SURTECO GROUP SE: EBIT soll 2019 trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen auf 38-40 Mio. EUR steigen

Dienstag, 30.04.2019 10:05 von DGAP - Aufrufe: 157

DGAP-News: SURTECO GROUP SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende SURTECO GROUP SE: EBIT soll 2019 trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen auf 38-40 Mio. EUR steigen 30.04.2019 / 10:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SURTECO GROUP SE: EBIT soll 2019 trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen auf 38-40 Mio. EUR steigen

- Konzernumsatz wird 2019 mit 670 bis 700 Mio. EUR (2018: 699 Mio. EUR) erwartet

- Konzerngewinn 2018 von 18,6 Mio. EUR (2017: 26,2 Mio. EUR)

- Dividendenvorschlag 2018 für Hauptversammlung von 0,55 EUR im Rahmen der langfristigen Dividendenpolitik

Buttenwiesen, 30. April 2019 - Die SURTECO GROUP SE, Holdinggesellschaft für führende nationale und internationale Marken der Oberflächentechnologie, sieht für das Geschäftsjahr 2019 bei konjunkturell bedingt schwierigen Rahmenbedingungen eine verhaltene Umsatzentwicklung, jedoch deutliches Ergebnissteigerungspotenzial. So rechnet das Unternehmen für 2019 mit Umsätzen in einer Spanne zwischen 670 und 700 Mio. EUR. Im Geschäftsjahr 2018 lag der Konzernumsatz mit 699,0 Mio. EUR leicht über dem Vorjahresniveau von 689,7 Mio. EUR. Beim Gewinn vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) wird ein Wert zwischen 38 und 40 Mio. EUR prognostiziert. Das EBIT in 2018 lag aufgrund von Sonderbelastungen von 6,1 Mio. EUR bei 32,2 Mio. EUR (2017: 44,7 Mio. EUR) und bereinigt um diese Einmaleffekte bei 38,3 Mio. EUR. Der Konzerngewinn sank dementsprechend von 26,2 Mio. EUR im Vorjahr auf 18,6 Mio. EUR. Einer stabilen Ausschüttungsquote von 46 % (Vorjahr: 47 %) folgend, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 27. Juni 2019 eine Dividende je Aktie von 0,55 EUR (Vorjahr: 0,80 EUR) vor.

"Da wir noch 2018 mit der Umsetzung von Effizienzsteigerungsmaßnahmen reagiert haben, erwarten wir für 2019 eine Verbesserung des EBIT auf 38 bis 40 Mio. EUR. Dies darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Jahr je nach Intensität der konjunkturellen Abschwächung erneut herausfordernd wird", kommentiert Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO GROUP SE.

Segmente mit unterschiedlicher Entwicklung

Während die Umsätze des Kunststoffbereichs akquisitionsgetrieben um 8 % auf 347,4 Mio. EUR (2017: 321,7 Mio. EUR) stiegen, kämpfte das Papiersegment mit einer schwächeren Nachfrage und wies ein Umsatzminus von 4 % auf 351,6 Mio. EUR (2017: 368,0 Mio. EUR) aus. Diese Entwicklungen spiegelten sich auch im Segment-EBIT wider, wo die Kunststoffsparte um 4 % auf 25,5 Mio. EUR zulegen konnte, während im Papierbereich ein deutlicher Rückgang um knapp 50 % auf 13,3 Mio. EUR zu verzeichnen war.

Rückkehr zu deutlich positivem Free Cashflow geglückt

Vor dem Hintergrund einer stabilen Bilanzsumme von 844,5 Mio. EUR konnte die Eigenkapitalquote zum 31. Dezember 2018 leicht auf 41,8 % (31.12.2017: 41,4 %) verbessert werden. Der Verschuldungsgrad lag bei 56 % nach 54 % im Jahr 2017 bei einer Nettofinanzverschuldung von 197,5 Mio. EUR nach 190,0 Mio. EUR im Vorjahr. Ohne Mittelabflüsse für den Erwerb von Unternehmen gelang es SURTECO beim Free Cashflow für 2018 mit 11,2 Mio. EUR (2017: -32,6 Mio. EUR) wieder einen deutlich positiven Wert zu erzielen. Insgesamt verfügt der Konzern damit über eine sehr gesunde Basis für die weitere Unternehmensentwicklung.

