber einen relativ großen Markt im heimischen Bereich anspricht. Alkaline Fuel Cell Power präsentiert eine grüne und innovative Variante gegenüber herkömmlichen Micro-CHP-Systemen, die ebenfalls mit Brennstoffzellen betrieben werden.

 

 

Die Technologie

 

In seiner Unternehmenspräsentation hat das Unternehmen einen sehr interessanten Vergleich mit der Tesla Power Wall (WKN A1CX3T) gezogen. und wie unten zusammengefasst, bieten das System und die Technologien von Alkaline Fuel Cell Power breitere potenzielle Anwendungsbereiche mit konstanter Leistung und niedrigeren Kosten für die Verbraucher.

 

Darüber hinaus können die von Alkaline Fuel Cell Power entwickelten Brennstoffzellensysteme auch in verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden, bei denen nur Strom benötigt wird und die erzeugte Wärme nicht verwendet wird, einschließlich Ladestationen für Elektrofahrzeuge; Notstrom für Mobilfunkmasten und andere Telekommunikationsinfrastrukturen; informationstechnische Geräte; Verkaufsstellen für Einzelhandelszwecke; Bankterminals sowie Back-up-Strom für kritische Einrichtungen wie Krankenhäuser. Darüber hinaus kann das System auch in Situationen eingesetzt werden, die die Überbrückung temporärer Energiedefizite erfordern, wie in Krankenhäusern, auf Baustellen, bei Outdoor-Events, Such- und Rettungseinsätzen oder Militäreinsätzen.

 

 

Alkaline Fuel Cell Power beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter. Basierend auf der Meilenstein-Roadmap des Unternehmens gehen wir davon aus, dass es bis Ende 2024 zur kommerziellen Anwendung bereit sein wird. Während das Unternehmen weitere Fortschritte erzielt, werden Pressemitteilungen und Projektaktualisierungen in dieser Zeit veröffentlicht, um sicherzustellen, dass Investoren die Entwicklung und Errungenschaften leicht sehen können, die zur vollständigen Kommerzialisierung führen.

 

 

Das Unternehmen hat zahlreiche Vorteile seines einzigartigen Micro-CHP-Systems identifiziert:

Das alkalische Brennstoffzellendesign des Unternehmens weist eine Elektroden- und Stack-Konfiguration auf, die das jeweilige Bedarfsprofil einer transienten Last widerspiegelt. Auf diese Weise wird die Brennstoffzelle so konfiguriert, dass sie den jeweiligen Lastanforderungen entspricht, die ein Kunde an das System stellt.

Durch das vorgeschlagene Elektrodendesign werden störende und unerwünschte Potenzialunterschiede zwischen den Elektrodenoberflächen praktisch eliminiert, was die Zuverlässigkeit der Brennstoffzelle signifikant verbessert. Im Elektrodensubstrat und in den Katalysatormaterialien werden keine Edelmetalle verwendet, was zu deutlich geringeren Herstellungskosten und einer überlegenen Toleranz gegenüber Verunreinigungen führt.

 

 

 

 

Der Markt - Wasserstoff und CHP-Systeme

Analysten schätzen, dass sauberer Wasserstoff bis 2050 24 % des weltweiten Energiebedarfs decken wird. Der Jahresumsatz aus dieser umweltfreundlicheren Energiequelle wird voraussichtlich bei etwa 630 Milliarden Euro liegen.

  • Europäische Kommission hat ein langfristiges Budget von 750 Mrd. EUR bereitgestellt.
     
  • Eine Aufstockung des langfristigen EU-Haushalts von 2021-2027 wird auf rund 1,85 Billionen EUR geschätzt.
     
  • Kumulative Investitionen in erneuerbaren Wasserstoff in Europa könnten bis 2050 auf 180-470 Mrd. ansteigen und in einer Spanne von 3 bis 18 Milliarden Euro für CO2-armen Wasserstoff auf fossiler Basis liegen.

 

 

Deutschland selbst hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Bis 2050 sollen die Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 80 bis 95 Prozent gesenkt werden, mit Zwischenzielen für 2020, 2030 und 2040. Insgesamt werden alle Wirtschaftssektoren maßgeblich dazu beitragen, diese Ziele zu erreichen. In allen Industrie- und Landwirtschaftssegmenten wird erwartet, dass Effizienzmaßnahmen und erneuerbare Energiequellen zur Reduzierung der Emissionen beitragen, aber diese werden nicht vollständig emissionsfrei sein. Daher ist es für andere Sektoren entscheidend, sich darauf zu konzentrieren, ihren Verbrauch deutlich zu reduzieren und weitgehend ohne fossile Brennstoffe auszukommen. Dies gilt auch für den Stromsektor.

 

 

Kraft-Wärme-Kopplung

Eine besondere Rolle spielt dabei die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK; Combined Heat and Power, CHP). KWK-Anlagen sind effizienter als nicht gekoppelte Erzeugungsanlagen, da sie neben Strom auch Wärme produzieren. Die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme wird als thermische Energie für öffentliche und private Verbraucher genutzt. Dadurch wird Kraftstoff effizienter und sparsamer eingesetzt (Artikel BMI – Strommarkt der Zukunft).

Alkaline Fuel Cell Power - Eine Ideale Lösung

Rund 35 Prozent des gesamten deutschen Endenergieverbrauchs entfallen auf Gebäude. Insgesamt geben die Deutschen in Wohn- und Nichtwohngebäuden [jährlich] rund 73 Milliarden Euro für Raumheizung, Warmwasser, Beleuchtung und Kühlung aus. Daher sind wir der Ansicht, dass Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) mit ihrem innovativen und bahnbrechenden Lösungsansatz und Technologie zur richtigen Zeit am richtigen Ort positioniert ist, um der Welt eine potenzielle Lösung für die große Herausforderung der Energiewende im Gebäudebereich zu bieten.

 

 

FAZIT

Wie bereits erwähnt, verfügt AFC Energy derzeit über eine Marktkapitalisierung von rund 500 Millionen Euro. Unsere aktuelle Empfehlung von Alkaline Fuel Cell Power (WKN A3CTYF) weist eine Marktkapitalisierung von nur 90 Millionen Euro auf. Wir sind der Ansicht, dass sich das zukünftige Potenzial für Alkaline Fuel Cell Power auf dem aktuellen Preisniveau noch nicht in der Marktbewertung widerspiegelt, insbesondere angesichts seiner einzigartigen Lösung, kostengünstigere, effektive und effiziente Brennstoffzellen bereitzustellen. Unserer Meinung nach werden risikotolerante Anleger, die das globale Potenzial des Umstiegs auf umweltfreundlichere Energielösungen verstehen, dieses aufstrebende und neu börsennotierte Unternehmen als interessante Gelegenheit sehen, das über umfassendes technisches Wissen verfügt und von einem technischen Managementteam mit nachgewiesener Erfolgsbilanz betreut wird.

In Zukunft wird die Rolle der Micro-CHP-Brennstoffzelle eine immer wichtigere Rolle spielen. Alkaline Fuel Cell Power verfolgt unserer Meinung nach die Entwicklung von Best-in-Class-Brennstoffzellen, die auf Anwendungen in Privathaushalten und auf kleinen bis mittleren Strommärkten abzielen.

Auf unserer Homepage finden Sie ausführliche Informationen zur Alkaline Fuel Cell (WKN A3CTYF)

 

 

 

Für nähere Informationen

 

Homepage – LINK

 

 

Wasserstoffaktien.net (eine Marke von First Marketing GmbH)
Daniel Mußler- Chief Analyst
Forum 7 • 69126 Heidelberg • Germany
E-Mail: info@wasserstoffaktien.net Webseite: www.wasserstoffaktien.net

 

Verschenken Sie keine sinnlosen Bankgebühren. Kaufen Sie die Aktie Alkaline Fuel Cell Power mit der WKN A3CTYF jetzt über einen der besten und mehrfach ausgezeichneten Online Broker mit Full-Service-Angebot: Den Smartbroker.de ab 0 Euro pro Order! Die Euro am Sonntag hat in Ihrer Ausgabe 6/2020 die Gesamtnote „sehr gut“ vergeben.