Den Geschäftsbericht des Jahres 2018 sowie weitere Informationen über die SURTECO GROUP SE finden Sie im Internet unter www.surteco-group.com.

Kontakt:

SURTECO GROUP SE  
Martin Miller Investor Relations und Pressestelle T: +49 8274 9988-508  
F: +49 8274 9988-515 www.surteco-group.com ir@surteco-group.com  

Über SURTECO

Die SURTECO GROUP SE mit Sitz in Buttenwiesen ist eine mittelständische, international tätige Beteiligungsgesellschaft. Das börsennotierte Unternehmen vereint führende nationale und internationale Marken der Oberflächentechnologie unter einem Dach. Das umfangreiche Produktportfolio umfasst neben bedruckten Dekorpapieren, Imprägnaten, Trennpapieren, dekorativen Flächenfolien und Kantenbändern auf Basis von technischen Spezialpapieren und Kunststoffen auch Sockelleisten aus Kunststoff, technische Profile für die Industrie und Rolladensysteme. Der Konzern erwirtschaftete mit über 3.300 Mitarbeiter-/innen an weltweit 23 Produktionsstandorten einen Jahresumsatz von rund 700 Mio. EUR, davon 24% in Deutschland, 47% im europäischen Ausland und weitere 29% in Amerika, Asien und Australien. Die Kunden der SURTECO Gruppe stammen überwiegend aus der Holzwerkstoff-, Fußboden- und Möbelindustrie sowie aus dem Innenausbau.

Die Aktien der SURTECO GROUP SE sind im amtlichen Markt (Prime Standard) der Frankfurter und Münchner Börse unter dem Kürzel SUR und der ISIN DE0005176903 notiert und werden auch an den Börsen in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart gehandelt.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Soweit in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen geäußert oder die Zukunft betreffende Aussagen enthalten sind, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dadurch besteht keine Garantie für die geäußerten Aussagen und Erwartungen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die Zukunftsaussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

 

Wichtige Kennzahlen SURTECO GROUP SE (in Mio. EUR)

 

       2017       2018   Veränderung
Konzernumsatz 689,7 699,0 +1 %
- davon Papier 368,0 351,6 -4 %
- davon Kunststoff 321,7 347,4 +8 %
Auslandsumsatzquote in % 75 76 + 1 Pkt.
EBITDA 83,1 72,8 -12 %
EBIT 1 44,7 32,2 -28 %
- davon Papier 26,9 13,3 -51 %
- davon Kunststoff 24,6 25,5 +4 %
EBIT-Marge in % 6,5 4,6 -1,9 Pkt.
EBT 33,5 27,1 -19 %
Konzerngewinn 26,2 18,6 -29 %
Ergebnis je Aktie in EUR 2 1,69 1,20 -29 %
Dividende je Aktie in EUR 3 0,80 0,55 -31 %
Ausschüttungsquote in % 47 46 -1 Pkt.
    31.12.2017   31.12.2018   Veränderung
Bilanzsumme 842,6 844,5 -
Eigenkapital 349,2 353,2 +1 %
Nettofinanzverschuldung 190,0 197,5 +4 %
Verschuldungsgrad in % 4 54 56 +2 Pkt.
Eigenkapitalquote in % 41,4 41,8 +0,4 Pkt.
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit 82,9 60,7 -27 %
Free Cashflow -32,6 11,2 +134 %
Mitarbeiter 3.295 3.304 -

(1) Differenz zu Saldo der Segmentergebnisse aufgrund interner Verrechnungen und Zentralkosten

(2) Bezogen auf eine Aktienzahl von je 15.505.731

(3) Vorschlag für die Hauptversammlung am 27. Juni 2019

(4) Nettofinanzverschuldung zu Eigenkapital


30.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SURTECO GROUP SE
Johan-Viktor-Bausch-Str. 2
86647 Buttenwiesen
Deutschland
Telefon: +49 (0)8274 99 88-0
Fax: +49 (0)8274 99 88-5 05
E-Mail: ir@surteco-group.com
Internet: www.surteco-group.com
ISIN: DE0005176903
WKN: 517 690
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 804435
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

804435  30.04.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=804435&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
20,20
+0,25%
Surteco Group Chart