 

Achtung: Wichtiger Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Publikation Interessenkonflikte bestehen. Diese sind insbesondere:

 

  1. Die First Marketing GmbH und ihr nahestehende Personen besitzen Finanzinstrumente (zB. Aktien/Warrants/Optionen) mit Bezug auf die  empfohlenen Gesellschaft (in diesem Fall: Alkaline Fuel Cell Power) und beabsichtigen, diese im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt vor und nach der Veröffentlichung dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt, da ein Interesse der Herausgeberin an einer bestimmten Darstellung des Unternehmens besteht.
  2. Die Herausgeberin dieser Publikation, sowie die verantwortlichen Redakteure, erhalten für die Erstellung eine finanzielle Vergütung. Auch hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt, da dies zu einer nicht gerechtfertigten positiven Einschätzung führen kann.
     
  3. Beachten Sie auch die weitergehenden Ausführungen zu bestehenden Interessenkonflikten im nachfolgenden Disclaimer.

 

Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH

Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

1. Allgemeine Angaben

 „wasserstoffaktien.net“ ist eine Marke der First Marketing GmbH, Forum 7, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, („First Marketing“). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.

Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher „Finanzanalysen“) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) gemäß § 86 WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den §§85,86 WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:

Die First Marketing GmbH erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing GmbH Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing GmbH. Dieser besteht zunächst darin, dass die First Marketing GmbH im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.

Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen halten zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Finanzinstrumente (z.B. Aktien/Warrants/Optionen) mit Bezug auf das besprochene Unternehmen. Die Auftraggeber sind daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung, d.h. auch einer erhöhten Handelsliquidität interessiert, da die Absicht besteht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Finanzinstrumente zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen oder sonstigen Kursentwicklungen zu partizipieren.

 

Durch die Besprechung des Unternehmens kann jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.

First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen und weitere nahe stehende Personen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Finanzinstrumente (zB. Aktien/Warrants/Optionen) in Bezug auf das Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Der vorgenannte Personenkreis beabsichtigt diese Beteiligungen im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt. Wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert wird. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

 

Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

  • an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält
     
  • in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,
     
  • in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,
     
  • mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens
     
  • oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.
     

Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 verschiedene Beurteilungspunkte (Keys), von denen folgende Punkte (Keys) für die vorliegende Studie vorliegen:

Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

Key 5: First Marketing GmbH und/oder deren Gesellschafter und/oder deren Mitarbeiter und/oder nahestehende Personen und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder die Ersteller bzw. Autoren dieser Studie halten Aktien/Warrants/Optionen des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben. Der vorgenannte Personenkreis beabsichtigt diese Beteiligungen im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt

Key 9: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

Key 11: First Marketing GmbH und/oder deren Gesellschafter und/oder deren Mitarbeiter und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder die Ersteller/Autoren dieser Studie hält an dem analysierten Unternehmen eine Beteiligung (Aktien/Warrants/Optionen), die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens überschreitet. Der vorgenannte Personenkreis beabsichtigt diese Beteiligungen im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt

Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):

Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller : Erstempfehlung 14.11.2020

3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter

Die Publikation der First Marketing, wie etwa wasserstoffaktien.net oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Marketing keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

4.1. Grundsatz

Die Bewertung der Unternehmen beruht im Wesentlichen auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.

4.2. Weitere wichtige Hinweise zur Erstellung dieser Veröffentlichung in Sachen Bewertungen

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden.

Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise:

Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz)

  • Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV/KUV Hochrechnung)
     
  • Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz)
     
  • Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko
     
  • Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz).
     

Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlustmöglichkeiten, sowohl in beide Handelsrichtungen als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze.

Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

5. Sensitivität der Bewertungsparameter – Änderungsmöglichkeit

Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

6. Bedeutung der Empfehlungen

Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.

Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

7. Risikohinweise:

Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.

Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

8. Haftungsausschluss:

First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.

Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)

Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

10. Haftung für Links

Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

11. Hinweis auf Gebietsausschluss:

Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
0,659
+4,11%
AFC Energy Realtime-Chart
0,1894
+0,85%
ALKALINE FUEL CELL POWER Chart
16,66 $
+4,91%
Ballard Power Chart
1,35
+1,50%
Nel Realtime-Chart
33,44 $
+2,61%
Plug Power Chart